Kaum noch Gas aus Russland – TE Wecker am 27. Juli 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Kaum noch Gas aus Russland ++ EU soll Gas sparen – Deutschland vor allem, viele Länder dagegen nichts ++ Russland will Gaslieferungen auch weiter auf niedrigem Niveau halten ++ TÜV: Kernkraftwerke in Deutschland können weiterlaufen ++ Neue Machtverhältnisse in Frankreich: Keine Corona-Beschränkungen mehr ++ Österreich schafft Quarantäne-Regel ab ++ Streik: Guter Tip für heute: keine Flüge ab Frankfurt & München ++ „Prösterchen auf den Krieg“: Peinliche Reise von SPD-Heil und SPD-Faeser nach Kiew ++ Russland steigt aus ISS aus ++ Dreifacher Messermord in Würzburg: Täter schuldunfähig ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 19 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

19 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Carlos
11 Tage her

Scholz tritt bei Waffenlieferungen an die Ukraine mit dem einen Fuß auf’s Gaspedal und mit dem anderen heimlich auf die Bremse. Was verspricht er sich davon? Dass Putin das Gas nicht ganz abdreht, weil seine Kanzlerschaft dann nur von kurzer Dauer sein wird? Der Drops ist gelutscht. Kalte und dunkle Wohnungen sind im Winter angesagt. Danke an den Kinderbuchautor, der auch noch die letzten AKWs abschalten will. Wenn schon, denn schon. Grün ist die Zukunft, dunkel und kalt.

Hueckfried69
11 Tage her

Kaum noch Gas aus Russland! Es wird ihn nicht interessieren, aber Putin fängt an, mich zu langweilen.

Weiss
11 Tage her
Antworten an  Hueckfried69

Die massiven Sanktionen der BRD gegen Rußland haben doch gezeigt, dass die BRD-Regierung einen totalen Wirtschaftskrieg gegen Rußland führen wollte. Man muß sich doch nur mal vorstellen, der Westen würde so gegen Deutschland vorgehen ? Rausschmiss aus dem SWIFT-System, Export- und Importverbot ? Das wäre doch unser Todesstoß ! Ich halte es deshalb schon für wichtig, dass man diesen Konflikt auch mal aus der Perspektive der Russen betrachtet. Noch Ende Februar 2022 sagte Frau Baerbock, dass der Westen Rußland ruinieren wolle: https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Beschlossenes-Sanktionspaket-wird-Russland-ruinieren-article23155892.html Hat sich mal jemand in der woken cancel culture BRD-Regierung überlegt, wie Baerbocks Spruch bei den Russen damals… Mehr

Hueckfried69
11 Tage her
Antworten an  Weiss

Ich empfinde, wie Sie offensichtlich auch, den EU-Sanktionszirkus als, sagen wir, „nicht zielführend“. Allerdings sind hier die Vorwände deutlich weniger kindisch formuliert. The Daily Gasturbine ist intellektuell ein wenig anspruchslos, finde ich. Man reagiert weniger einfühlsam auf die Probleme des „Kontrahenten“, wenn man veräppelt wird. Tacheles reden wäre möglicherweise sinnvoller.

Last edited 11 Tage her by Hueckfried69
Mayor Quimby
11 Tage her

„Russland wird die Gaslieferung nach Europa auf ein Minimum beschränken“ – ja, und zwar, bisher jedenfalls, mit tatkräftiger Unterstützung durch trödelige Verzögerung der Wartung von Kanada, das selbst Gas zu verkaufen hat und sich ebenfalls über gestiegene Gaspreise freut. Ob die neuen alten Turbinen wohl auch nach Kanada verschifft werden? Dazu ein paar Details: https://www.farsnews.ir/en/news/14010504000117/Rssia%E2%80%99s-Gazprm-Disable-Secnd-Pipeline-Trbine-Limis-Daily-Deliveries Google- Übers.: „TEHERAN (FNA) – […] „Laut einem früheren Bericht von [der Wirtschaftszeitung] Kommersant sind mehrere der neun Turbinen der Verdichterstation Portovaya reparaturbedürftig. Das Papier stellt fest, dass Gazprom weitere Reparaturen noch nicht genehmigt hat und dass die Überholung einer Turbine etwa drei Monate dauerte.… Mehr

Last edited 11 Tage her by Mayor Quimby
Neuheide
11 Tage her

Deutschland wirtschaftlich innerhalb eines Jahres total zu vernichten,scheint zu funktionieren.
Laut tausendfachen Wahlumfragen von „Experten“ ausgeführt wollen das 85% der Deutschen genauso…

alter weisser Mann
11 Tage her

Heil, Faeser und Klitschko zeigen sich betroffen beim Prösterchen auf dem Balkon… das geistige Elend hat Namen.

Reimund Gretz
11 Tage her

Dank desaströser Energiepolitik in Deutschland sitzt Putin am längeren Hebel!
Zur Erinnerung begonnen hat das Merkel, die von den Medien verehrt wurde!
Wer nicht so „naiv“ wie Politiker und Journalisten ist, hätte mit den Folgen der Sanktionen und dem Gegenschlag Putins gerechnet!
EU
Nachgefragt:
Welche Interessen vertreten die Politiker von Deutschland?
Anmerkung:
Die der Bevölkerung von Deutschland sind es nicht.

eschenbach
11 Tage her
Antworten an  Reimund Gretz

Man sollte hartnäckiger darauf hinweisen, dass ihre Energiepolitik auch Nicht-Kartoffeln trifft.

Geisterfahrer
12 Tage her

Die deutsche Regierung hat den Russen erklärt, dass sie deren Gas nicht mehr will. Nun bekommt sie ihren Wunsch erfüllt. Damit ist doch alles gut.
Ich verstehe die Jammerei nicht.

Dagmar
12 Tage her

Habeсk verkündete, dass die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 kategorisch ausgeschlossen sei, Von daher: frieren für die Ukraine! Energiesparpläne: Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg will den Klima-Lockdown in die Tat umsetzen und die Bürger per Gesetz zwingen – inklusive geplanter Warmwasser-Abschaltung. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis andere Bundesländer nachziehen. Eine ideologisch verbohrte Regierung nutzt einen Krieg, der nicht unserer ist, als Vorwand, um uns wirtschaftlich ins Mittelalter zurückzukatapultieren!

Kassandra
11 Tage her
Antworten an  Dagmar

Neugierig kann man sein, ab wann auch hier die Farbe blau-gelb wieder nur an die Wertstofftonnen erinnern wird, die dann bald auch keiner mehr braucht.
Papier en masse wirds nicht mehr geben – und das meiste, was in die gelbe Tonne soll, wird aus Rohbenzin hergestellt.
Immerhin taugen die Behälter noch, Regenwasser aufzufangen – bis sie halt dann reißen werden.

elly
12 Tage her

Kaum noch Gas aus Russland und Selenskyi fordert weitere Sanktionen wegen ausbleibender Gaslieferungen. Irgendwie hat der Mann Humor. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-krieg-selenskyj-verlangt-neue-sanktionen-wegen-gaskrise-18201636.html
EU soll Gas sparen – Deutschland vor allem, viele Länder dagegen nichts“ das ist auch die Antwort auf die arrogante grüne Moralpolitik. Deutschland will keine AKWs, keine Kohle, kein Erdöl, kein Gas – erwartet aber Strom aus den Nachbarländern, die ihre AKWs laufen lassen und erwartet Gas aus anderen Ländern, auch Ungarn. Die Scheinheiligkeit der Deutschen, allen voran der Grünen mit ihren Umwelt- , Klima- und Tierrettungs NGOs muss endlich ein Ende nehmen.

doncorleone46
12 Tage her

Zu Putin: Wenn man, wie die deutsche Regierung, sich in einen Krieg begibt, sollten wenigstens eine Handvoll Politiker mit strategischen Kenntnissen, mit im Boot sein. Wer sich an einem Krieg (direkt oder indirekt) beteiligt und seine eigene Position nicht bestimmen und die Gegenwirkungen nicht einschätzen kann, hat schon verloren. Es gibt ein Buch mit dem Titel “Die Kunst des Krieges“, da könnten die “Strategieexperten“ wie Scholz und Habeck viel lernen. Die Deutschen sind aufgrund der Fehlhandlungen der Regierenden die Leidtragenden der politischen Entscheidungen. Ein Krieg ohne Strategie führt immer auf die Verliererstraße.

elly
12 Tage her
Antworten an  doncorleone46

Die Deutschen sind aufgrund der Fehlhandlungen der Regierenden die Leidtragenden der politischen Entscheidungen. „
Augen auf bei den Wahlen. So Leidtragend ist die Bevölkerung noch lange nicht, wenn ich mir die Umfragewerte der GrünInnen anschaue.

Kassandra
12 Tage her
Antworten an  doncorleone46

Wenn man, wie Merkel, vom Ende dächte, wäre die Strategie doch genau die Richtige?
Anders macht nichts Sinn, was ihre Kabinette wie das Kabinett Scholz jetzt in Folge anrichten.

Hannibal Murkle
11 Tage her
Antworten an  Kassandra

Was daraus werden sollte, kann man heute lesen – die woke Weltherrschaft:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/joe-bidens-woker-imperialismus/

Wenn die Umsetzung hinkt, umso besser – möchte jemand hier im Woken Imperium leben?

Turnvater
11 Tage her
Antworten an  doncorleone46

Die Deutschen sind aufgrund der Fehlhandlungen der Regierenden die Leidtragenden der politischen Entscheidungen.“

Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt, wie es zu einem anderen Zeitpunkt an anderer Stelle festgestellt wurde.