Graichengate: Habeck entlässt seinen Staatssekretär nicht – TE-Wecker am 11. Mai 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

„Flüchtlingsgipfel“: eine Milliarde mehr für die Länder – Rest offen ++ Graichengate: Habeck entlässt Graichen nicht ++ Illerkirchberg: Asylbewerber wird angeklagt ++ Wien: Klebeextremisten haben Menschenleben auf dem Gewissen ++ US-Starmoderator Tucker Carlson sendet auf Twitter weiter ++ TE-Talk mit Rupert Scholz und Mario Mieruch ++ TE-Energiewende-Wetter ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Tom Schmied
21 Tage her

Durch den Fall Graichen ist mir ein Verdacht gekommen: Der IWF will seine Goldreserven verkaufen, auch „wegen Klima“. Der Preis würde dann wohl sinken und Milliardäre machen sich die Tresore voll. Das passt ins Bild.Fürchte, die beabsichtigen eine Verschiebung von klassischen Realwerten wie Edelmetallen und Immobilien aus den Händen der Bürger in die Hände von Milliardären und des Staates. Stichwort Zwangssanierung/ Heizungswahsinn. Das funktioniert alles bestens mit der Nummer „Klimarettung“. Es ist in meinen Augen jedoch ganz groß angelegter Raub.

Wilhelm Rommel
21 Tage her

Tja, wenn der Herr Märchenbuch-Autor den an ihn geketteten Amigo inklusive des ganzen anhaftenden Klüngels nicht entlassen will, bleibt nur noch die Möglichkeit, dass der (hoffentlich) langsam aus dem ‚Merkel-Koma‘ erwachende Wähler die ganze Bagage „entlässt“…

Gabriele Kremmel
21 Tage her
Antworten an  Wilhelm Rommel

Der Kanzler muss Habeck entlassen, das ist seine Aufgabe und Pflicht. Aber der hat ja selber so viel Dreck an den Hacken kleben, dass er die Füße still halten muss.

Chris Groll
21 Tage her

Herr Söder sagt: „Es sieht nicht nach Korruption aus.“ Es ist Korruption.
Rupert Scholz sagt eigentlich alles.
An diesem Filz und der Korruption können nur die Bürger etwas ändern und die wollen nicht.
Herrn Carlson wünsche ich viel Erfolg und eine große Reichweite für seine Sendung.

Gilbert T
21 Tage her

Graichengate: Habeck entlässt Graichen nicht

Das ist auch nicht verwunderlich. Graichen und Habeck sind siamesische Zwillinge im Geiste. Der eine denkt, der andere lenkt. Die lassen sich nicht so einfach trennen.

Frau U.
21 Tage her

TE hat hier, nach der Anfechtung der Berlinwahl, den grössten Korruptionsskandal bei den Grünen aufgedeckt, den Deutschland je gesehen hat, mit der Tsunamiwirkung gleich des CDU Kohl Spendenskandals. Die letzte Bastion der journalistischen Kontrolle. Die Opposition hat schon angekündigt, in einem U-Ausschuss die ausländischen Zahlungsströme an grüne Vorfeldorganisationen wie Agora, Öko Institut, etc. zu überprüfen, zB ob es sich eventuell um versteckte Parteienfinanzierung handeln könnte? Den Grünen ist in ihrer Hybris noch nicht klar, dass gerade ihre Kerngeschäft gesprengt wird und mit ihrer hilflosen Kommunikation (wer uns kritisiert ist ein Rechter und Klimaleugner) ihr Image als „wir sind anders und… Mehr

Last edited 21 Tage her by Frau U.
Gabriele Kremmel
21 Tage her

Ungebremster Zuzug in die Sozialsysteme ist nichts anderes als eine abgewandelte Form von neuem Kolonialismus. Wer den unbegrenzten Zuzug befürwortet und das Szenario nicht weiterdenkt, hat in der Politik nichts verloren. Es geht nicht nur um Integration (nachweislich krachend gescheitert und schon rein quantitativ unmöglich) sondern auch um Wohnungsnot, gesellschaftliche Überforderung und Implosion der Sozialsysteme. Zudem die Ausbeutung der Steuer- und Abgabenzahler sowie Fernbleiben und Abwanderung der Leistungsbereiten. Ein Zerstörungswerk. Aber mit Ausbeutung und unumkehrbarer Zerstörung haben Ampel und Regierende, insbesondere die von Grünen besetzten Ministerien ja offensichtlich überhaupt kein Problem. Fast könnte man den Eindruck gewinnen, das wäre die… Mehr

Last edited 21 Tage her by Gabriele Kremmel
Peter W.
21 Tage her

Welchen Teil von, „wir sind das Volk(Souverän)“, versteht dieser schreckliche Mensch eigentlich nicht. Herr Habeck ist ein auf Zeit gewählter Angestellter des deutschen Volkes, mehr nicht. Welche grundsätzliche Missachtung gegenüber dem Parlament und den Bürgern spricht aus seinen Worten. Fehlte noch das royale „Wir haben entschieden“.
Dem Mann ist nicht zu helfen, allerdings dem deutschen Volk auch nicht, das diesen Mann und die Frau Baerbeck so lange herummerkeln zu lassen.