Illner – Die Sendung mit der Maus

In dieser Folge von „Erklär mir die Welt“ hat Maybrit Illner in „Die schlaue Runde“ noch einmal zusammengefasst, was jeder wissen muss, der auch in Zukunft einer von denen, die hier leben, bleiben will. Was wir linken Common Sense nennen wollen. Bitte notieren!

Screenshot: ZDF/maybrit illner

Damit die Chose nicht ganz so schwierig und kompliziert wird, saßen ein paar total lustige Leute da, die auch dem letzten Vollkoffer den Lernstoff mit viel Humor eintrichtern konnten. Zum Beispiel die total liebe Franziska von der SPD, deren zuckersüßer Klein-Mädchen-Stimme wahrscheinlich alle Männer aus über 100 Nationen in ihrem Bezirk Neukölln gerne zuhören, auch wenn diese kein Wort verstehen. Sie hätten inhaltlich nichts verpasst, weil „es gibt keine einfachen Lösungen“.

Auch Sineb Al Masrar („Muslim Girls“) machte herzallerliebst klar, dass „Deutschsein nicht an einer Ethnie festgemacht werden darf“. Die begeisterte Reaktion der Schüler im Publikum zeigte, dass dieser Punkt verstanden wurde. Deutschsein heißt wohl ab sofort, dass irgendein Amt in Deutschland für dich zuständig ist: KFZ-Behörde, Sozialamt, Finanzamt, Justizvollzugsbehörden.

Dieses Internets wegen hatte Maybrit den Irokesen Lobo dabei, der sich vorstellen kann, dass der nächste Weltkrieg „durch Twitter“ ausgelöst werden könnte. Also eigentlich durch Trump. Aber via Twitter. Weil das nun doch etwas schwer verständlich ist, erklärte die strenge „Außenpolitik-Expertin“ Sylke Tempel das noch einmal mit dem Zeigestock: Trump ist ein Lügner. Frauenverachter. Offen fremdenfeindlich. Durch Hacking von russischer Seite an die Macht gekommen. Wenn Sie jetzt sagen, Moment amal! Der ist durch die Wähler an die Macht gekommen. Und die Behauptung des „Russenhacking“ von diesem CIA-Genie wurde von anderen Diensten als „Bullshit“ widerlegt, der hat den Kern des Problems erkannt: Dieses Internet, wo „jeder selbst entscheidet, was er anklickt“, wie der Lehrfilm der Redaktion erklärte.

Das geht gar nicht! Sie haben doch mindesten 30 TV-Sender zur Verfügung! Können zwischen Bild, Spiegel, Zeit und SZ wählen, dazu eine Lokalzeitung Ihrer Wahl. Das muss reichen! Dieses Internet wird jetzt erst mal ganz streng kontrolliert! Wegen der Fake-News! Einige werden fragen: Was sind denn jetzt Fake-News? Also, wenn jemand im Netz behauptet, er habe die Tagebücher von Adolf Hitler entdeckt und will Ihnen verkaufen, dass die Geschichte jetzt umgeschrieben werden müsse, das ist eine Fake-News. Das wird verboten, stattdessen sollten Sie Zeitschriften kaufen, die zu einem seriösen deutschen Großkonzern gehören.

Was muss man noch wissen, wenn man zum Thema „Wut, Werte, Wahrheit – wie hat uns 2016 verändert?“ gefragt wird? Richtig, ganz schlimm sind Populisten! Und kennen Sie die schlimmsten, quasi die Dämonischen Drei? Richtig, Putin, Erdogan, Trump. Großartig, damit hätten Sie in Bremen, NRW und Berlin-Neukölln quasi Ihr Abi in der Tasche. Und wir könnten unsere Nacharbeit erfolgreich abschließen mit der Erkenntnis: „2016 – alles Scheiße, deine Elli!“

Aber natürlich haben wir noch ein Leckerli. Was Fröhliches bei all der harten Kost. Ja, er ist es wirklich, Sie haben richtig gesehen, gelockt das Haar, gepflegt der Bart, und ist das Leben auch noch so hart: Thommy Gottschalk. Der Mann aus der Zeit, als das ÖR-TV noch Quoten machte.

Er hatte etwas von einem Zeitreisenden, der als Einziger das Illner-Thema deutlich machte. Freunde hätten ihn vor „so einer Sendung“ gewarnt: „ Du redest dich um Kopf und Kragen!“ Er hatte nicht verstanden, dass einer, der eine Frau „große süße Maus“ nannte, einen Shitstorm und ein Ziegenficker-Gedicht einen Grimmepreis erhält.

Er wisse inzwischen gar nichts mehr: Was Draghi macht. Ist der Euro ein Gewinn oder nicht? „Ich habe gelesen, der Euro ist gut für uns.“ Aber er scheint es nicht zu glauben. Vor zwei Jahren bekam der Malibu-Resident noch 1,40 Dollar für einen Euro, heute nur noch 1,00. Er sei immer liberal gewesen, heute sei sein „Koordinatensystem verrutscht“.

Wahrscheinlich hat er es selber nicht einmal gemerkt, und die anderen schon gar nicht in „Die schlaue Runde“: Thomas Gottschalk ist ein Liberal-Populist! Lindner, gucken Sie mal, was Sie noch im liberalen Sparschwein haben, der Mann ist nicht billig, aber Ihre Partei wäre am Ende zweistellig. Und bei dieser entwaffnenden scheinbaren Naivität zerbröseln die Links-Eliten wie Vampire im Sonnenlicht.

Man stelle sich vor, Gottschalk finge das Twittern an! Sie erinnern sich, Trump hat sich an die Macht getwittert mit fast 15 Millionen Followern. Die Antwort der SPD ist da bisher nur Stegner, aber der sät und erntet nur Hass, keine Stimmen.

Unterstützung
oder

Kommentare

Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Alle anderen bringen wir ungekürzt. Hinweis