„Gaspreisdeckel“: EU überstimmt Deutschland – TE-Wecker am 20. Dezember 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 
„Gaspreisdeckel“ beschlossen: EU überstimmt Deutschland ++ Europäische Rat: Windräder und Solaranlagen sollen schneller genehmigt und Einspruchsmöglichkeiten gekappt werden ++ Wissing stellt geplanten Ausstieg aus Kernkraft in Frage ++ Gedenkfeier für islamistischen Terroranschlag in Berlin vor sechs Jahren ++ Nahles: neue „Willkommenskultur”, um Fachkräftemangel zu beheben ++ Putin: Gemeinsame militärische Übungen mit Weissrussland ++ US-Untersuchungsausschuss empfiehlt: Trump solle angeklagt werden – Justizministerium entscheidet, wenn genügend Beweise vorliegen ++ Twitter-Abstimmung: Musk soll gehen ++ Peter Hahne schaut aus Adventskalender heraus ++
Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
eisenherz
1 Monat her

Bei dem, was alles über die EU gerade jetzt herausgekommen ist, da würde es mich nicht wundern, wenn diese Abstimmung ein durchtriebenes Spiel gewesen ist.
Offiziell, Deutschland, Habeck will keinen Gaspreisdeckel und spielt sich als Beschützer der Freien Marktwirtschaft auf. Die Mehrheit der anderen signalisiert frühzeitig, dass sie den Preisdeckel wollen und Habeck ist froh und glücklich darüber, weil er dabei besser aussieht. Geplante Hinterlist, Tücke und Gier.

Mayor Quimby
1 Monat her

Der Personalüberhang bei Twitter diente wohl auch dazu, die Anwesenheit der ein bis zwei Dutzend „ex“ FBI-Agenten zu tarnen, die man dort bisher über LinkedIn entdeckt hat, und die dort die Politik bei Twitter mitbestimmten bzw. die Umsetzung der wöchentlichen Treffen mit dem FBI auf oberster Ebene kontrollierten, so daß Twitter in den USA bereits als „FBI-Außenstelle“ bezeichnet wird.

Die Konkurrenz wie Facebook und Co. sind auch nicht besser, dort haben LinkedIn- Recherchen bisher 115 „ex“ Geheimdienstmitarbeiter aufgedeckt.

Und das sind jeweils nur die, die man auch so finden kann.

Bambu
1 Monat her

Fachlich scheinen sich Politiker/innen nicht mehr mit den Themen auseinanderzusetzen. Sonst hätten sie erkennen müssen, dass die Grenzen für Solar und Windkraft erreicht sind. Sie hätten auch erkennen müssen, dass bereits im Jahr 2020, so die Bundesnetzagentur 1,34 Milliarden für Abregelungen im Bereich Windkraft und Solar gezahlt wurden. Geld welches als Forderung auf den Rechnungen der Kunden aufschlägt, ohne dass dafür überhaupt eine Leistung erbracht wurde. In diesem Betrag sind noch nicht die Entschädigungszahlungen an Großunternehmen enthalten, wenn diese in Flautezeiten abgeschaltet werden. Es ist zu befürchten, dass mit dem weiteren Ausbau von Windkraft und Solar diese Kosten ebenfalls steigen.… Mehr

Michael M.
1 Monat her
Antworten an  Bambu

Die höhere Anzahl an Gaskraftwerke braucht man auf Grund der Volatilität der sog. „Erneuerbaren“, um bei Flaute und bewölktem Himmel hinsichtlich der Energieerzeugung sehr schnell gegensteuern zu können, siehe dazu die vergangenen beiden Wochen. Viele haben offensichtlich immer noch nicht kapiert, dass bei Flaute 3x so viele Windmühlen (diese in eher windarmen Gegenden wie Bayern zu installieren ist zudem völlig daneben) das gleiche erzeugen wie die bereits vorhandenen, nämlich 0,0, nichts, nada, niente, weil die sich einfach nicht drehen. Die Sonne scheint leider niemals in der Nacht und im Winter (der ist die eigentliche Problemzeit 😉) sehr sehr wenig. Die… Mehr

Last edited 1 Monat her by Michael M.
Bambu
1 Monat her
Antworten an  Michael M.

Die Frage war auch mehr provokant gemeint. Ginge es nach den Grünen würden Trassen von Nord- nach Süddeutschland gebaut, damit dann in Bayern auch noch mehr Gaskraftwerke gebraucht würden.
Das ist alles so ein Schwachsinn und zeigt, dass sich die nächsten Jahre die Kostenspirale zwangsläufig immer weiter bis unbezahlbar nach oben drehen wird.
Ich frage mich wirklich warum die Menschen das nicht begreifen und diesen Geisterfahrern weiterhin ihre Stimme geben.

Michael M.
1 Monat her
Antworten an  Bambu

Keine Ahnung warum viele immer noch diesen ganzen Schmarrn mit von Atomstrom verstopften Netzen, zu wenig Windmühlen in Bayern, CO2 freien E-Autos etc. etc. glauben.
Mit ein klein wenig gesundem Menschenverstand könnte im Grunde jeder selbst drauf kommen, dass das Ganze hinten und vorne nicht funktionieren kann. Es ist nur noch irre und wenn man dann auch noch vom Fach ist, dann fällt man Tag für Tag immer noch weiter vom Glauben ab. Was muss eigentlich noch passieren, dass die Bevölkerung hierzulande endlich aufwacht?

StefanB
1 Monat her

In Sachen Windkraft- und Solaranlagen soll also der Rechtsstaat abgeschafft werden. Gut, wie es noch schneller geht, hat die Ampel in Sachen LNG-Terminals gezeigt.

Merke: Erzeuge eine geeignete Krise und nutze sie für Deine Agenda.

Hannibal Murkle
1 Monat her
Antworten an  StefanB

Über die dunklen Umtriebe der Lobby für Windkraft und Solar wird öffentlich zuwenig geredet – obwohl der Schaden die Sache mit Katar-Lobby bei der EU um Größenordnungen übersteigt. Da schrieb sogar die „Welt“ mal darüber, wo von „politischer Korruption“ die Rede war.

LadyGrilka55
1 Monat her

Wenn die Genehmigungen für den „Erneuerbare-Energien-Schwachsinn“ schneller erteilt werden, werden Wind und Sonne sicherlich genau nach den Wünschen der Grünen funktionieren. 😁 Zu Frau Nahles und ihren Vorstellungen zur Behebung des Fachkräftemangels: Was ist nur los mit der SPD? Gibt es dort überhaupt niemanden mehr, der über Vernunft und Augenmaß verfügt? Viele qualifizierte Deutsche wandern aus guten Gründen ab, und die will man jetzt mit unqualifizierten Migranten ersetzen? Hallelujah! Weder mit einer Verzehnfachung von Windrädern und Photovoltaik noch mit einer Verzehnfachung der Einwanderung von für den deutschen Arbeitsmarkt nicht geeigneten Migranten wird man irgendein Problem lösen. Sie schaffen nur weitere,… Mehr

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  LadyGrilka55

Es ähnelt.
1000e Windanlagen mehr liefern bei Flaute keine Energie – und
1000e weitere Migranten keine Arbeitskräfte.

Ananda
1 Monat her

Das befürchtete „zu wenig“ an Gaspreis ist immer noch das doppelte an Kosten, wenn man den heutigen Gaspreis veranschlagt im Vergleich zum Gaspreis am 31.12.21,
Welche dauerhafte Vervielfältigung an Einkaufskosten schwebt den grün roten „Weltenrettern“ (Steuerung des Konsumverhaltens durch überhöhte Preise) denn vor?

SGum
1 Monat her

Die EU kann Deutschland gar nicht überstimmen, da es das Einstimmigkeitsprinzip gibt. Ungarn hat sehr oft vorexerziert, wie man seine eigenen Interessen vertritt.

Ananda
1 Monat her
Antworten an  SGum

Und Andersherum: Deutschland kann den Rest der EU nicht überstimmen.