„Klimaneutrale Wirtschaft“ – Merkels vorläufig letzte grüne Kopie im Hochwassereinsatz

Richtungsweisend und glasklar wie immer fällt Merkels mürrische Antwort auf die Zwischenfrage aus, wie ihr Umsteuern auf eine "klimaneutrale Wirtschaft" gehen wird: "So schnell wie möglich".

IMAGO / Political-Moments

Körpersprache und Mimik Merkel sagen es unübersehbar. Was erdreistet sich dieser Bürgermeister, auch noch ungefragt, einfach von früheren Hochwasserkatastrophen zu reden, wo ich doch sage, dass es am Klimawandel liegt. Der „Genuss“ beginnt bei Minute 38.

Richtungsweisend und glasklar wie immer fällt ihre mürrische Antwort auf die Zwischenfrage aus, wie ihr Umsteuern auf eine „klimaneutrale Wirtschaft“ gehen wird: „So schnell wie möglich“.

Abgesehen davon, dass sich durch ihre „klimaneutralen Wirtschaft“ an den Unwetter-Katastrophen der Welt nichts ändern würde, erlaube ich mir diese Hinweise:

Dass der Glaubensformel von der „klimaneutralen Wirtschaft“ der Grünen, die Merkel wie üblich kopiert, nennenswert viele Länder in Europa und im Westen insgesamt folgen, ist – höflich gesagt – unwahrscheinlich. Dass China und die anderen in Asien dabei mitmachten, ist ausgeschlossen.

Aber lassen Sie uns mal zusammen annehmen, alle Industrieländer schlössen sich der grünen Weltwirtschaftsklimaneutralitätsbeauftragten Merkel an und schmissen sich richtig ins Zeug für die „klimaneutrale Wirtschaft“.

Wann frühestens könnte der Baerbock-Merkel’sche Weltwirtschaftsfeldzug zur „klimaneutralen Wirtschaft“ Wirkung zeigen? In 50 oder in 100 Jahren? Soviel zu Merkels: „So schnell wie möglich“.

Also, vergesst das, Leute. Wer die Dinge auch in Zukunft regelt, egal was die Obrigkeit unterlässt oder falsch macht, sind diejenigen, die es schon immer taten. Hier können Sie sie sehen und hören. Ihnen traue ich sehr viel zu, Merkel nichts. Jedenfalls nichts Gutes.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 111 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

111 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
petscy
16 Tage her

Der ganze Unsinn der Rettung durch CO2 Reduzierung bis hin zur Klimaneutralität wird deutlich, wenn man einmal von Energie spricht. Jedes kg eingesparte CO2-Emission bedeutet in etwa 2,5 kWh (0,4 kg CO2/kWh) weniger Energie für unser Leben. Bei dem derzeitigen Primärenergieverbrauch von fossilen Brennstoffen von ca 10 EJ bedeutet Klimaneutralität dann ca. 3 x10^12 KWh oder 3000 TWh weniger Energie. Das ist etwa das 5-fache des derzeitigen Stromverbrauchs in Deutschland. Klimaneutralität heißt also: Praktisch keine Industrieproduktion, Strom nach Angebot nur für Wohlhabende, private Mobilität nur für extrem Reiche und Wohnen in kalten Plattenbauten. Da spielt es gar keine Rolle ob man dieses… Mehr

Or
16 Tage her
Antworten an  petscy

„ Strom nach Angebot nur für Wohlhabende, private Mobilität nur für extrem Reiche und Wohnen in kalten Plattenbauten.“

Sie beschreiben das richtig. Und das hat auch einen bekannten Namen:
Sozialismus !

Und genau darum geht es ist bei diesen ganze Klimakrampf. Um Sozialismus !

Bubi1111
16 Tage her

Es ist unerträglich wie hier die Kanzlerin ihre Verantwortung und die der Regierenden von sich abschiebt, ablenkt,alles vernebelt, statt Schuld zuzugeben! Verwahrlosung der Infrastruktur: Einladung von Millionen Migranten, die man gar nicht integrieren kann, alle der „christlichen Näschtenliebe“ geschuldet: weitere Katastrophe mit Ansage: tolle Vernebelung, wir haben gemacht … es gibt ja tolle Helfer…Feuerwehr, Bundeswehr, techn. Hilfswehr – alles nachdem das Unglück passiert ist: tote Menschen, viele vermisste Menschen – die im Rhein als Leichen ins Meer schwimmen…

Gerhart
16 Tage her

Ein Männerchor ? Das muß sofort rückgängig gemacht werden. Unverzüchlich !

Juergen P. Schneider
16 Tage her

Merkels übliche hohle Phrasen. Da man in Deutschland nichts mehr hinkriegt, muss halt alles im europäischen bzw. weltweiten Rahmen gelöst werden. Wenn das dann nicht klappt, was eigentlich jeder, der bis drei zählen kann, schon vorher wusste, braucht auch keiner irgendwelche Verantwortung zu tragen. Die Unfähigkeit des Merkel-Systems, konkrete Probleme zu lösen, wird durch das Corona-Panik-Regime und die Migrationskrise genau so deutlich wie durch die Flutkatastrophe, bei der das Frühwarnsystem offenkundig versagte. Unwetterwarnungen, die die Bürger nicht erreichen, sind eben keine Warnungen. Merkels Regierungsbilanz ist eine einzige große Katastrophe. Es ist traurig, dass man das so sagen muss, aber das… Mehr

Entenhuegel
16 Tage her

Wenn ich mir eine weibliche Teufels-Fratze vorstellen sollte, sie würde nicht die Widerwärtigkeit dieser Visage erreichen…

drnikon
16 Tage her

Sie ist ein Zögling von Soros-Schaub & Co. bzw. deren faschistoid-feudalen Ideologie mit viel Anleihen aus der Geisteskrankheit Kommunismus.

Hoffnungslos
16 Tage her
Antworten an  drnikon

Sie ist nach wie vor die im Bereich Agitation und Propaganda tätig. Das hat sie so gelernt und so wurde sie nach der Wende wieder eingesetzt.

luther
16 Tage her

seit 16 Jahren wahllos Milliarden Steuergelder in der Welt, in der EU, verstreuen und dann in der Katastrophe im Land zu Spenden aufrufen, so rotzfrech und böse kann man sein. Die Teufelsraute will sich jetzt „sputen“ um dem Land den Rest zu geben.

Kassandra
16 Tage her

Irgendwie entpuppen sie sich unter den Menschen, die schlammbespritzt um ihr Habe ringen als das, was sie sind:
Fremdkörper im Gemeinwesen mit nach außen gezeigter weißer Weste aus einer Parallelwelt, die sich mit dummen utopischen und damit wenig bis nicht umsetzbaren Theorien beschäftigt.
Merkel unbelehrbar vorneweg. Denn eine Antwort auf die Aussage des Bürgermeisters von Schuld gab es ja nicht. Schlimm.

josefine
15 Tage her
Antworten an  Kassandra

Man verspürt keine Empathie; es ist halt nur ein Tagesordnungspunkt, der abgearbeitet wird.

Montesquieu
16 Tage her

Die schneidende Schärfe und Klarheit, zu der Merkel in Momenten des Widerspruchs in der Lage ist, belegt, dass ihr Müttchengeschwurbel nichts anderes als ein manipulierendes rhetorisches Mittel darstellt.
Ich habe übrigens auf keinem Photo und keiner Filmaufnahme einen verdreckten Neuzugang gesehen, der mitschippt und schleppt. Das nur nebenbei.

AlexR
16 Tage her

Gestern bei Jauch in Wer wird Millionär? Frage: welches Gesetz wurde vom BVG als nicht verfassungskonform abgelehnt? Kandidaten-Antwort: das Klimaschutzgesetz. Damit, dass in Deutschland der Klimawandel aufgehalten wird!.

Noch Fragen? Das Klima ist lokal auf Deutschland beschränkt. Deshalb macht es ja auch so vie Sinn, dass wir mit unserem riesigen Anteil solche Maßnahmen planen und umsetzen. Danke Merkel, Luisa und all den bekloppten GrünInnen.