Die Realität lässt sich nicht mehr leugnen

Der Messerangriff von Mannheim reißt den Vorhang beiseite, der vor das Geschehen gezogen wurde. Den Vorhang der Beschönigung, der vor das tatsächliche brutale Geschehen gezogen wird.

 

Der Messerangriff von Mannheim reißt den Vorhang beiseite, der vor das Geschehen gezogen wurde. Den Vorhang der Beschönigung, der vor das tatsächliche brutale Geschehen gezogen wird.

9.000 lebensgefährliche Messerangriffe gab es im vergangenen Jahr 2023.

Auch lässt sich nicht mehr leugnen, dass gewalttätige und -bereite Islamisten die größte Gefahr für Deutschland darstellen und nicht ein paar grölende Disco- oder Festzelt-Betrunkene.

Und dass die Politik diese zugenommene und weiter zunehmende Bedrohung jahrelang beschönigt, geleugnet und damit verschärft hat.

Lesen Sie auch:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 133 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

133 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
bfwied
19 Tage her

Chapeau! Hoffe, Sie sind gut geschützt!
Die Überprägung, Mannheim: 47 %, läuft schwungvoll weiter, sie ist derzeit in D. immer noch nicht zu verhindern. Es ist die psychopathische Buße, dank „Postkoloniale[n] Studien“, des Wokeismus, der „Gender Studies“ als Aufgabe erkannt. Nur nicht erkannt ist der raffinierte Zerstörungswille, der Übernahmewille der Konkurrenzkulturen und die Dekadenz der jungen Westler u. v. a. der westl. Frauen.

Ariel B.
20 Tage her

„Die Realität lässt sich nicht mehr leugnen“
Einspruch, Euer Ehren. Man muss leider konstatieren, dass das hoch bezahlte Heer an berufsmäßigen Manipulatoren, fälschlicherweise auch „Journalisten“ genannt, nicht nur bei den Öffis, durchaus erfolgreich ist bei seinem Bestreben, erwünschtes hoch- und unerwünschtes kleinzuhalten.

Last edited 20 Tage her by Ariel B.
unbelievable
20 Tage her

Ich würde gerne wissen, wer sich hinter der weiteren, rechts vom Helfer liegenden Person (Dritter) verbirgt! In Videos sieht man diese Person vermummt, mit tief sitzender Kaputze und Corona-Schutzmaske (!) mehrfach im hinteren Bereich um den Stand der Stürzenberger-Gruppe herumlungern. Während der Attentäter dann plötzlich innerhalb des Standes bei der Stürzenberger-Gruppe auftaucht, ist dieser Dritte dann plötzlich dort auch mitten im Geschehen. Klar, dass sich die Stürtzenberger-Gruppe auch auf diesen Maskierten stürzt.
Bislang dazu keine Erwähnung, nirgendwo. Ist es ein V-Mann oder gehört er zum Attentäter?!

Klaus Weber
20 Tage her

Der entscheidende Punkt in diesem Video ist der Hinweis auf die Professionalität und die dynamische Entschlossenheit des Täters. Das war ein trainierter Killer und kein Hobbymörder! Die Frage ist nur: Wo und von wem werden diese Leute trainiert? Vielleicht in den Kampfsportgruppen in den Hinterzimmern der ein oder anderen Moschee?

Fatmah
21 Tage her

Ich würde gerne mal wissen, vor was dieser Teufel eigentlich aus Afghanistan hier her geflüchtet ist wenn er die Terror Ideologie der Taliban hier auslebt?

Soistes
16 Tage her
Antworten an  Fatmah

Er flüchtete nicht ! Er zog aus, zu erobern. Das haben junge Männer immer gemacht, wenn sie könnten.

EigeneAnsicht
21 Tage her

Warum sollten gerade Asylberechtigte automatisch eingebürgert werden? Khomeine hatte auch Asyl in Europa (Frankreich). Asyl ist erstmal ein Schutzversprechen – das gilt auch für Menschen, die gar nicht in diese Gesellschaft passen oder Menschen, die selber Täter und Schlächter sind. Asyl ist ein Schutzversprechen für bestimmte Menschen, das wir aufgrund unserer Vergangenheit geben wollen. Warum soll das zu einer automatischen Einbürgerung führen? Das wüde auch das Schutzversprechen aushöhlen, weil es die Latte so hoch hängt, dass wir den Schutz irgendwann nicht mehr geben können, weil zuviel dranhängt, was mit eingefordert wird. Man sollte das trennen. Man sollte Asyl auch davon… Mehr

uli06
21 Tage her

Ich kann dem Kommentar voll zustimmen. Leider wird uns durch unsere Politiker nicht mehr erwarten als die berühmte 360 grd. Wende. Aber – die Mehrheit hat sie gewählt, sie stehen wieder auf den Wahlzetteln und der brave Michel wird sie wieder wählen.
Als Ossi ist man fast geneigt zu sagen: Erich, Danke das ihr uns 40 Jahre vor diesem Unheil bewahrt habt.

Brauer
21 Tage her

@ TE, wacht endlich auf und redet Tacheles über den Islam!

„Eines Tages werden Millionen von Männern die südliche Hemisphäre verlassen, um in die nördliche Hemisphäre zu gelangen. Und sie werden nicht als Freunde dorthin gehen. Sie werden dort vielmehr eindringen, um diese Länder in Besitz zu nehmen. Und sie werden diese mit ihren Söhnen erobern. Die Gebärmutter unserer Frauen werden uns den Sieg geben.“ — Houari Boumedienne

Last edited 21 Tage her by Brauer
giesemann
21 Tage her

Die Demografie ist so stark, dass sie selbst der stärkste Mann nicht halten kann – wie Wasser eben. Echtzeit-Statistiken. Bevölkerungsuhr jeden Landes und Daniele Dell’Agli – Über den Zusammenhang von Religion, Demografie und Migration – Essay – Perlentaucher. Das ist nichts für Demografieleugner – die gewinnen lieber den renommierten Darwinpreis; kann man gut mit ins Grab nehmen.

alter weisser Mann
21 Tage her

Schon die bloße Zahl solcher Attacken (egal warum oder in welcher Ausprägung) verbunden mit der Unfähigkeit und dem Unwillen, zu reagieren, müsste Innenminister zum Rücktritt bringen.
Aber für die gibt es wiedermal ein temporär rettendes Hochwasser.