Virologe Alexander Kekulé von Universität rausgeworfen – TE Wecker am 22. Dezember 2021

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Deutschlands bekanntester Virologe Kekulé von Universität Halle rausgeworfen ++ Beschluss der EU-Kommission: ab 01.02. sind Impf-Zertifikate nur noch neun Monate gültig, wenn kein Booster vorliegt ++ Boris Palmer fordert sofortige Impfpflicht ++ USA: Ärzte und Pfleger verweigern sich der Impfpflicht und kündigen zu Tausenden ++ Europäischer Gerichtshof urteilt: EU-Recht steht über dem Recht der EU-Mitgliedstaaten ++ Anspannung unter den Stromversorgern steigt: In Frankreich liefert leistungsstärkstes Kernkraftwerk keinen Strom mehr ++ In Finnland läuft seit Dienstag 3.22 Uhr das neue Kernkraftwerk Olkiluoto ++ Im Hauptbahnhof von Wiesbaden fahren wieder Züge ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Ulrich
28 Tage her

Herr Palmer nimmt sich ein Beispiel am US-Innenministerium des vorletzten Jahrhunderts. Um Menschen gefügig zu machen, entzieht man ihnen die Lebensgrundlage. Die einen, indem man „unbequeme“ Menschen in unwirtliche Gegenden verfrachtete und sie dort sich selbst überließ. Der andere, indem man die „Unbequemen“ von den Mitteln trennt, um sich versorgen zu können. In beiden Fällen macht man sich ja nicht die Hände schmutzig.

Hannibal Murkle
29 Tage her

„Europäischer Gerichtshof urteilt: EU-Recht steht über dem Recht der EU-Mitgliedstaaten“

Ich würde auch sagen, dass mein Urteil über jedem anderen stehe – wenn die Staaten dadurch wie per Bürokratie-Staatsstreich unterjocht wurden, was wird aus dem Systemwettbewerb zwischen dem autoritären und dem totalitären System? (China dürfte autoritär sein).

Falls jemand das oberste Gericht Chinas fragen würde – würden die urteilen, dass die im Zweifel über jenen in Taiwan oder Hongkong stehen?

Hannibal Murkle
29 Tage her

Die ständige Panikmache der Obrigkeit macht die Leute immer skeptischer – ob das auch gegen Klimagedöns immunisiert?

Die WELT grübelte gestern in einem Artikel, wieso man sich in Ostdeutschland gegen alles impfen lässt, nur gegen Corona nicht. Vielleicht weil hier die Leute ahnen, verappelt zu werden?

Julischka
29 Tage her
Antworten an  Hannibal Murkle

In Ostdeutschland hat man 40 Jahre Diktaturerfahrung !

Hannibal Murkle
29 Tage her
Antworten an  Julischka

Wie in Polen, wo eine Impfpflicht undenkbar ist und relativ Wenige geimpft wurden. Omikron kennt das Land durchaus – wie kommt es, dass die Inzidenz derzeit fällt?

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/poland/

cernunnos
28 Tage her
Antworten an  Julischka

Das ist nicht die einzige Erklärung. Der Osten hat auch eine Erfahrung NICHT gemacht die der Westen durchgemacht hat. Das auszuführen, die Mühe kann ich mir sparen, weil der Kommentar dann sowieso nicht durchkommen würde.

Nur soviel: es ist seit dem Krieg im Westen genug passiert, das die Leute ebenso stark skeptisch gegenüber dem Staat hätte werden lassen müssen. Ist aber offensichtlich nicht geschehen. Ja…warum nur.