Der große Meister der kleinen Form: Peter Hahne

Sein Name ist gleichbedeutend mit Klartext reden. Peter Hahne nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt, was viele Menschen bedrückt und bewegt, ohne Scheu vor Stigmatisierungen. Sein Publikum dankt es ihm: er füllt als Redner Säle, als Kolumnist erreicht er Millionen und als Buchautor stets die Spitze der Bestsellerliste.

Früher kannten ihn Millionen als Kopf des ZDF. Heute lesen ihn Millionen: seine Bücher oder seine Kolumnen in TE. Auch ohne Staatssender im Kreuz – Peter Hahne ist einer der wirkmächtigsten Publizisten des Landes, stärker noch als zu seiner Fernsehzeit. Denn jetzt muss er kein Blatt mehr vor den Mund nehmen.

„Ist das euer Ernst?!“ fragt Peter Hahne auf dem Cover seines neuen Buches, das  Ende Februar erscheinen wird. Undenkbar für das ZDF ermutigt er zum „Aufstand gegen Idiotie und Ideologie“.  Hahne entlarvt die Absurditäten in Politik und Gesellschaft. Wie das Kind in Andersens Märchen sagt er schlicht „der Kaiser ist nackt“ – worauf alle Umstehenden endlich eingestehen dürfen, was auch sie wahrgenommen haben, aber sich nicht zu sagen trauten.

Reflexhaft pappen die selbsternannten Wächter über das (Un-)Sagbare süffisant und arrogant – aber auch ganz offensichtlich getroffen – ihre Etiketten auf Peter Hahnes zutreffende Zustandsbeschreibungen. Sie seien „populistisch“, „rechts“ und „fundamentalistisch“. Hahne ist laut Denis Scheck („Druckfrisch“) ein „dumpfer Stammtischmichel“ und Jan Böhmermann („ZDF Magazin Royal“) befand, dass Hahnes Bücher „Thilo Sarrazin das Fürchten lehren“ würden.

Was abwertend gemeint ist, wird zum Lob. Die Leser warten auf Hahne, nicht auf Scheck und Böhmermann, und tatsächlich können Hahne und Sarrazin miteinander konkurrieren, was die Auflagenhöhe betrifft. Wobei Hahne rasch zum Punkt kommt, wo Sarrazin in tiefgründige Analyse geht, Hahne leichtfüßig schreibt, wo Sarrazin ausführliche Begründungsketten liefert.

Hahne ist der Meister der kleinen Form; und er hat immer ein Lächeln auf den Lippen: „Es wird schon“, signalisiert er. Hahne ist tiefgläubiger Christ, aber er betet nicht vor und erwartet keinen demütigen Kniefall. Sein Christentum zeigt sich in einem überwältigenden Optimismus. Das ermöglicht ihm, noch härter zu kritisieren, noch gnadenloser zu analysieren, während er unausgesprochen auch die Botschaft vermittelt: Wir sind der Politik nicht hilflos ausgeliefert, wir sind keine Untertanen, sondern können ohne Furcht und Angst auftreten und Änderungen bewirken.

Sprachpolizei und Behördenterror
Peter Hahne: Schluss mit Kirchensteuer und Rundfunkbeitrag
Diese subtile Botschaft vermittelt er nie plakativ. Unvergessen: Im Gespräch mit mir im TE-Talk versucht er zu gendern. Also mit der Zunge  zu schnalzen, zu stottern, zu pausieren und ernst zu bleiben. Die „Heute Show“ übernahm das Stück, um ihn vorzuführen. Aber das Publikum applaudierte, und der Zungenschlag, der Frauen „sichtbar machen“ sollte, ist seither kaum mehr zu hören: Auch „Kaiser*in“ ist eben nackt.

„Seid Ihr noch ganz bei Trost! Schluss mit Sprachpolizei und Bürokraten-Terror“ kann man ganz gelassen darauf mit einem Peter-Hahne-Buch-Titel antworten. Und sich mit seiner riesigen Fangemeinde darauf freuen, seine neuesten Bestandsaufnahmen unserer durchgedrehten Wirklichkeit zu lesen, die er mit Ironie über die zur Schau gestalten menschliche Schwächen der Regierenden, gesundem Menschenverstand und ohne Scheu, die Dinge beim Namen zu nennen, beschreibt.

Und so führt Hahne seinen Feldzug gegen den Irrsinn. Peter Hahne füllt Hallen und Buchhandlungen. Allein in Cottbus spricht er vor 2.000 Besuchern. Und am 15. Juni 2024 erwarten wir ihn in Halle beim 10-jährigen Jubiläum von TE (Achtung: bitte diesen Termin schon jetzt vormerken! Nähere Infos – auch zur Anmeldung – folgen).

„Was ist los in unserem Land? Schüler können nicht mehr lesen und schreiben. Wer sich für Diplomatie einsetzt, gilt als Verräter. »Gendergerechte« Sprache im Zug und auf Beipackzetteln, aber nicht genug Medikamente und keine funktionierende Bahn. Wir sollen blechen für Prunk-Kanzleramt oder Politiker-Protz-Fotos. »Corona« bleibt unaufgeklärt. Warnhinweise für »Otto« oder »Harald Schmidt«, als wäre das Volk blöd. Und der Fußball ist nur noch Weltmeister queerer Hochmoral. Überall Haltung statt Leistung. Ja, ist das euer Ernst?“  Peter Hahne entlarvt den Schwachsinn. Seine Bücher beschreiben wie eine Chronologie die zunehmende politische Verwahlosung und mangelnden politischen Sachverstand.

Peter Hahne, Ist das euer Ernst?! Aufstand gegen Idiotie und Ideologie. Quadriga, Hardcover mit Überzug, 144 Seiten, 12,00 €.


Mit Ihrem Einkauf im TE-Shop unterstützen Sie den unabhängigen Journalismus von Tichys Einblick! Dafür unseren herzlichen Dank!! >>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 3 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
weihnachtsmann_frau_lein
1 Monat her

Wichtiger (wichtigSTer?) unterschied zwischen Hahne und sarrazin: letzterer hat sich — leider, leider — als gentechnikplörrenimpfzwangfaschist „profiliert“ (und sich für uns damit für immer disqualifiziert)….

Nibelung
1 Monat her

Vermute mal, daß er aufgrund seiner inneren Einstellung, verbunden mit tiefen und jahrzehntelangen, Erfahrenswerten vor einer unheilvollen Zukunft noch warnen will, denn die Zeit wird im Alter knapp, was jedem so geht, wenn er auf ein längeres Leben in Verantwortung zurückblicken kann. So ist er wie viele andere auch ein Mahner, der jüngere Generationen davor bewahren will, was kommt, wenn das sozialistische Treiben so weiter geht, was im Grundsatz völlig entartet ist, wenn man die ehemalige katholische Soziallehre mit der Lehre der der sozialisitschen,, Gottlosen von heute vergleicht. die darunter was ganz anderes verstehen im Sinne von Freiheit des Individuums… Mehr

H. Priess
1 Monat her

Ich freue mich auf den neuen Hahne! Gibt es das Buch auch als Ebook? Ich möchte meine Lieblingsbücher immer mit dabei haben wie die anderen von Hahne auch.