Trump ist böse!

Folgender Teil der Rede von Trump vor der UNO wurde von den deutschen Meinungsführer-Medien totgeschwiegen. !! Vorsicht Satire !! Aber der Redeauszug ist echt.

© Timothy A. Clary/AFP/Getty Images
US President Donald Trump addresses the 72nd Annual UN General Assembly in New York on September 19, 2017

Aus der Rede von Trump vor der UN im September 2017. The Telegraph dokumentierte sie in voller Länge. Unter anderem sagte er:

„Für die Kosten für die Ansiedlung eines Flüchtlings in den Vereinigten Staaten können wir mehr als zehn Flüchtlinge in ihrer Heimatregion unterstützen. Aus ganzem Herzen bieten wir Gastgeberländern in der Region finanzielle Unterstützung an, und wir unterstützen die jüngsten Abkommen der G20-Staaten, die versuchen werden, Flüchtlinge so nah wie möglich an ihren Heimatländern aufzunehmen. Dies ist der sichere, verantwortungsvolle und humanitäre Ansatz.

Die Vereinigten Staaten beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit den Migrationsherausforderungen in der westlichen Hemisphäre. Wir haben gelernt, dass die unkontrollierte Migration auf lange Sicht sowohl für die Entsende- als auch für die Aufnahmeländer zutiefst ungerecht ist.

Für die Entsenderländer wird dadurch der innenpolitische Druck auf die erforderlichen politischen und wirtschaftlichen Reformen verringert und das Humankapital abgebaut, das für die Motivierung und Umsetzung dieser Reformen erforderlich ist.

Für die Aufnahmeländer werden die beträchtlichen Kosten der unkontrollierten Migration überwiegend von einkommensschwachen Bürgern getragen, deren Sorgen sowohl von den Medien als auch von der Regierung oft ignoriert werden.”

!! Vorsicht Satire folgt! !! Vorsicht Satire folgt! !! 

Nun wissen wir auch, warum die deutschen Medien die Rede Trumps vor der UN so negativ bewerten. Hat der Mann denn keinen Respekt vor der deutschen Willkommensseligkeit?!

Und es kommt noch schlimmer. Trump bezeichnet indirekt die Haltung von Politik und Medien in Deutschland als inhuman und unmoralisch.

Hat er denn gar nicht verstanden, dass er der Bösewicht ist? Und die Deutschen mit ihrer Flüchtlingspolitik die Guten sind. Nur an ihrem Wesen kann die Welt genesen.

Dazu hat Trump die Unverschämtheit darzulegen, dass die deutsche „Flüchtlingspolitik“ für beide Seiten von Nachteil ist, für die Einheimischen und die Immigranten. Merkel hätte also unter Anfeuerung der Medien keine Win-Win sondern eine Lose-Lose Situation geschaffen. Ist das zu fassen?

Dann meint Trump, für die Kosten der scheinmoralischen Politik der unkontrollierten Einwanderung müssten vor allem die Einkommenschwachen bluten. Ja geht´s noch? Hat Trump nicht den deutschen Politikern zugehört, die da sagen, niemand wird es wegen der „Flüchtlinge“ schlechter gehen.

Nein, den Einkommensschwachen wird es sogar besser gehen, treffen sie doch jetzt auf Konkurrenz durch Immigranten. Und Konkurrenz belebt das Geschäft. Das müsste doch gerade Trump wissen. Beim Rennen der Einkommensschwachen und der Immigranten gewinnen die schnellsten. Das heißt, die einheimischen Einkommensschwachen werden fit gemacht.

Hat Trump nicht die deutschen Medien gelesen, die da sagten: „Flüchtlinge“ werden das Land bereichern.

Und das tun sie doch. Viele haben eine wesentlich entspanntere Sexualmoral als die verklemmten Deutschen. Und sie sind vielseitiger. Flüchtlinge können viele Identitäten haben, Deutsche nur eine, so limitiert sind die.

Und sie peppen die deutsche Fluchtindustrie auf. Mit welchem Geld? Kennt Trump nicht das deutsche Märchen vom süßen Brei, der die ganze Welt satt macht? Seine Vorfahren kamen doch aus Deutschland.

Für dieses hohe Gut der Moral hat Merkel unter dem Beifall der Medien sogar das Recht gebrochen. Sie hätte das Parlament befragen müssen. Sie hätte die aus dem sicheren Drittstaat Österreich Kommenden abweisen müssen. Hat sie aber nicht gemacht. Nur um gut zu sein und böse Bilder zu vermeiden. Das ist gut. Das Gute und Wahre ist bei Medien und Politik, der gute moralische Imperialismus liegt bei ihnen, gut so.

Was heißt hier Kosten? Trump! Kosten? Der Ablass kostet nun mal. Dafür erhält man den Ablass von Sünden. Das wusste man doch schon im Mittelalter.

Der Preis, den Merkel und die Medien Deutschland dafür bezahlen lassen, damit sie sich endlich gut fühlen dürfen, ist ein geringer. Ist doch das Gefühl, gut zu sein, das wichtigste. Das kann jeder Therapeut bestätigen, der Patienten hat, die den Wahn in sich tragen, aufgrund ihrer Geschichte böse zu sein.

Versteht Trump gar nicht, dass die Hohen Priester der Moral auch heute noch in Deutschland sitzen, wie sie auch im 20.Jahrhundert schon in Deutschland saßen.

Was heißt, dieser Teil der Rede wurde zensiert? Wenn ich für das Gute kämpfe, ist Zensur eben manchmal notwendig. Das weiß man in Deutschland doch schon lange.

Merkel könnte man ja noch über Bord gehen lassen, aber Trump stellt die überlegene Moral der deutschen Medien in Frage. Er sagt letztlich, in Wirklichkeit wäre das deutsche Verhalten unmoralisch. Das geht gar nicht. Da fühlt man sich ja wie der Kaiser, der vom Kind gesagt bekommt, er sei nackt. Der Herrscher sei unmoralisch nackt! Das ist Majestätsbeleidigung der Merkel-Medien.

Früher wurde man in der katholischen Kirche für solch Ketzertum verbrannt.

Trump kann also froh sein, wenn dieser Teil seiner Rede hierzulande einfach nur totgeschwiegen wird.

Unterstützung
oder

Kommentare

Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Alle anderen bringen wir ungekürzt. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Deutsche, ihr habt morgen die Gelegenheit der arroganten, einseitigen Medien und der Elitenregierung zu zeigen, wer eigentlich das Sagen in Deutschland hat. Wir, Amerikaner, haben im November 2016 klar entscheiden. Good luck!

Also ich weiß nicht welche Medien hier wieder zensiert haben.Vor zwei Tagen, konnte, wer wollte die Rede schon auf der Achse lesen. Ich bin bald vom Stuhl gefallen beim lesen und hätte sie am liebsten unserer Kanzlerin “ um die Ohren gehauen“. Über ihren satirischen Artikel kann ich nicht mehr lachen. Es ist alles ein solcher Betrug an uns Deutschen, daß es Tage gibt, da könnte ich nur noch platzen. Hoffentlich kommt Sonntag ein bißchen Druck aus dem Kessel. Allerdings wird die Zeit nach der Wahl wohl auch nur ein Hauen und Stechen wie es nach der Trump Wahl war.… Mehr

Was schreiben Sie denn hier für einen Unsinn zusammen Herr Gadamer? Das ist doch keine Satire! Offensichtlich fehlen Ihnen objektive Informationen. Informieren Sie sich gefälligst in unseren staatlich geprüften Medien! 😉

Ich finde ja immer, Satire sollte man nicht kennzeichnen.

Halten Sie unser Bildungssystem wohl noch für so leistungsfähig?

Das sehe ich auch so. Wer sie nicht bemerkt, dem ist nicht zu helfen.

Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu… Ebenso wie die Ankündigung, „Jetzt kommt ein Witz!“, nicht wirklich den Humor-Modus aktiviert… und Satire soll ja schockieren, aufrütteln, zum Nachdenken bringen…. aber speziell das mit dem Nachdenken ist ja nicht mehr so gefragt… Die Welt ist ja viel zu komplex für den gemeinen Bürger…. Daher soll er darauf vertrauten, dass unsere gütige Kaiserin es schon richtet, während die hochintellektuellen Eliten ihre Heldentaten in entsprechenden Minnegesängen aufbereiten…. Ich bin sooo gespannt auf Sonntag… Wahrscheinlich haben wir nur die Auswahl zwischen entsetztem oder hämischen Geheule aus der Medien-Meute… Nachdenkliche Stille oder gemäßigte Töne werden wir wohl… Mehr
wpDiscuz