Auto-Messe möglichst ohne Autos – TE-Wecker am 6. September 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

IAA München: Auto-Messe möglichst ohne Autos ++ Gespräch mit Roland Tichy ++ Statistisches Bundesamt: Auto weiterhin wichtigstes Verkehrsmittel ++ Innenministerin Faeser auf der Flucht ++ INSA-Umfrage: erhebliche Bewegungen vor Bayernwahl – eine Partei gewinnt stark ++ TE-Energiewende-Wetter ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Biskaborn
10 Monate her

Herr Tichy, Chapeau, Sie haben das Thema IAA und deutsche Autoindustrie perfekt beschrieben! Nun müssen Sie Ihren Beitrag nur noch den durchaus renommierten deutschen Autozeitschriften und deren Chefredakteuren zusenden! Die nämlich lobpreisen IAA, Müller und die deutsche Autoindustrie und warnen ständig vor dem bösen CO2 und fordern eifrig ein Mehr an Erneuerbaren, um die E-Autos damit zuladen!

Ralph Sauer
10 Monate her

Ich glaube mittlerweile, dass die Solar.- und Windenergie garnichts aufladen sollen. Es wird dann propagiert: „Wir haben Mittags mehr als genug Strom, nur Ihr habt keine E-Auto’s! Eure Armut kotzt uns (SPD) an!“

Dr. Meersteiner
10 Monate her

Die CSU Wähler haben es in der Hand, schwarz-grün zu verhindern und gleichzeitig ihrem totalitären Wendehals einen Dämpfer zu verpassen.

Wilhelm Roepke
10 Monate her

Ich freue mich über die Umfragewerte von Insa, vor allem über FDP und Linke.