Kaukasus: Mob stürmt Flughafen nach Landung einer Maschine aus Tel Aviv – TE-Wecker am 30. Oktober 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Kaukasus: Mob stürmt Flughafen nach Landung einer Maschine aus Tel Aviv ++ Chef der Bundespolizeigewerkschaft warnt vor Anschlägen in Deutschland ++ Vorsitzende des Rates der EKD Kurschus: Deutschland könne deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen ++ AfD in Sachsen-Anhalt will Handys raus aus dem Unterricht ++ 100 Jahre Rundfunk ++ Roland Tichys kleine Serie über Werbesprüche und das neue Buch von Oliver Errichiello ++ TE-Energiewendewetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
8 Monate her

Immer diese Mär vom „reichen Land“. Dazu noch von einer Kirchenvertreterin, die von den Steuerabgaben der Kirchenmitglieder lebt und NICHTS zu ihrem Lebensunterhalt selbst verdienen muss! So Eine ist doch komplett weltfremd.

sunnyliese
8 Monate her
Antworten an  AnSi

Man muss wissen, dass die Kirchen zur Asylindustrie gehören, sie verdienen enorm dran…heucheln natürlich humanitäre Motive vor…da haben sie wirklich Expertise drin…

Jasper K.
8 Monate her

Woanders war zu lesen, dass es sich um einen antisemitischen oder islamistischen Mob handelte. Ich denke, es waren einfach nur Muslime, zusätzliche Adjektive sind überflüssig.

JohnDoe1988
8 Monate her

Die Werbefritzen müssen aufhören 70-80% Schwarze in Werbungen zu zeigen, obwohl die nur einen 8,6 bis 9% (Tendenz steigend) Anteil an der Bevölkerung haben. Wir haben mittlerweile einen höheren Anteil als Frankreich und Großbritannien, aber es sind noch immer weniger als 10%. Die Werbungen mit Homosexuellen müssen auch aufhören, es wird einem eingebläut als gäbe es mehr als 1,5% oder so von denen. Mir fallen da spontan 2 Werbungen ein, eine von Milka mit Pralinen die Schwule zeigt. Die andere ist von einem Kaugummi Hersteller wo sich 2 Frauen in einem Auto küssen. Ich stehe eher auf Salziges statt Süßes.… Mehr

Roland Mueller
8 Monate her

Die Russische Polizei hat inzwischen einen großen Teil von dem gewalttätigen Mob verhaftet. Hoffen wir mal, dass von den zur Verhaftung ausstehenden Übeltätern niemandem die Flucht nach Berlin gelingt. Dort wird ihm nämlich als „armer unschuldiger vom bösen verfolgter Tropf“ mit Sicherheit Asyl mit allen Schikanen gewährt.

GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Meine Reden. Das Urübel ist der Islam und seine Bruderschaft. Wer die einlädt, wie Deutschland dazu gezwungen wurde, der hat den Feind im Haus. Ich schreibe das für einen Freund aus Japan. Dort hat der Islam den Status einer kranken Ideologie, einer Krankheit (Psychopathologie). Japan lebt gut damit.

Last edited 8 Monate her by GefanzerterAloholiker
Jasper K.
8 Monate her

Auch die Chinesen haben ihre spezielle Art, mit den muslimischen Uiguren umzugehen. Haben die Chinesen eigentlich schon mal erklärt, warum?

Fritz Goergen
8 Monate her

„das vermeintliche Übel im Gaza-Streifen“????

Kassandra
8 Monate her

Die EKD hat sich den Ansichten des Vatikan aus dem II. Vatikanischen Konzil (1962 – 1965) angeschlossen, wo sie Allah mit dem Gott der Christenheit gleich stellten: https://www.conservo.blog/2016/12/01/allah-und-der-gott-der-christenheit Und der Papst schreibt in seiner Enzyklika, als deren „Pate“ der Großimam der al-Azhar-Universität von Kairo, Scheich Ahmad al-Tayyeb zeichnet, von „Fratelli tutti“ um uns die Augen zu wischen. Da wird man tiefer bohren müssen – und zu erforschen haben, inwieweit der Vatikan wie die westlichen Kirchen insgesamt Macht haben – und diese missbrauchen. Bis auf den heutigen Tag. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie dort in Rom nicht sogar… Mehr

fatherted
8 Monate her

Ganz ehrlich….als ich heute Morgen im TV diese Schock-Bilder sah (ohne Ton) dachte ich erst das sei in Berlin „BER“ passiert….war dann ganz erstaunt, dass das ja gar nicht bei uns war. Nochmal Glück gehabt.

alter weisser Mann
8 Monate her

Dagestan
Auch über diese Gegend und Rußland Probleme mit dem Islam/Islamismus hat Scholl-Latour schon 2006 geschrieben „Rußland im Zangegriff“, auch als Video bei youtube https://www.youtube.com/watch?v=2DstVufWpRg
Heut hingegen hört man sofort Leute, die wieder Putin für den dortigen Mob verantwortlich machen, als ob Islamisten auf Putin hörten, oder in gar bräuchten, um Juden zu hassen.

Kassandra
8 Monate her

„Wir müssen uns wieder an den Gedanken gewöhnen, dass die Gefahr eines Krieges in Europa drohen könnte.“ Boris Pistorius, deutscher Verteidigungsminister, gestern, 29.10.2023 im ZDF: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/pistorius-zeitenwende-ukraine-israel-100.html    Während die Vorsitzende des Rates der EKD Kurschus noch mehr Invasoren ins Land lassen möchte und der Papst vor Tagen gar von 20 Millionen solcher pro Jahr spricht? https://exxpress.at/vatikan-fordert-wir-europaeer-sollen-20-millionen-migranten-aufnehmen-pro-jahr/ Was treibt u.a. diese Kirchenleute, unsere christliche Gesellschaft in Europa vom Islam übernehmen lassen zu wollen? . Wobei Krieg ein großes Wort ist – denn wir hier, sind wir nicht inzwischen dem allen vollkommen wehrlos ausgeliefert. Also „unterworfen“ wie Houellebecq das nennen würde? „Auslöschung“… Mehr

alter weisser Mann
8 Monate her
Antworten an  Kassandra

„Wir müssen uns wieder an den Gedanken gewöhnen, dass die Gefahr eines Krieges in Europa drohen könnte.“ Boris Pistorius
Hat der Pistorius die europäische Geschichte seit 1990 verpasst?