Bei Illner: Marco Buschmann doziert über die Verfassung – und ein Arzt spricht einfache Wahrheiten aus

Für die Sicht eines Arztes interessiert man sich bei Illner weniger. Die Impfpflicht kommt schließlich, um das System zu entlasten oder so. Stephan Weil erklärt dann, warum die Ungeimpften schuld daran sind, dass die Impfung nicht funktioniert.

Screenshot ZDF: Maybrit Illner

Oje, oje, oje. Bei Illner geht es wieder los mit Corona: „Lockern in der Pandemie – verrückt oder überfällig?“. Der neue Justizminister Marco Buschmann und der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek sind da – also schonmal zwei Personen, bei denen man viel über Opportunismus lernen könnte. Besonders Buschmann tut sich an diesem Abend hervor. Nachdem er als Kind wohl zu keiner Party eingeladen wurde, versucht er jetzt als Erwachsener auf allen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Er kritisiert Söders Weg der Aussetzung der Pfleger-Impfpflicht aufs Schärfste und doziert großspurig über Verfassungsrecht und Verhältnismäßigkeit. Wenn man sich dreieinhalbtausend Jahre abendländische Staatsphilosophie anschaue, so Buschmann, „dann ist der Schritt zur Tyrannei immer dann, wenn sich die Inhaber der Macht selber aussuchen, ob sie sich an Gesetze halten oder nicht“.

Jetzt wo Söder als Corona-Fanatiker opportunismusbedingt wegfällt, nimmt dafür Ministerpräsident Weil den Platz des polterigen Impfenthusiasten ein. Er setzt die Bayern gehörig auf den Topf, wobei er eine ganz schön große Klappe hat, dafür dass er bis zuletzt eher durch Wegducken aufgefallen ist. Er fordert Selbstkritik – etwas womit er selbst nicht dienen kann. Ich glaube, ich nehme den Söder-Vergleich zurück – jetzt wo man es sich recht überlegt, überwiegen die Ähnlichkeiten zu Frank Montgomery.

Omikron-Entdeckerin Angelique Coetzee
"Mir wurde gesagt, ich solle öffentlich nicht erklären, dass es eine milde Erkrankung sei"
Stephan Weils Haltung zu „Ungeimpften“ quasi als Tyrannen der Gesellschaft ist jedenfalls die gleiche. „Das sehen wir ja an den vielen Impfdurchbrüchen. “Ungeimpfte sind an den Impfdurchbrüchen von Geimpften schuld“. Weil erläutert dem Zuschauer dann auch, dass die Eigenverantwortung ja versagt habe, weil sich so viele nicht haben impfen lassen. Und weil sich so viele nicht haben impfen lassen, funktioniert auch die Impfung bei den Geimpften nicht so richtig. Logik fraglich – aber Hauptsache es trifft die Richtigen. Lasst euch impfen, damit die Impfung bei der geimpften Oma Gertrud auch funktioniert!

Besonders entlarvend wird es aber dank Dr. Wimmer. Er ist der Arzt in der Sendung und als solcher auch tätig, anders als diejenigen, die hier nicht namentlich genannt werden sollen, die vor geschätzt 50 Jahren mal Medizin studiert haben und seitdem mehr von Mikrofonen als von Stethoskopen gesehen haben. Was ich aus meiner Erfahrung als Talkshow-Experte sagen kann, ist, dass es für die Glaubwürdigkeit eines Arztes eine Formel gibt: je weniger mediale Erfahrung, desto größer die Expertise. Denn eben solche sind damit beschäftigt zu arbeiten.

Doch sobald sie arbeiten, um Geld zu verdienen, in einer Praxis sitzen, die nicht so aussieht wie der Bundestag, und womöglich noch praktisch zur Sache gehen, werden sie von allen, die sich nur mal für Fotoshootings die Hände schmutzig machen, als Idiot abgestempelt. Hausarzt ist doch auch nur ein besserer Krankenpfleger, und Krankenpfleger sind doch im Grunde auch nur Putzfrauen – in den Augen von hauptberuflichen Laberern ist das doch alles das Gleiche.

„Ich kann verstehen, wenn die Leute sagen, sie haben die Schnauze voll.“

„Idealerweise entwickelt sich das Virus in einen Schnupfen“, sagt Dr. Wimmer. Da sei es auch schon fast angekommen, erklärt der Arzt. Die ganzen Politiker, die sonst immer darüber sprechen, wie dringend man doch auf die Experten hören muss, tun so, als hätten sie das nicht gehört. Sie haben schließlich regelmäßig ihre eigenen Experten einberufen und Candy Crush gespielt, während diese Studien zitiert haben, und deshalb haben sie ja auch schon im Grunde Medizin studiert. 

Herr Dr. Wimmer wird derweil immer mutiger. Während er in der Sendung ignoriert und höchstens mit Kopfschütteln kommentiert wird, ist auf Twitter die Hölle los: „Mann und der will Arzt sein?“, schreibt ein Nutzer, der seine medizinische Expertise wohl im Wartebereich seines Impfarztes erworben hat.

Tichys Ausblick Talk
Roland Wiesendanger über Corona und Gain-of-Function: "aufhören, damit herumzuspielen"
Bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht spricht sich Wimmer dagegen aus: „Fragt denn auch mal jemand die Pflege? Die arbeiten am Limit, da macht es schon einen Unterschied, ob 100 oder 95 Leute in den Schichten eingeteilt sind.“ Doch hier spricht er in einer Sprache, die die anwesenden Politiker leider gar nicht verstehen. Man müsste wohl erstmal erklären, was Schichten sind und warum es in der realen Welt schlimm ist, wenn man nicht den Job macht, für den man eingestellt wurde. In der Politik ist das ja mehr so: Jeder versucht sein Bestes und guckt mal, wie weit er kommt.

Die Impfpflicht für Pfleger ist beschlossen, und das bleibt jetzt so, es muss jetzt einfach gehen – da sind sich der Herr Weil und Marco Buschmann einig. „Der Schutz des Gesundheitssystems, das ist der Maßstab“, sagt der Justizminister. Was er am Gesundheitssystem mit dessen Überlastung schützen will, erklärt er nicht.

„Ich kann verstehen, wenn die Leute sagen, sie haben die Schnauze voll“, erklärt Wimmer. „Ich kann den Menschen ja nur sagen, was ist gesund. Aber es ist auch völlig in Ordnung, wenn man sagt, ich entscheide mich für die Flasche Bier, auf dem Sofa mit der Tüte Chips, auch wenn wir wissen, dass es ihn Lebenszeit kostet. Ich darf mich ja auch für Ungesundheit entscheiden, deswegen ist ja mein Recht auf Freiheit höher als mein Recht auf Gesundheit, was mir jemand vorschreiben könnte. Ich darf es selbst entscheiden. Mir ist nur wichtig, man muss vorher drüber gesprochen haben, damit es dann nicht die Reue-Nummer gibt, wenn es soweit ist.“ Wie kann er nur? Und sowas will Arzt sein? – Hoffentlich.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 123 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

123 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Detlef.Dechant
7 Monate her
  1. Leute wie Marco Buschmann waren für mich der Grund, nach fast 40 Jahren aus der FDP auszutreten. Heute bin ich ein freier Liberaler.
  2. Ein Arzt ist für mich ein praktizierender Mediziner. Ein Mediziner auf der Bühne ist schlicht und einfach ein Commedian! Es ist eine Anmaßung von von Hirschhausen, sich als Arzt zu bezeichnen!
  3. Bis heute hat es keiner geschafft, mir logisch nachvollziebar zu erklären, warum ein gesunder Getesteter für andere gefährlicher ist als ein geimpft geboosterter infizierter Ungetesteter. In den Testzentren, in denen ich arbeite, waren fast ausschließlich Geimpfte unter den „positiven“.
Ewald K.
7 Monate her

Kann mir von den Politleuten auch nur einer plausibel erklären, warum sich jemand sein Immunsystem mit den Spritzen mehr oder weniger zerstören lassen soll?

Tigermaske
7 Monate her

Die Ironie sitzt. Da konnte ich in jedem Punkt mitgehen. Eigentlich wird in dieser Sendung ein Nebenschauplatz wieder zu einem wichtigen Thema stilisiert. Es ist schon längst weg vom Fenster – nur haben das die Politiker in der Sendung nicht bemerkt. Mal schauen, ob die Bürger Deutschlands merken, dass ein Thema, was gar kein Thema mehr sein sollte, hier mit übertriebener Zwanghaftigkeit am Leben gehalten wird. Ich bin gespannt. O nee! Gerade bekomme ich Wind davon, dass die WHO schon neue Einscrhänkungen gegen die Bürger der Welt plant. Mit dem schon im Dezember 2021 bekannt gewordene Pandemievorsorge-Vertrag soll wohl ernstlich… Mehr

Last edited 7 Monate her by Tigermaske
Evero
7 Monate her

Die faule Argumentation der Politiker ist bösartig. Sozialisten haben eben eine Agenda, von der sie nicht abrücken, auch wenn die Argumentation lachhaft unlogisch ist.

Es wird nichts vergessen. Diese Politiker werden sich verantworten.

baul
7 Monate her
Antworten an  Evero

Politiker und >sich verantworten (müssen)< NIEMALS in der BRD, niemals.Wir wissen das.

Chris Groll
7 Monate her

Sie haben recht, aber das absolut gruselige dran ist, daß das Bundesverfassungsgericht diesen Politikern keinen Einhalt gebietet. Man ist als Bürger also völlig rechtlos. Diese Ohnmacht/Hilflosigkeit ist das Schrecklichste dabei.

Freie Meinung
7 Monate her

Besser kann man es nicht sagen:
„Stephan Weil: … Und weil sich so viele nicht haben impfen lassen, funktioniert auch die Impfung bei den Geimpften nicht so richtig…“
daraus folgt:
… Und weil sich so viele nicht haben impfen lassen, funktioniert auch die Impfung bei den Ungeimpften am besten…
Grandios!

Micha.hoff
7 Monate her

Es ist demokratiefeindlich, wenn Verfassungsorgane, Abgeordnete und andere politische Entscheidungsträger in Talkshows eingeladen werden. Der politische Diskurs findet im Parlament statt und sonst nirgends. Und wenn uns Minister etwas mitzuteilen haben, dann über offizielle Pressemitteilungen. Schon allein an der unausgewogenen Auswahl der Gäste ist zu erkennen, dass hier unverhohlen Propaganda stattfindet. Deswegen schaue ich mir das auch nicht an, noch weniger setze ich mich inhaltlich damit auseinander. Es geht darum, dass derzeitige politische System grundsätzlich zu hinterfragen. Mit Freiheit und Demokratie hat es jedenfalls nichts (mehr) zu tun.

Freie Meinung
7 Monate her

Besser kann man es nicht sagen:
„Stephan Weil: … Und weil sich so viele nicht haben impfen lassen, funktioniert auch die Impfung bei den Geimpften nicht so richtig…“
daraus folgt:
… Und weil sich so viele nicht haben impfen lassen, funktioniert auch die Impfung bei den Ungeimpften am besten…
Grandios!

wat nu
7 Monate her

Was sicher ist, ist dass bereits die Abrechnungsdaten eine Vervielfachung der schweren Impfschäden in der durch C nicht betroffenen Alterskohorte beweisen. Ebenfalls sicher ist, dass die Impfung nur teilweise durch C gefährdete Gruppen über wenige Monate vor Tod oder schwerer Erkrankung schützen kann. Sollten diese sehr alten Menschen an Nebenwirkungen plötzlich Ableben, waren sie bekanntlich multimorbid. Herr Weil, Sie sind doch nicht so dumm, diese beiden belegten Faktoren zu überprüfen? Nach dieser Fleissarbeit (ein Sternchen) jetzt die Denk Logik bemühen. Wenn Sie bei Ihrem Standpunkt bleiben, sind Sie mitverantwortlich (mit- entbindet Sie nicht von der Verantwortung an sich) für weitere… Mehr

Anne
7 Monate her
Antworten an  wat nu

Herr Weil ist sicher nicht so dumm, dass er all das nicht wüsste. ich würde ihn vielmehr unter den ganz Gewieften einordnen. Denn er weiß, dass die Rentenkasse entlastet werden muss. Woher soll denn das Geld zur Finanzierung all der großen sozialen Wahlversprechen seiner Partei und ihrer Koalitionäre kommen? Auch die vielen Hereingeschneiten und zukünftig noch Hereinschneienden müssen versorgt werden und haben nicht geringe Ansprüche. Impfnebenwirkungen, die zum plötzlich Ableben führen und bei multimorbiden Personen schnell vertuscht werden können, bieten doch eine einmalige Gelegenheit.

Evero
7 Monate her
Antworten an  wat nu

Lauterbach will schon weg von der Messgröße Hospitalisierungsrate, weil Omikron zu wenige Hospitalisierte fordert. Die anderen Coronahysteriker argumentieren wieder wie gehabt: jeder, der mit Arm- oder Beinbruch eingeliefert wird und dann positiv auf „Covid Lauterbachiae“ getestet wird, wird automatisch zum Goldesel als Corona-Intensivpatient in den Klinikkonzernen.

Brauer
7 Monate her

Gibts wirklich noch Deutesch die Lanz, Illner, Will etc. schauen? Gestern bei Servus TV gehört, dass von Hirschausen, für seine Impfpropaganda, mit 2 Mio. Euro von Gates gesponsort wird! Geht diesem Thema mal nach.

DannyHaPunkt
7 Monate her
Antworten an  Brauer

Es waren doch “ nur “ 1,2 Millionen, wie ich mitbekommen habe auf ServusTV. Ich dachte ich Fall vom Glauben ab.