»20 Jahre Energiewende – Wissenschaftler ziehen Bilanz« – TE Wecker am 17. Juli 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Vor 20 Jahren wurde beschlossen, dass sogenannte »erneuerbare« Energien Kohle-, Öl- und Kernenergie ablösen sollten zugunsten angeblich »sauberer« Energien von Windrädern, Photozellen und Maispflanzen.

Das sollte alles machbar sein, und nicht nicht mehr als eine Tüte Eis kosten, wie seinerzeit der linksgrüne Jürgen Trittin in die Welt setzte.

Was ist aus der Kugel Eis geworden?

»20 Jahre Energiewende – Wissenschaftler ziehen Bilanz« – dazu fand vor einer Woche in Stuttgart eine Fachtagung mit qualifizierten Wissenschaftlern und Ingenieuren aus der Praxis statt.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 3 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Emmanuel Precht
4 Monate her

Und sitzen wir, auch mit der die E-Morbidität, anfangs die E-Mobilität, wenn bald so viele WKAs aufgestellt wurden, dass die gesamte Bewegungsenergie der Luft in Strom gewandelt wurde und wir bei absoluter Windstille von den Regionalsendern darüber belehrt werden, dass das die Folgen des Menschinnengemachten Klimawandel sind, was auf irrwitziger Weise so tatsächlich stimmt.
Wohlan…

Contra Merkl
4 Monate her

20 Jahre Energiewende und in Berlin überlegt man die Ampeln Nachts abzuschalten um Energie zu sparen. Aber wir haben ja ein Gasproblem kein Stromproblem, meint Habeck. Wenn merkt es den jemand in der Politik das man mit Windrädern ein totes Pferd reitet ? Wirkungsgrad heute morgen um 10.00 Uhr 6,39 %. Weil sich kaum noch Investoren finden für den Blödsinn will Habeck jetzt die Dinger von Staatsgeldern bauen. Um von lächerlichen einstelligen Wirkungsgraden auf 80 % Stromversorgung zu kommen, bräuchte man die 10 fache Menge und es würde nicht reichen. Die besten Plätze sind weg, noch mehr Windräder und der… Mehr

doncorleone46
4 Monate her

Die Verblödung (gewollt und ungewollt) bei der politischen Kaste in Deutschland lässt den Schluss zu, das es denen egal ist. Wollt ihr den totalen …….?
Die Mehrheit der Deutschen wird wieder Ja rufen und nach ein paar Jahren danach feststellen, dass es ein Fehler war. Es ist wohl schon zu lange her, als dass man die Konsequenz des Ja-sagens wieder erkennen könnte.