Haushaltsausschuss einigt sich auf Haushalt 2024 – Bauern müssen Agrardiesel voll versteuern – TE-Wecker am 19. Januar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Keine Rede von massenhafter Vertreibung: Staatsrechtler Vosgerau geht rechtlich gegen Plattform Correctiv vor ++ ein Jahr später als geplant: Haushaltsausschuss einigt sich auf Haushalt 2024 – Bauern müssen Agrardiesel voll versteuern ++ EU: Bargeld nur noch bis 10.000 Euro, Barzahlungen nur noch bis 3.000 Euro ++ Bosch kündigt zahlreiche Stellenstreichungen an ++ Einreise verboten für radikalen Islamprediger ++ New York Times: Arnold Schwarzenegger an Münchner Flughafen festgenommen ++ Baerbock und der Waffenstillstand ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 12 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Phil
1 Monat her

ZF, Bosch, BASF usw. Viele grosse Firmen werden an der Energiewende, sowie an dem politisch organisierten und Gesetzlich erzwungenen Strukturwandel in Deutschland zu Grunde gehen. Ich denke mal den meisten Menschen ist gar nicht bewusst welche Auswirkungen dies auf ihren Wohlstand, ihre Vorsorge, die Versorgung mittels Gütern des täglichen Lebens, Nahrungsmitteln und die Gesundheitsversorgung haben wird, ansonsten würde man, anders als die Grünen mit ihren 360° Wendungen, sofort eine Umkehr einleiten. Die mit 761’000 Beschäftigten eine der grössten Industrien, die Autoindustrie, wird über die nächsten Jahre pulverisiert, das Know-how wird mit den Firmen an Indien und China verkauft und diese… Mehr

Markus Gerle
1 Monat her

Erst einmal vielen Dank für den Wecker. Den höre wirklich gerne morgens beim Hochfahren der Rechner. Aber bitte lasst doch diese Frau in Ruhe, die aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen Außenministerin ist. Ich ertrage das Fremdschämen einfach nicht mehr. Auch habe ich viele Kontakte im Ausland. Und es ist schwer, sich für Deutschland zu rechtfertigen, wenn so eine Dame als Repräsentantin im Ausland auftritt. Persönlich halte ich die Dame für außerordentlich dumm. Aber unsere Politiker kommunizieren mit uns schließlich auch in einer Form, die darauf hindeutet, dass sie uns für dumm halten. Dass die Dame nicht gut in Englisch… Mehr

Georg J
1 Monat her

In „Spiegel- online“ ist heute ein Artikel mit der Überschrift: „Geheime Verbindungen – Die rechten Burschen von AfD und CDU“

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/geheime-netzwerke-die-rechten-burschen-von-afd-und-cdu-a-b92c1bd6-35e9-432b-bd93-319cacd78982

Wenn die CDU nicht darauf aufpasst, dass die demokratischen Prinzipien als „Brandmauer“ gegen die Regierung grundsätzlich gelten und nicht nur selektiv, dann muss sie damit rechnen, dass irgendwann im Wahlkampf auch sie als Partei oder einzelne Mitglieder als zu weit „rechts“ diffamiert werden.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Georg J

War es nicht damals das „Zentrum“ das auch mit in den Strudel gerissen im linken Reich III untergehen musste um dann als Union wieder ins Leben gerufen zu werden?

Markus Gerle
1 Monat her
Antworten an  Georg J

Viel erschreckender finde ich, dass dieses Kampagnen-Unwesen offensichtlich in weiten Teilen der Bevölkerung verfängt. Da hört eine zweifelhafte Organisation ein privates Treffen von Leuten in einem Hotel ab. Die sprechen teilweise über ein Thema, was sich eigentlich auch die offizielle Regierung auf die Fahnen geschrieben hat, sofern man Aussagen von Olaf Scholz überhaupt noch für ein wenig wahrhaftig hält. Die Staatsmedien und staatsnahen Medien machen aus der Sache eine gigantische Medienkampagne und Tausende gehen auf die Straße. Und dies zufällig zu einer Zeit, wo weite Teile der wertschöpfenden Mittelschicht (nicht nur Landwirte!) ihren Unmut über die zerstörerische Politik der Regierung… Mehr

alter weisser Mann
1 Monat her
Antworten an  Georg J

„dass irgendwann im Wahlkampf auch sie als Partei oder einzelne Mitglieder als zu weit „rechts“ diffamiert werden“
Das „irgendwann“ haben wir doch schon längst und der traurige Witz, wir haben es sogar aus der CDU heraus.

BeVo
1 Monat her

Gut, ich mache einen Vorschlag:
Die Leute, die bereitwillig gegen die AfD dieser Tage demonstriert haben und weiter demonstrieren, Seite an Seite mit dem Vergesslichkeits-„Kanzler“ Scholz und anderen hässlcihen ess-peh-deh- und dunkelbraun-nicht-mehr-Grünen-Polit-Darstellern demonstrieren, sind ebenso, das darf man denen ohne Weiteres unterstellen, für die Verarmung der Bauern.
Deshalb: Nichts mehr diesen Demonstrantinnen und Demonstranten an Lebensmitteln verkaufen, noch schenken! Diese wollen die Verarmung der Bäuerinnen und Bauern.

Haba Orwell
1 Monat her

> Baerbock und der Waffenstillstand

Nicht mein Krieg, bitte aussteigen. Gestern sah ich auf Servus.TV eine Talkrunde, in der alle Interessierte nur, was das Ukrostan will. Fragt niemand, ob ich für mehr Geld für diesen Krieg für Woke Weltherrschaft höhere Steuern wünsche? Wenn nicht, bin ich böse?

Albert Pflueger
1 Monat her

Wieso wird die Steuererhöhung für Agrardiesel als „Einsparung“ im Haushalt bezeichnet? Das ist sie doch gerade nicht! Sie ist eine Einnahmenausweitung.

Haba Orwell
1 Monat her
Antworten an  Albert Pflueger

Neusprech der Grün:innen – jede Idee einer neuen Steuer oder Steuererhöhung, die noch nicht umgesetzt werden konnte, wird als „Subvention“ bezeichnet.

Heute rät Rachel Marsden „unserer“ Regierung in einem Artikel: „Nehmt die Finger aus den Geldbörsen der Bauern“. Wenn man davon absieht, dass ich auch in meiner Geldbörse keine Ampel-Finger sehen möchte – kann jemand an diesem Tipp irgend etwas verwerfliches erkennen?

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Albert Pflueger

Und durch die dadurch wie durch die Maut und beständig weiter steigende Energiekosten galoppierende Inflation erhöhen sich zudem des Lindners Mehrwertsteuereinnahmen.

alter weisser Mann
1 Monat her
Antworten an  Albert Pflueger

Regt Sie auch manchmal auf, dass die Leut keine Ahnung von den Fakten haben?

Agrardieselrückvergütung heißt das, nicht „Steuer für Agrardiesel“.
Warum? Weil der Bauer den Dieselpreis zahlt und dann einen Rückvergütungsantrag stellt. Die Auszahlung einer Rückvergütung ist was? Eine Ausgabe. Der gesteuerte Fortfall einer Ausgabe ist was? Eine Einsparung.