Der Prozess begann, an den sich Scholz nicht erinnern wird – TE-Wecker am 19. September 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Der Prozess begann, an den sich Scholz nicht erinnern wird ++ Gauck spricht von Begrenzung der Zuwanderung in Deutschland ++ Lampedusa: „Normalisierung“ der Lage – Migration wie üblich ++ China bestellt wegen Baerbock-Satz deutsche Botschafterin ein ++ Baerbock lässt riesigen A 350 leer neben sich herfliegen ++ nur noch Steckrüben im Winter: kein „fliegendes Obst“ mehr bei Lidl ++ TE-Energiewendewetter ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 9 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
10 Monate her

Olearius wird doch nie die Strafe absitzen müssen. Und Senilus kann sich an nichts erinnern. Der weiß ja nicht einmal, was er heute zum Frühstück hatte. Unsere Juxtiz wird den Senilus auch nicht vernehmen. Er hat sie sicher gut geschmiert oder es sind Parteijünger. Außerdem: wenn ein Betrüger in USA Präsident sein kann, dann kann doch Senilus auch BuKa sein. Die Insel wurde also „geleert“. Prima! Sicher sind schon alle in Gagaland angekommen und werden dort bei Fancy und Ricarda einquartiert? Zum Glück kommen ja täglich welche nach. Gagaland ist gerettet! Sorry, bei diesem Thema habe ich kein Mitleid mehr.… Mehr

Nibelung
10 Monate her

Dieser Prozeß, der nun im größten Steuerbetrug beginnt, muß nicht so enden, wie man es sich als gesetzestreuer Bürger vorstellt, denn da hängt vieles von den Umständen ab, ob hier wertneutral und rechtstreu geurteilt wird oder manche schon im roten Boot sitzen um den Kahn an den Klippen des Lebens vorbei zu schippern. Die Höchststrafe könnte für den Hauptangeklagten bei 15 Jahren liegen und weil man sich kennt eventuell weit darunter und und bei guter Führung vermutlich auf Art von Al Capone, der hatte auch seine Vorzüge im Knast, wenn man die richtigen Helfer hat, es sei denn , die… Mehr

Michael M.
10 Monate her

Laßt den Lidl einfach machen, das entscheidet dann der Markt.
Wenn die Chefetage von Lidl ernsthaft etwas gutes für die Umwelt tun will, dann empfehle ich die Einstellung/Reduzierung des ausufernden Non-Food-Sortiments. Was hier teilweise für ein Billigramsch vercheckt wird spottet wirklich jeder Beschreibung.

Kassandra
10 Monate her

Na – Gauck fing das im Februar 2014 bereits mit der Einladung der Inder an – und hat das damit mit angerichtet, was sie uns zumuten. Jetzt halt Stopp. Wenn es denn ehrlich gemeint ist und wenn er nicht lügt:
„Wir haben Platz in Deutschland“, sagte er am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“: https://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

Chris Groll
10 Monate her

Lampedusa, alles in Ordnung. Es kommen nur junge Mädchen und Frauen mit Kinder. Auf den Bildern waren allerdings fast ausschließlich junge Männer zu sehen. Diese Bilder sind wohl alle Fake?

Peter Pascht
10 Monate her

*kein „fliegendes Obst“ mehr bei Lidl* Braucht man auch nicht. In Osteuropa befinden sich von den besten fruchtbarsten Böden der Welt. Die Ebenen Osteuropas waren schon seit der Antike bis ins 18. Jhd. Schlamm- und Überschwemmungsland, Humus pur. Die Römer waren die ersten die mit der Trockenlegung begannen, aber nur sehr wenig. Da gibt es schon genügend Obst und Gemüse, das man mit LKW nach Westeuropa bringen könnte. Da wachsen sogar Zitrusfrüchte und Melonen bis 12 Kg schwer. Allerdings besteht da noch ein agrarisches Riesenpotential in Osteuropa, welches von Europa der EU brach liegen gelassen wird. Felder die brach herumliegen… Mehr

Richard28
10 Monate her

Lampedusa alles okay ?
Im Interview ja klar zu hören.

Wird da was schön geredet ?

Peter Pascht
10 Monate her
Antworten an  Richard28

Nein, das war Glosse.
Mit „alles okay“ ist das „mainstream okay“ gemeint, also das „okay“, der Medien und Politik.

Kassandra
10 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

Private italienische Busunternehmen sollen sich nach einem Unfall weigern, Invasoren weiter von Sizilien gen Norden zu bringen – man hätte Busse vom Militär und der Polizei eingesetzt. Und in Porto Empedocle, wo die Transferboote aus Lampedusa anlanden, ist das Auffanglager überfüllt – welche sollen ausbgebüxt sein und das Städtchen unsicher machen, das sich jetzt „abwehrbereit“ machen soll.
Dass die, die da kommen, in der Masse alle gründlich vor der Weiterreise untersucht würden gehört ins Reich der Narrative: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/italienische-mediziner-schlagen-alarm-lange-besiegte-krankheiten-wieder-da/