Heftige Klatsche für Nancy Faeser – CDU, CSU und AfD Gewinner der Wahlen – TE-Wecker am 9. Oktober 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Heftige Klatsche für Nancy Faeser – CDU und CSU und AfD Gewinner der Wahlen – eine Nachlese der TE-Wahlsondersendung ++ Tagung Kernenergie: Wann steigt Deutschland wieder ein? – akademie-bergstrasse.de ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
9 Monate her

Diese reGIERungstruppe im Bundesshithole MUSS WEG!
Nicht nur, dass die Wähler sie ablehnt, nein, auch das Verhalten bzgl. des Krieges in Israel ist unverantwortlich! Ich persönlich möchte NICHT von so jemanden vertreten werden, der Terror und Menschenhandel finanziert!

Protestwaehler
9 Monate her

Bis Mitternacht war die AfD der große Gewinner der Wahl in Bayern, dann gings plötzlich abwärts. Von 16,2% runter auf 14,6%. Was etwas merkwürdig war, da bis zu diesem Zeitpunkt nahezu alle Bezirke bereits ausgezählt waren, nur München noch nicht.
Die Ergebnisse der AfD in Hessen sind viel interessanter. Dort hat die AfD in mehreren Bezirken Ergebnisse von über 30% geholt, in viel mehr noch an dieser Marke gekratzt. Bisher waren das Ergebnisse die man nur aus dem Osten kannte, wo die AfD gestern zwar in Bitterfeld noch eine Stichwahl verloren, dafür mit Kotrè aber eine weitere erreicht hat.

Steffen Jonda
9 Monate her
Antworten an  Protestwaehler

Nein – Sie vergessen die Briefwähler.
Hier sind insbesondere die Freien Wähler massiv gestiegen
Wenn 30% Briefwähler sind dann haben dort 6% mehr die freien Wähler gewählt.

Wahlmanipulationen mögen vorkommen, aber nicht in dem Umfang. Daher verschwören Sie sich sinnfrei.
Wie gesagt, schauen Sie sich die Freien Wähler an. Die Süddeutsche hat Aiwanger 2-4% gewonnen. Und diese Stimmen kamen eben vor allem von AfD und CSU.

Mausi
9 Monate her

https://www.landtagswahl2023.bayern.de/ergebnis_bayern_gesamtstimmen_stimmkreis_mit_sondergebiete_gesamt_aktuell.html#anker
Dort kann man die Wahlkreise anklicken und sehen, dass die Grünen im Umkreis von München, Nürnberg und Würzburg zweitstärkste Partei wurden. Außerhalb der Speckgürtel liegen die FW oder die AfD auf dem zweiten Platz.

Michael M.
9 Monate her
Antworten an  Mausi

Das sind eben auch die Einzugsgebiete der großen Hochschulen in Bayern und daher würde ich hier für eine Wahlrechtsänderung plädieren.
Diese sollte man allerdings nicht mehr ans Alter koppeln (jünger, manche reden ja von 14 ?‍♂️, schon gar nicht, wenn schon nach Alter dann auf 21 o. 24 erhöhen), sondern mit einem Lebensbruttoeinkommen. D.h. jeder darf erst dann wählen wenn z.B. mehr als 100.000 € (die Zahl wäre natürlich verhandelbar und könnte auch alternativ an eine Minimumzahl an Erwerbs-/Kindererziehungsjahren gekoppelt sein) Lebensbruttoeinkommen erarbeitet (und versteuert) wurde.

Wahrheit
9 Monate her

Die Ampel muss weg, je eher je besser!

Wahrheit
9 Monate her

Wenn Scholz jetzt nicht die Faeser in die Pampa schickt, bleibt sie bei nächster Wahl 1 stellig.

Dr. Meersteiner
9 Monate her

Die Bayern scheinen mit ihrem diktatorischen Wendehals ja außerstand zufrieden zu sein?! Haben die Wähler schon vergessen, was wir ab März 2020 drei Jahre lang ertragen mussten, insbesondere unsere Kinder?

Michael M.
9 Monate her
Antworten an  Dr. Meersteiner

Die Bayern, zumindest ich, haben das sicher nicht vergessen und das Ergebnis zeigt das doch auch (die CSU hat immer noch ein historische schlechtes Ergebnis und hat nochmals leicht verloren, in Hessen ist das schon eine ganz andere Ansage für die CDU). Allein dieses Thema reicht zur kompletten Abwahl von Söder natürlich nicht (insbesondere die älteren Wähler sind ja auch traditionell CSU-nah und diese finden das Corona-Regime zumindest größtenteils nach wie vor richtig oder wollen es andersherum nicht zugeben) und dann kommt noch hinzu, dass es in Bayern ohne Grüne bis jetzt nicht so schlecht läuft. Ich bin alles in… Mehr

Last edited 9 Monate her by Michael M.
Gabriele Kremmel
9 Monate her

…Als willfährige Vollstrecker grüner Politik.

Besser kann man die Rolle von SPD und FDP in der Ampel nicht beschreiben, und das muss sich die FDP auch ankreiden lassen.

bkkopp
9 Monate her

In Bayern hat die CSU nicht proportional zu den Verlusten der FDP zugelegt. Die FDP hatte mit Peter Alexander “ Sag zum Abschied leise Servus “ plakatiert, auch wenn Herr Kraus zutreffend bemerkte, dass Servus auch zur Begrüßung verwendet wird. Das Wort Servus kommt aus dem Lateinischen im Sinne von “ zu Diensten „. Die wahre Tragödie des Wahlsonntags scheint mir zu sein, dass die Grünen sowohl in Bayern als auch in Hessen bei 14-plus% verbleiben. Die Grünen, die wirtschafts-, energie-, immigrations-, und kulturpoilitisch dem Land geschadet haben wie niemand seit 1949, und im Bund und in Landesregierungen weiter schaden… Mehr

BeVo
9 Monate her

Endlich eine Niederlage für die „H)ampeler!
Bitte noch mehr Niederlagen für die Dunkelbraun-ehemals-„Grünen“ und die ehemalige Arbeiterpartei namens spd.
Jetzt muss aufgeräumt werden. Die Pädophillen-Partei Dunkelbraune-ehemals-„Grüne“ muss weg. Pädophilie ist höchst strafbar! Pädophilie ist an sich eine schwere Straftat!

Der Michel
9 Monate her

Was der FDP-Vertreter in der TE-Runde sagt ist allenfalls die halbe Wahrheit: Die FDP wird nur bedingt wegen ihrer Ampel-Beteiligung an sich abgestraft, sondern für ihr ständiges Umfallen: Heute hü, morgen hott. Zwei Tage vor der Bundestagswahl kontra Impfpflicht, zwei Tage danach dafür. GEG? Nein, doch, oh! Kubicki sagt A und fehlt bei der Abstimmung – oder stimmt mit Nicht-A. Lindner laviert in der Gegend rum ohne jegliche eigene Linie. Buschmann beschäftigt sich mit den wirklich wichtigen Dingen des Lebens – oder dem, was er dafür hält. Und was angesichts diverser Gesetzesvorlagen von seinem Jura-Studium hängen geblieben ist fragt man… Mehr