Die wahren Helden des Jahres und der „Kanzler auch der Ungeimpften“

Die Impfverweigerer sind die stillen Helden, die aus lauter Solidarität das knappe Gut ihrem Nächsten überlassen. Sie sollten von Bundespräsident, Kanzler und Kirchen zum Jahresende besonders geehrt werden: die wahren Helden des Jahres.

imago/phhotothek

Viele fragen sich bis heute: War es ein Ausrutscher des neuen Kanzlers? Ein unbeabsichtigter Nebensatz? Oder hat einfach das Bundespresseamt beim Gegenlesen des Interviews gepennt? Die Bild am Sonntag brachte das Zitat von Olaf Scholz sogar auf der Titelseite: „Ich bin auch der Kanzler der Ungeimpften.“ Doch das Rätsel ist nun gelöst. Wir haben einen Kanzler mit Weitsicht.

Jetzt wissen wir amtlich, dass der gescheiterte und abgewählte Gesundheitsminister Spahn schlichtweg vergessen hat, genug Impfstoff zu bestellen. Klar, der hat viel zu tun mit der Verwaltung seiner diversen Immobilien und der Rettung seiner Karriere.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Statt Impfdurchbruch haben wir jetzt eine „Impfstofflücke“. Selbst die „Lückenpresse” kann das nicht mehr verschweigen. Denn wenn man dem Volk einredet: „Impfen macht frei“ – der Spruch wurde tatsächlich und unfassbar so von einem bayrischen CSUler verwendet (die AfD wäre für einen solchen Nazi-Spruch interniert worden) – , dann lebt der Deutsche (nach CDU-Jargon „der schon länger hier Lebende“) jetzt also in der Knechtschaft panischer Angst vor dem nahen Tod. Das angeblich doch lebensrettende Serum lässt auf sich warten.

Der letzte Sargnagel für eine Regierung, die uns aus dem Munde des Alpen-Machiavellis und des Sachsen-Imperators doch permanent den Weltuntergang an die Wand malt: „Wenn zehn die Apokalypse ist, sind wir bei neun“, tönte es mit Donnerhall aus München. Die Pandemie der Ungeimpften wurde ausgerufen, nicht die Freiheit des Grundgesetzes. Wir standen also direkt am Abgrund. Doch jetzt lässt sich dank der christlichen Vorsorgepolitik von CDU und CSU sagen: Wir sind einen guten Schritt vorangekommen. Der Rettungsring für den Schiffbrüchigen muss erst noch von Land geholt werden.

Pressekonferenz
Lauterbach nimmt Spahn in Schutz und setzt auf "offensive Booster-Strategie"
Man kann es auch ernst sagen: Mich sprach ein älterer Herr auf der Straße an, Nachbar im bürgerlichen Wilmersdorf: „Herr Hahne, bitte helfen Sie mir: Ich bin 87, lebe allein in meiner schönen Altbauwohnung. Besuchen darf mich ja laut staatlicher Verordnung keiner. Auch Weihnachten herrscht Einsamkeit. Jetzt höre ich täglich von Ihrem alten Arbeitgeber: Ich muss sterben, wenn ich mich nicht schnell auffrische oder boostere oder wie das heißt. Mein Hausarzt sagt: Impfstoff frühestens im Januar. Was kann ich tun, um zu überleben?“ Dieser bettelarme Mann sitzt nun mutterseelenallein in seiner Edelwohnung und wird wahrscheinlich eher durch die Panik-Pandemie als durch irgendwelche Viren umkommen.

Auch deshalb ist das Kanzlerwort so wichtig! Denn es gibt Menschen, die aus tiefer Nächstenliebe Leuten wie diesem Nachbarn helfen. Ganz im Sinne des frommen Dichters Matthias Claudius: „… und unsern kranken Nachbarn auch!“ Für diese Barmherzigen lohnt es sich, auf die Balkone zu gehen und zu applaudieren, zu singen, zu musizieren. Die Impfverweigerer sind die stillen Helden, die aus lauter Solidarität das knappe Gut ihrem Nächsten überlassen. Sie sollten von Bundespräsident, Kanzler und Kirchen zum Jahresende besonders geehrt werden: die wahren Helden des Jahres.

Nach Zustimmung für die Pfleger-Impfpflicht
Kubickis Kapriole: FDP-Politiker erinnern sich, dass sie die Impfpflicht ablehnen
Olaf Scholz lag also total richtig, als er sich „Kanzler auch der Ungeimpften“ nannte. Wer hätte das gedacht? Vor einem halben Jahr bereits hatte er noch formuliert, dass die Geimpften „Versuchskaninchen“ sind. Denn zum ersten Mal in der Welt-Medizin-Geschichte wird ein Serum am ganzen Volk ausprobiert. Umso erschütternder, wie die Irren(den) selbst unter halbwegs Intelligenten den Corona-Impfstoff mit dem gegen Masern oder Pocken vergleichen. So viel Naivität schreit zum Himmel. Doch ihr Irrtum wird belohnt: Es gibt zu wenig von diesem Zeugs. Sie sind also außer Gefahr.

Kirchen, die es doch immer so ernst mit Minderheiten meinen, sollten sich den Schneid nicht vom Kanzler abkaufen lassen. Zu Weihnachten könnten sie nun Zeichen der Dankbarkeit für eine irrtümlich verfemte Minderheit setzen: die Gotteshäuser nur für Ungeimpfte öffnen. Diese Minderheit hilft der Mehrheit im Sinne der Bergpredigt und der christlichen Nächstenliebe. Das kirchliche Motto für die Fastenzeit lautet: „Lohnender Verzicht.“ Belohnen wir also die Verzichtenden mit eigenen Christmetten und der Öffnung von Kneipen und Läden. Sie haben es verdient. Macht hoch die Tür, die Tor macht weit …

Ein Dankbarkeits-ICE für die Ungeimpften zur weihnachtlichen Fahrt zu ihren Lieben: ein Werbeknüller für die Bahn. Ein gesellschaftliches Muss zur Anerkennung für die stillen Helden, die obendrein in unzähligen Orten allabendlich Lichter auf unsere Straßen tragen. Lichter der Hoffnung: „Durch unseren Verzicht dürft Ihr (über-)leben.“ Ihr, die Ihr uns Nazis, Rowdys, Abschaum und Krebsgeschwür nennt. Wahre Helden haben erst in der Geschichte einen Platz. In der Gegenwart werden sie verachtet. Das war schon immer so. Der Kanzler geht mit gutem Beispiel voran und würdigt sie in weiser Weitsicht.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 37 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

37 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
hoho
29 Tage her

Dass die Hofmedien und Parlamentarier (außer dieser, mit denen die anderen nicht sitzen wollen) „vergessen“ haben, dass der jetzt schon amtierende Kanzler ev. in einer Kriminalsache verwickelt ist, ist eine Schande. Dabei wundert natürlich nicht, dass ein Mann mit solchen Gedächtnislücken überhaupt ein Kanzler werden konnte. Ich wundere mich aber doch manchmal, wieso man über andere Länder so schimpft, das ist doch nicht nur eine Volksverhetzung, es ist aber auch angesichts der Verwerfungen in der Bundesrepublik ziemlich doof. Oder glauben die Herrschaften, dass sie uns alle für immer für doof verkaufen können? Zu der Berichterstattung der deutschen Qualitätsmedien in Sache… Mehr

Atheist46
29 Tage her

Jan Fleischhauer hat zu Scholz‘ Entgleisung ein interessantes Zahlenspiel veröffentlicht, das ich hier noch etwas weiter ausführen will. Lt. RKI waren Stand 16.12,2021 ca. 70,2 % der Bundesbürger vollständig geimpft. Lässt man die unter 13jährigen Bundesbürger außen vor, hat Deutschland ca. 73 Mio. Einwohner. D.h, es sind 51,25 Mio. geimpft, 21,75 Mio. ungeimpft. Bei der Bundestagswahl 2021 haben für die SPD gestimmt 11,96 Mio., für die Grünen 6 85 Mio. und für die FDP 5,32 Mio., zusammen 24,13 Mio. Wähler. Wären die Ungeimpften eine Partei im Bundestag, hätten sie mit 46,8 % eine regierungsfähige Mehrheit. Und die nennt der Kanzler… Mehr

Last edited 29 Tage her by Atheist46
Evero
30 Tage her

Ach iwo, der Kanzler ist kein Kanzler auch der Ungeimpften. Er hat doch mit drastischen Worten die Impfpflicht gefordert („es dürfe keine roten Linien geben in der Pandemie-Bekämpfung“). Die Impfgegner nimmt er nicht ernst. Er meint sie müssten ihre Gesundheit zum Wohl der Mehrheit opfern und hätten nicht das Recht die Spritze zu verweigern.
Das sagt ein deutscher Bundeskanzler zwischen den Zeilen aus, wenn er für Zwang gegen die Impfunwilligen stimmen will, obwohl die Ungeimpften triftige Gründe von Gesundheitsrisiken und rechtlichen Hürden ins Feld führen. Das wird von den regierenden Sozialisten von CDU bis Linke einfach weggewischt.

Last edited 30 Tage her by Evero
Kampfkater1969
30 Tage her
Antworten an  Evero

„es dürfe keine roten Linien geben in der Pandemie-Bekämpfung“
Ja, hat er so gesagt, aber doch nur sich selbst gemeint. Die Fackelläufer vor den Behausungen der Politiker sind da natürlich nicht gemeint. Und die Demonstranten müssen auch immer mehr rote Linien beachten.
Quod licet Jovi, non licet bovi!

Auch ich bin so ein Solidarist, der seine Impfdosis dem Nachbarn zur Boosterung zur Verfügung gestellt hat. Was ist der Dank dafür? Er hat sich für zwei Wochen kaserniert, verabschiedet wegen Quarantäne und bekommt jetzt sein Salär fürs Blaumachen, bezahlt auch von meinen Steuergeldern!

humerd
30 Tage her

Inzwischen existieren Petitionen gegen die Demonstrationen.
Viel zu lange wurden Demonstrationen der „Initiative“ Querdenken bzw. von Pandemieleugnern durch Gerichte zugelassen und nicht konsequent auf die Nichteinhaltung der Corona-Auflagen während der Demonstration reagiert.“
https://www.openpetition.de/petition/argumente/genug-ist-genug
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/petitionen-widerspruch-corona-demonstrationen-oberlausitz-100.html
https://www.saechsische.de/coronavirus/corona-widerstand-buendnis-unterschriften-gemeinsam-zittau-ziel-erreicht-5585737.html
Schade um das viele Geld, das bisher in die Bildung der Bevölkerung gepumpt wurde.

Physis
30 Tage her
Antworten an  humerd

Das ist wie mit den Milliarden für die Impfung. Die hat auch nichts gebracht.

Georg J
1 Monat her

Ich bin einfach nur ein „Mensch“ und will die unveräußerlichen „Menschenrechte“ auch in der Bundesrepublik Deutschland genießen dürfen, auch wenn eine Mehrheit der Politiker mir diese Menschenrechte nicht mehr zugestehen will. Sie sind UNVERÄUßERLICH! Begreift das endlich, Ihr idiotische Mehrheit!

Evero
30 Tage her
Antworten an  Georg J

Das begreifen diese pandemischen Reiter, die Amok laufen, nicht.
Alle rechtlichen und medizinischen Indikationen, die dagegen stehen, werden wie im 3. Reich einfach beiseite gewischt. Der Staat, die Behörden vollbringen ihre Arbeit am „Volkskörper“. Menschenrechte zählen nicht, wenn die Regierenden es anders sehen, so ist das!
Eben Deutschland. Der Kadavergehorsam wird von den Sozialisten wieder bemüht.

Last edited 30 Tage her by Evero
peer stevens
30 Tage her
Antworten an  Georg J

…ja, der letzte Satz muesste von vielen Balkonen herausgerufen werden: Begreift es endlich, Ihr Idioten!!!
…nur so wuerde es diese Mehrheit hoeren koennen, die immer noch tagtaeglich und in Angststarre den Regierungs- und ARD/ZDF-Verlautbarungen auf den Leim gehen

Michaelis
1 Monat her

Zitat: „Dieser bettelarme Mann sitzt nun mutterseelenallein in seiner Edelwohnung und wird wahrscheinlich eher durch die Panik-Pandemie als durch irgendwelche Viren umkommen.“ Danke für diesen großartigen Artikel, Herr Hahne!!! Dass selbst die Kirchen sich diesem armseligen Corona-Regime unterwerfen, das kann einem geradezu die letzte Hoffnung nehmen! Und immer wieder stellt sich die Frage, was da abgeht. Ist es nur Dummheit und Naivität, gepaart mit schmierigem Konformismus? Ist die Pandemie und ihr ewiges Fortbestehen ein nützliches Vehikel für die Medien und andere „Katastrophen“-Profiteure? Ist es wahrhaftig möglich, dass die Lebensperspektiven vieler Menschen durch eine Clique von Bürokraten und selbstherrlichen „Virologen“ zerstört… Mehr

Bea McL
1 Monat her

Das ist eine Glosse!

DieRaute
1 Monat her

Bei mir persönlich wirkt das „BoosterBiest“ jetzt zu 100%.

3 x Biontech, und bin jetzt urplötzlich Merkel Fan und finde die neue „Angela“-Regierung super 👍 toll.

Es hilft !

christin
1 Monat her

Herr Hahne, ich befürchte, ich komme in die Hölle, denn ich gehöre auch zu diesem Abschaum, aber ich habe Hoffnung, dass ich den Sommer, Sonne und Wärme noch genießen kann und ansonsten können mir alle den Buckel runterrutschen, um es nicht noch drastischer auszudrücken.

leonaphta
1 Monat her

Sehr geehrter Herr Hahne, es ist keine Impfung. 2009 wurde das Arzneimittelgesetz geändert, und eine gentechnische Therapie zum Impfstoff erklärt. Siehe hier:
P Schreyer: Faktencheck. Sind die mRNA Injektionen Impfungen oder Gentherapie?
https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-impfungen-oder-gentherapie
 Nun raten Sie mal, wer 2009 Vorsitzender des Ausschusses war: Jens Spahn.