„Die Lücke zwischen Vernunft und Unsinn wird mit Staatsknete geschlossen“

Der Ampel geht das Geld aus. Immer neue Geldgeschenke und Wohltaten zehren die Steuereinnahmen auf. Wo würde Thilo Sarrazin, der wohl sparsamste Finanzsenator Berlins, die Kettensäge ansetzen? Und warum empfindet Klaus-Rüdiger Mai die Geldverschwendung im Entwicklungsministerium nicht einmal als den schlimmsten Exzess?

 

Die Ampel-Regierung ist zerstritten. Kaum ein politisches Projekt kann umgesetzt werden, ohne dass Svenja Schulze (SPD) dem Koalitionsfreund Lindner in den Rücken fällt, Christian Lindner (FDP) dem Minister Habeck ein Konzept verhagelt oder Robert Habeck (Grüne) die Politikrichtung des Kanzlers Schulz ignoriert. Aber in einem ist die Ampel vereint: im Geldausgeben.

Sicherlich, Finanzminister Lindner „geht mit dem Bettelhut“ herum, damit die Minister-Kollegen eine Einsparung hineinlegen. So beschreibt Thilo Sarrazin die Situation. Sarrazin war der Finanzsenator einer klammen Stadt Berlin. Die Kasse sanierte er, indem er radikal „mit der Kettensäge“ den Haushalt stutzte. „So kann man nicht sparen“, kritisiert er das Duo Scholz und Lindner. Kein Minister würde freiwillig sparen.

„Die Ampel fördert Industrien, die sich nicht rentieren, mit Geld, das sie nicht hat“, kritisiert TE-Autor Klaus-Rüdiger Mai. Mai beobachtet das Zerren um den Haushalt und sieht ein strukturelles Problem. Denn schlimmer als alle Steuergeldverschwendung für Radwege in Peru ist der zerstörerische Umgang mit Steuermitteln.


 


Mehr Videos von Tichys Einblick finden Sie hier:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 27 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

27 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
12 Tage her

Streiten kann man sich immer, wenn es um die Umsetzung der besten Idee handelt zum Wohle des Landes und seiner Bürger, was bei den Sozialisten jeglicher Art andersrum läuft, denn die streiten sich um den Gegenseitigen Unsinn, den sie seit Jahren verzapfen und da hört der Spaß auf, wenn es die Bürger mit Armut, Unfreiheit oder gar mit ihrem Leben bezahlen müssen. Die haben uns schon so tief in die Malaise hinein geritten, wie es schlimmer nicht geht und den Anfang hat die Unbeleckte aus dem Osten gemacht und lustwandelt immer noch in der Öffentlichkeit, obwohl sie das personifizierte Unglück… Mehr

Siggi
19 Tage her

Ich kann nirgends Vernunft erkennen, nur Manipulationen und Unterstellungen zum Erhalt des Linksextremismus.

Mikmi
19 Tage her

Seit hundert Jahren zahlt Deutschland Entwicklungshilfe für Afrika, das die Gelder nie dort ankommen, weiß jedes Kind. Was Gendern mit Entwicklungshilfe zu tun hat, ist mir schleierhaft, vll. sollten die Personen, die das veranlassen mal zum Medizinischen Dienst und sich gründlich untersuchen lassen.

Felix Dingo
20 Tage her

Glaubt Herr Sarrazin wirklich, dass unsere mickrige Bundeswehr dem Beschuss durch russische Hyperschallraketen etwas entgegensetzen kann?

Deutschland hat sich schon zweimal an Russland (UDSSR) die Finger verbrannt.

Juergen Waldmann
20 Tage her
Antworten an  Felix Dingo

Deutschland hatte 1945 den Krieg verloren , aber 1917 Russland besiegt , der Zar dankte ab und Leinin kam an die Macht . Da Italien , Frankreich und England den Krieg auf Pump bei den USA Banken finanziert hatten , trat die USA in den Krieg gegen Deutschland ein , denn nur Deutschland konnte die Milliarden Schulden zahlen . Erst 2010 zahlte Schäuble die letzte Rate für den verlorenen ersten Weltkrieg , die Schulden der Sieger waren getilgt !

Cethegus
21 Tage her

Was uns die Ampel kostet?
Ganz einfach, die Ampel kostet uns das was wir mit Geld nie wieder bekommen werden:
Unser geliebtes und von den Vorvätern aufgebautes Vaterland!

Eddy08
22 Tage her

Was mir sehr bitter aufstößt bei dieser Debatte ist Sarazins Lösung für die Pflege. Wir zahlen ein gehen bis kurz vor dem Ende arbeiten , und dann sollen wir alles in die Pflege stecken. Und wenn das nicht reicht dann sollen unsere Kids dafür zahlen und wer zahlt dann für sie? Das Geld geht in den Schlund der Betreiber und des Staates, oder will mir jemand erzählen das 4000 euro + Pflegeversicherung für einen 24/7 liegenden Menschen angemessen sind? Aber es kann ja jeder seine Meinung haben, vielleicht probieren wir das ganze mal eben an Menschen wie Sarazin und co… Mehr

Michael M.
19 Tage her
Antworten an  Eddy08

Absolute Zustimmung und wenn es bei der Pflege nach dem Modell von H. Sarrazin laufen soll, dann bin ich auch nicht weiter bereit in die Pflegeversicherung einzuzahlen.
Eine Versicherung braucht man für den „Schadensfall“ und wenn diese dann nicht bezahlt (sondern erst wenn mein Familienvermögen verbraucht ist), dann brauche ich diese Versicherung nicht.

Last edited 19 Tage her by Michael M.
GermanMichel
22 Tage her

Der geht Deutschland sehr wohl etwas an, da die USA Krieg gegen beide Enden der NS2 Pipeline führen, nur einmal blutig und das andere Mal wirtschaftlich (noch). Und sie haben Deutschland inoffiziell ja auch den Krieg erklärt indem sie uns kritische Infrastruktur weg gesprengt haben, und wollen uns vermutlich demnächst an der Ostfront verheizen, für ihre Interessen.

Wenn Feinde soviel sympathischer erscheinen als „Freunde“ sollte man sein Beziehungsnetzwerk neu überdenken. Ohne den Dollar ist der Ami nichts mehr, da sollte man ansetzen…

GermanMichel
22 Tage her

Meine Theorie zur Erklärung der aktuellen Situation in Deutschland, Europa und anderswo: USA.
Selbst für WW I und II gibt es immer mehr Indizien das diese Geo-Strategisch keineswegs im Münchner Hofbräuhaus geplant wurden, sondern von den üblichen Verdächtigen…

Nibelung
22 Tage her

War noch nie ein Sozialist, sondern im konservativen Sinne von Jugend an geprägt, aber Herrn Sarrazin kann man nur beste Qualtäten von ehemals roter Seite bestätigen und nur schade, daß dieser eloquente Mensch durch seine Krankheit geprägt wurde und er dennoch die Kraft besitzt mit seinen umfangreichen Kenntnissen und seinen früheren erfolgreichen Handlungen im Stadtstaat Berlin durchaus Achtung verdient, was man nur noch wenigen Roten angedeihen lassen kann, die nur noch einen Haufen von getriebenen Unanständigen der eigenen Idiologie darstellen und minderwertiger Verschnitt sind im Gegensatz zu dieser Persönlichkeit, wobei es auch noch weitere altgediente Sozialisten gibt, die ebenfalls Respekt… Mehr

humerd
22 Tage her

„Der Ampel geht das Geld aus. Immer neue Geldgeschenke und Wohltaten zehren die Steuereinnahmen auf.“
heute ist auch hier zu lesen:
Deutschland vor der Generationenfrage: Kürzt die Regierung den Älteren die Rente oder streicht sie den Jüngeren Zukunftsinvestitionen in Infrastruktur, Bildung und Wirtschaft?“ und damit stimmt auch TE ins große Horn der Wirtschaftsweisin Monika Schnitzer: Rentenkürzung!