Wahlkampf-Splitter

Die SED war eine "rechte" Partei, Merkel hat die offene Grenze bloß vorgefunden und die türkischstämmigen Deutschen wollen diesmal in größerer Zahl nicht wählen: schlechte Nachricht für SPD und Grüne. Ist das noch größere Sommerloch Teil des Klimawandels?

© Thomas Lohnes/Getty Images

Existieren Internet-Medien eigentlich für deutsche Berufsjournalisten? Oder endet ihr Internet-Horizont abgesehen vom „Googeln“ bei den Netzablegern der alten Medien? Bei englischen Blättern ist das wohl nicht so. Denn Alexander Wallasch brachte es mit einem Beitrag auf TE zum Zitat im Guardian:

«“What is wrong with German voters?” Wallasch asked in the liberal conservative online magazine Tichys Einblick. “How can it be that the CDU with Angela Merkel at the helm is currently enjoying 40% support? Is it just a lack of alternatives?” Or, he goes so far as to suggest, “a type of Stockholm syndrome” – referring to the condition whereby a victim in a hostage-taking develops feelings of trust or affection towards their captor.»

Was mit Angela Merkel nicht stimmen könnte, bekommt eine neue Dimension:

Ist das ein Dementi ihres „humanitären Imperativs“? Kann es wirklich sein, dass ihr niemand das Buch von Robin Alexander zur Kenntnis gebracht hat? Dass sie dieses und andere Bücher selbst liest, dürfen wir nicht unterstellen. Aber dass es Bürger gibt, die das tun, könnte sie wissen, oder? Manchmal denke ich, Beratungsresistenz von Politikern, aber genauso von Managern, Journalisten, von Funktionären generell, ist gar nicht die Folge des Aufstiegs in hohe und höchste Dienstgrade, sondern eine wichtige Bedingung für den Aufstieg.

Grüne und SPD sprechen sich für das Verbot von Verbrennungsmotoren aus? Kein Problem, Merkel übernimmt die Forderung und schiebt einfach den Termin in unbekannte Zeiten hinaus.

Wenn das Thema Masseneinwanderung unter den irreführenden Sammelbegriffen „Flüchtlinge“, „Schutzsuchende“ und Asylberweber für alle Migrationsgruppen aus dem Wahlkampf herausgehalten wird, was ohne die Mitwirkung der allermeisten Medien nicht möglich wäre, liefert Bento einen Beitrag, für den mir kein passendes Wort einfällt: „In diesem Retro-Game spielst du eine Flucht aus Syrien nach“.

BILD meldet: «„Wir rechnen diesmal mit einer deutlich geringeren Wahlbeteiligung der Türkeistämmigen“, erklärt Joachim Schulte von Data 4U, einem Institut, das sich auf Meinungsforschung in ethnischen Zielgruppen spezialisiert hat.» Und zitiert eine bundesweite repräsentative Befragung der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), die der türkischen Regierungspartei AKP von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nahesteht: Danach „gaben 15 Prozent der Befragten an, sie wollten bei der nächsten Bundestagswahl gar nicht wählen“, „41 Prozent wussten noch nicht, ob sie zur Wahl gehen oder machten keine Angaben“. BILD resümiert: „Dass sich die Türkeistämmigen zunehmend abwenden, ist vor allem für die SPD und für die Grünen eine schlechte Nachricht. Sie waren bislang die bevorzugten Parteien der rund eine Million Deutsch-Türken, die in Deutschland wahlberechtigt sind.“

Einen besonders erhellenden Beitrag zum Jahrestag des Beginns des Mauerbaus liefert die Bundestagsabgeordnete Halina Wawzyniak von der Partei Die Linke auf bei Twitter: «„Im Kern war die SED eine rechte Partei. Autoritär, nationenbezogen, ausgrenzend von allem, was nicht „normal“ war.“» Das ist die Welt, die politischen Kindern gefällt.

Ist das größer Werden des politischen Sommerlochs Teil des Klimawandels oder einfach nur die Ausklammerung von Politik aus dem Wahlkampf?

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Wählen Sie nicht die, die die meisten Wahlplakate aufstellen, denn das ist pure Verschwendung von Steuergelden !

16 Prozent für die GRÜN*INNEN ;-))) ?

„Sind weitere vier Jahre dieser Kanzlerin nicht allein schon für sich eine Gruselversion“

Doch!

„egal mit wem?“

Da gibt es noch Nuancen des Grauens, z.B. KGE als Vizekanzlerin und Aiman Mazyek als Integrationsminister.

Besser kann man es nicht sagen.

Da gibt es noch andere Verse (nur zur Vervollständigung).

Nee, entschuldigung, das wäre zu wenig.
Eigentlich muss man Herrn Heine vollständig lesen.
Er ist so aktuell wie niemand vor ihm (und daher wäre nur ein Auszug aus seinem Wintermärchen fast ein Sakrileg).
Ich halte ihn für sehr aktuell, daher kurz noch ein vollständiger Link.
http://gutenberg.spiegel.de/buch/deutschland-ein-wintermarchen-383/2

Das ist über 170 Jahre her – entweder war der Mann ein Visionär, oder die Geschichte wiederholt sich.
Oder man hat nichts daraus gelernt.

Als Abschiedsgeschenk zum Brexit haben die hinterhältigen Söhne und Töchter Albions den Erreger der damals bekanntgewordenen „Mad Cow Disease“ etwas modifiziert und als „Mad Germans Disease“ in Parteikreise eingeschmuggelt.

„What is wrong with German voters?“ ist eine Frage, die sich erst nachrangig stellt.

„What is wrong with democracy in Germany?“, „What is wrong with the media in Germany, with public education, with church, with the unions?“ – nähert man sich Antworten auf diese Fragen an, so erübrigt sich die Frage nach den Wählern fast schon.

Hat man im Ausland nicht zur Kenntnis genommen, welcher Hexenjagd in Deutschland Andersdenkende ausgesetzt sind, namentlich die einzige echte Alternative zu Merkels Politik? Dass in Deutschland Wirte um ihre Existenz gebracht werden, wenn sie die politisch falsch denkenden Gäste bedienen?

wpDiscuz