Neue Umfragen in Sachsen-Anhalt

Neue Umfragen in Sachsen-Anhalt von Forschungsgruppe Wahlen, Infratest dimap und INSA zeigen die CDU zwischen 25 und 29, die AfD zwischen 23 und 26 Prozent.
Und: Machen Sie mit bei der TE-Wahlwette!

IMAGO / Christian Schroedter

Nachdem auffallend lange keine neuen Umfragen für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt veröffentlicht wurden, kommt nun eine nach der anderen. Sie datieren zwischen dem 26. und 28. Mai und zeigen die CDU bei 25 bis 29 Prozent – die AfD zwischen 23 und 26 Prozent.


Hier geht’s zur TE-Wahlwette:

Ihre Wetten nehmen wir ab sofort entgegen. Wer über alle genannten Parteien hinweg am nächsten an den Ergebnissen landet, gewinnt.

Annahmeschluss ist der Wahlsonntag (06.06.2021) um 17:35 Uhr. Das Wettergebnis wird bis einschließlich Montag, den 07.06.2021, veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auf die Gewinner wartet:

1. Platz: eine Flasche Champagner von Roland Tichys Tante Mizzi aus Verzy
2. Platz: zwei Bücher aus dem Shop nach Wahl
3. Platz: ein Buch aus dem Shop nach Wahl


  • Wette geschlossen
Unterstützung
oder

Kommentare ( 65 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

65 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
alter weisser Mann
4 Monate her

Haseloff ist für mich seit der Causa Stahlknecht nicht mehr zu akzeptieren.
Seine Zwergenrevolution zur örr Zwangsabgabe wird in den nächsten Koaltionsverhandlungen stillschweigend beerdigt werden, die CDU mag den MP stellen und was hat das zuletzt gebracht?
Im Übrigen ist es im Bund egal, welche „bunte Flagge“-koalition in Sachsen-Anhalt regiert, der einzige Effekt werden wohl Stimmenthaltungen im Bundesrat sein.

DieGedankenSindFrei
4 Monate her

Und nicht zu vergessen: Insa lag bisher immer am dichtesten dran!

Wolfgang Schuckmann
4 Monate her

Und sonst gar nichts.

AJMazurek
4 Monate her

Nicht wählen nützt dem Establishment der Blockparteien und ändert NICHTS. Wählen wir „anders“, denn „anders ist besser“ …

SwingSkate
4 Monate her

Sicherheitshalber hat die ARD mit dem neuen „Polizeiruf 110“ schon mal eine „Milieustudie“ des eventuell zukünftigen „AfD-Landes“ Sachsen-Anhalt vorgelegt.  

Ein Mensch
4 Monate her

Ich kann nur hoffen das viele aufrechte Sachsen-Anhaltiner an den Auszählungen teilnehmen. Wenn nicht, dann habe ich die Befürchtung, wird es so laufen wie bei der beispielhaften Wahl von Biden.

Thomas G
4 Monate her

Aus genau diesen Gründen werde ich an keiner sog. „Wahl“ mehr teilnehmen. Niemand hat mich, meine Eltern oder meine Großeltern jemals gefragt, ob wir „das wollen“.
Mir ist es komplett egal, wie und durch wen der Raub legitimiert wird. Das Endergebnis ändert sich für uns alle durch die Teilnahme an einer sog. „Wahl“ nicht.

Evero
4 Monate her

Die CDU will nicht mit der AfD und ignoriert dabei den Wählerwillen für die vorhandene konservative Mehrheit.
Ich hoffe, dass sich diese Arroganz dann bis in 4 Jahren erledigt hat, wenn die CDU dann endgültig die SPD nach unten einholt.

Fritz Wunderlich
4 Monate her
Antworten an  Evero

Mit der CDU soll es eine konservative Mehrheit geben? Diese in der Wolle linksgrün gefärbte Partei hat doch nur mehr den Namen mit einer früher einmal als konservativ zu bezeichnenden Partei gemein. Jetzt handelt es sich um einen Merkelwahlverein, eine Funktionärsbereicherungs- und Steuergeldverschwendungspartei, die völlig grundsatzlos Slogans kreiert, die ihr ein Weiterabzocken der Steuerzahler ermöglicht.

Thorsten
4 Monate her
Antworten an  Evero

und dabei sind viele AfD-Anhänger einfach nur von der Merkel-CDU vergrault worden. Und die CDU ist dumm sich auf das linke Ausgrenzen der AfD einzulassen und sich damit ihrer Mehrheit zu berauben.
Dies ist DOPPELTE Wählerverprellung zum ersten natürlich die der AfD, aber auch die eigenen Wähler werden damitt kalt gestellt. Ein Putsch durch die Hintertür …

Korner
4 Monate her

Wenn ich gewusst hätte, dass die Henkerin der SPD da auch noch hinfährt und sich auch noch öffentlich zeigt, womöglich auch noch redet, hätte ich die SPD anders bewertet. Gut, nun ist es zu spät, auch für die SPD. Darüber hinaus unterstützt die migrative Party- und Eventgemeinde massiv und ohne Belästigung durch die Polizei die AfD. Der kommende Sonntag kann in die Geschichte eingehen. Entweder durch den signifikanten Wahlsieg der AfD, oder durch die anschliessende Entscheidung der Willkürkanzlerin. Langsam aber sicher kommt es dieses Jahr zum show down. Sorgen müssen sich die Politiker nach den glänzenden Möglichkeiten durch die Migration… Mehr

Last edited 4 Monate her by Korner
Felicitas21
4 Monate her

Im deutschen Blätterwald rauscht schon die Warnung vor dieser “ bösen AfD“. Bin gespannt, wie die Sachsen wählen werden.

Nibelung
4 Monate her
Antworten an  Felicitas21

Wer über andere her zieht, dem sind die Argumente ausgegangen und weil er eine Gefährlichkeit für die eigene Existenz darin sieht, der kann ja nur noch mit Totschlagargumenten kommen, allerdings steht das dann im Widerspruch zum eigenen Anspruchsdenken und verrät somit das tiefste Innerste, wo auch bei diesen christlichen Schwarzen ein Stück Teufel steckt.

Hesta
4 Monate her
Antworten an  Felicitas21

Dieses AFD-Bashing finde ich unerträglich. Hörte euch gestern Baerbock wieder sagen, wir, die demokratischen Parteien. Ganz klar, die AFD ist undemokratisch, die Grünen sind demokratisch. Das alleine macht diese Frau schon unsympathisch und nicht wählbar, vieles andere auch.