#EuropaistdieAntwort: worauf, bitte?

Barley will Weber als böses Symbol EUROPA DER WIRTSCHAFT gegen sich als gutes Symbol EUROPA DER BÜRGER in Szene setzen mit dem zündenden Hashtag: #EuropaistdieAntwort. Einladung zum Mitlachen.

Screenprint: Twitter/SPD Parteivorstand

Was an gestandenen Sozialdemokraten übrig geblieben ist und oft nur noch als Nichtwähler zuschaut, erkennt in Frau Barley keine SPD. Wer die alte CSU mochte oder einfach nur das Bayerische, nimmt Herrn Weber weder als das eine noch das andere wahr. Aber Frau Barley will Weber als böses Symbol eines EUROPA DER WIRTSCHAFT gegen sich als gutes Symbol als eines EUROPA DER BÜRGER in Szene setzen mit dem unglaublich zündenden Hashtag: #EuropaistdieAntwort.

Wer bitte soll diesem Scheingefecht zwischen zwei angeblichen Gegensätzen auf den Leim gehen, wo doch Union und SPD unter der Stabführung der Grünen deren Töne in ein und dem selben dissonanten Trio von sich geben?

Und worauf soll Europa die Antwort sein? Auf die dringenden Karrierewünsche von Barley, Weber und Co. in der EU. Aber die ist nicht Europa.

Uploadfilter – #EuropaistdieAntwort gegen die Wirtschaft und die Bürger zugleich.

Miesepeter: Arbeit? Der Lohn kommt doch vom Konto wie der Strom aus der Steckdose.

Eben, eben, deshalb sollen die Guten ja auch nicht Teil der Wirtschaft sein, sondern des Sozialen. #EuropaistdieAntwort.

… #EuropaistdieAntwort … #EuropaistdieAntwort … #EuropaistdieAntwort … Und der Engel Aloysius hockt noch immer im Hofbräuhaus (am Karfreitag natürlich net).

Unterstützung
oder

Kommentare ( 73 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ich dachte immer, die Antwort auf die letzte aller Fragen hieße „42“. Nun also laut Frau Barley doch „Europa“. Wen gibt Frau Barley in dieser Inszenierung eigentlich? Arthur Dent oder diesen depressiven Roboter Marvin?

Europa ist ein Kontinent und kann deshalb schon keine Antwort geben. Antwort kann sich nur der Mensch selber geben so wie er sich auch nur die Fragen selbst stellen kann. Und die Menschen mit technischen Verstand und kaufmännischer Vernunft können dies am Besten.

Den Hader der Sozialdemokraten mit sich selbst muss man vorallem psychologisch deuten. Bei den meisten SPD-Mitgliedern und -Wählern ist der Begriff „Wirtschaft“ höchstwahrscheinlich zuallererst einmal mit den Synonymen „Profitinteressen“, „Gier“ und „Egoismus“ konnotiert. Also mit dem antagonistischen Gegenteil von dem, was man in der Weltanschauungsblase der Sozialdemokratie für „sozial“ hält. Das der Homo Sapiens ohne (s)einen gesunden Selbsterhaltungstrieb, der für eine funktionierende Marktwirtschaft sowohl auf der Angebots- wir auf der Nachfrageseite unabdingbar ist, schon längst ein gescheiterter „Try_and_Error“-Versuch und damit ein geschlossenes Kapitel der Evolution wäre, das wird diesen Ideal…nein, diesen Illusionisten mit ihren selbstbetrügerischen Lebenslügen, die ihre Welt um… Mehr

#EuropaIstDieAntwort
1.) Auf welche Frage überhaupt!?
2.) Falsch: Die Antwort lautet 42!
https://www.youtube.com/watch?v=VUWv2GGii4s

OK, wenn die SPD Wirtschaft grundsätzlich als Problem ansieht, erklärt sich wenigstens deren politisches Agieren der letzten Jahre… bislang vermutete man stets substanzielle Inkompetenz, es scheint jedoch Programm zu sein. #SPDkannweg!

die Zustimmung zu einer EU in ihrer jetzigen Verfasstheit bedeutet nach meiner Meinung eine Selbstentmündigung jedes Bürgers. in den Vorstellungen der Eurokraten wird doch letztendlich jegliche funktionierende nationale Struktur auf mittlere Frist zu Grabe getragen, geopfert für die Gleichmacherei der mehr oder weniger ökosozialistischen Intentionen. der wahre Grund für das laute Geschrei der EU Apparatschiks ist die Angst, die eigenen Machtphantasien nicht unsetzen zu können und die EUdSSR scheitern zu sehen. Cui Bono? dem Bürger nützt die EU momentan im Durchschnitt nichts, ganz im Gegenteil, er wird mehr und mehr entmündigt und da es kaum ein undemokratischeres politisches System im… Mehr
Bin erst über den Autorennamen gestolpert, am Ende löst es sich dann aber ja auf! Aber ob Engel Aloysius am Karfreitag mehr Spaß am „Frohlocken“ hatte, wage ich zu bezweifeln. Und an den Kandidaten sieht man, WIE SEHR es an göttlicher Eingebung fehlt! Wenn man den o.a. Twitter-Screenshot sieht, merkt man, dass es sogar an der Rechtschreibung hapert! Lieber Dushan Wegner: Die „Vision eines soziales Europas“ darf halt nicht daran scheitern, WO das Geld herkommt! Hauptsache, man behauptet nicht, dass es jemandem weggenommen würde (außer natürlich so Multimillionären wie Sie und Mich!). Wie kann man bei solchen Kandidaten überhaupt irgendjemandem… Mehr

„Europa ist die Antwort“.
Ja, auf die Frage der beiden abgebildeten Figuren aus dem Intelligenz-Prekariat nach ihrer Altersversorgung!

#EuropaistdieAntwort
„Was man dem Volke dreimal sagt, hält das Volk für wahr.“
Kleist, Lehrbuch der französischen Journalistik

Nein, Europa (gemeint ist EU-Europa) ist nicht die Antwort sondern das Problem Frau Barley! Und ich werden den Teufel tun mich mit Ihnen gemein zu machen und Sie zu wählen! Klar soweit?