Junge Union in Gotha und Weimarer Land fordert AKKs Rücktritt

In der Thüringer CDU brodelt es. Während sich Berufspolitiker mit öffentlicher Kritik an der Parteispitze zurückhalten, bricht sich an der Basis offenbar der Unmut Bahn über die Eingriffe der Bundespartei in die Landespolitik.

Getty Images

Mittlerweile fordern mindestens zwei Kreisverbände der Jungen Union den Rücktritt der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, nämlich die Junge Union Weimarer Land und die Junge Union Kreisverband Gotha.

Die Junge Union Sonneberg fragt in einem offenen Brief den Bundesvorstand, „was Sie eigentlich für ein Demokratieverständnis haben“: „Und glauben Sie denn ernsthaft, dass nach diesem Trauerspiel der „großen Politik“ in Deutschland auch nur eine Partei der Mitte gestärkt aus Neuwahlen hervorgehen würde? Wie soll irgendjemand von uns den Leuten jetzt noch erklären, was in den hochbezahlten Parlamenten und Büros der Volksvertreter in der Bundesrepublik vor sich geht? Seit wann ist der CDU-Parteispitze ein linker Ministerpräsident lieber als einer der FDP? Und wie kommen Sie überhaupt darauf, sich in das politische Geschehen eines Bundeslandes und einer Landtagsfraktion einzumischen und mit Konsequenzen zu drohen, falls sich die Thüringer CDU an einer Regierung Kemmerich beteiligt? Genau das ist antidemokratisch!“

Der CDU Stadtverband Schleusingen fordert: „Einflussnahme stoppen“: Die „Einflussnahme der CDU-Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer auf das zukünftige Wahlerhalten bei einer erneuten MP-Wahl sowie die … Absetzung des Ostbeauftragten Christian Hirte durch Bundeskanzlerin Merkel widerspricht zutiefst demokratischen Prozessen“. Es ist von einer „Zwangsjacke“ die Rede. 

 

 

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 46 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

46 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Herr Fuchs
8 Monate her

Bei Herrn Trump wird die Nadel im Heuhaufen gesucht um ihn vom Thron zu stürtzen und bei unseren Verbrechern die spätestens seit 2015 nichts als Hochverrat betreiben findet sich kein ach so Demokratischer Demokratenheld der diesen Wahnsinn stopt. Werte Union… ich lach mich kaputt… Waschlappen Union trifft es wohl eher.

Eloman
8 Monate her

Zwergenaufstand oder Anfang vom Ende des Systems Merkel?

MerGau
8 Monate her

Dreiklang hat treffend davon geschrieben, dass der Elefant im Raum Merkel ist.
Wenn dieser noch bei einem Staatsbesuch ins Zittern kommt wird sichtbar, wie diese Unperson das Land ruiniert hat.
AKK ist doch nur eine Marionette.
Teile der CDU testen jetzt das noch verträgliche Maß des „Widerstandes“ aus.
Wenn das geklärt ist, kommen die Feiglinge aus der Deckung,.
Keiner hat ja gewusst, wie schlimm es wirklich ist …….

RauerMan
8 Monate her

Dank den Thüringer Landes-und Ortsverbänden.
Klartext geht über „Verschwurbelungs-Geschwätz.
Davon kann nur g a n z Deutschland profitieren.

Gerda Hesse
8 Monate her
Antworten an  RauerMan

Und dann sagen die ganz schlauen “ Medienschaffenden“ und Politiker immer, der Osten müsse Demokratie lernen. Ganz im Gegenteil!!! Vom Osten kann der Westen endlich mal anfangen, Demokratie zu lernen. ( Bin übrigens „Wessi“)

A Maier
8 Monate her

Es gibt eine demokratische Mehrheit in der Mitte der Bevölkerung. Ich befürchte nur, dass man sie zur Not auch mit Anwendung von Gewalt verhindern wird. Die Säuberungswelle ist bereits angelaufen nach den Ereignissen in Chemnitz und der Umstrukturierung beim Bundesverfassungsschutz. Momentan läuft Phase 2…

RalledieQ
8 Monate her

Stellt sich die Frage, wer die Kirchentagspartei als nächstes knechten wird: Milchbubi Günther oder der lasche Laschet.

Monika Medel
8 Monate her

Nicht nur draußen Orkan Sabine, sondern politisch auch viele Lawinenabgänge.

Petra - Bremen
8 Monate her

Ergänzung: Mir fehlt lediglich noch die Forderung nach einem Rücktritt von Frau Merkel und nach Neuwahlen für den Bundestag! Außerdem bin ich der Meinung, dass nicht nur eine Entschuldigung bei Herrn Kemmerich und seiner Familie samt Wiedergutmachung für den erlittenen Schaden (soweit überhaupt möglich) das Mindeste wäre, sondern auch, dass man prüfen sollte, ob sein erzwungener Rücktritt überhaupt rechtsgültig sein kann, da er nicht freiwillig statt fand. Zudem wird es in diesem Land wirklich allmählich Zeit, die Strukturen im ÖR von Grund auf zu überprüfen und zu ändern, denn es kann nicht sein, dass eine die Gesellschaft spaltende (und in… Mehr

permanent error
8 Monate her

Die sollten lieber den Rücktritt von AM fordern, wäre sinnvoller.

Itzgruendisch
8 Monate her

Alles richtig, JU, was Sie sagen, aber leider haben Sie den falschen Adressaten erwischt. Um AKKs Rücktritt zu fordern, braucht man kein Fenster aufzureißen. Zuviel der Ehre. Sie wurde von vornherein als Schmutzfänger eingeplant, mit dessen Hilfe sich AM im Hintergrund unbeschadet über die Runden retten kann. Es ist nichts anderes als ein weiterer Plan, der da bestens aufgeht , wenn AKKs und nicht Merkels Rücktritt gefordert wird! Er funktioniert sogar dann, wenn eine AM die Axt an das Fundament der Demokratie, eine der großen zivilisatorischen Errungenschaften der Menschheit, legt, indem sie demokratische Wahlen , durch die ein liberaler Politiker… Mehr