Kein Handelskrieg, sondern ein High-Tech-Krieg

Trump ist dafür, also sind wir dagegen. Mehr als diesen Pawlowschen Reflex hat deutsche und EU-Diplomatie nicht drauf. Derweil machen die Weltregeln andere.

© PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Wenn ein Ausverkauf die Zukunft künftiger Generationen veräußert, ist das Verrat. In diesem Sinn lebt die deutsche Exportwirtschaft vom Verrat an der Zukunft kommender Generationen der Deutschen. Im Bestreben der Profit- und Bonimaximierung liefert die Exportindustrie den Chinesen deutsche Hochtechnologie aus, die einfach gestohlen und kopiert wird, solange bis sie die Deutschen nicht mehr brauchen.

Der Volksmund weiß: Schuld ist nicht nur der, der in den fremden Spind greift, sondern auch der, der den Spind offen lässt. An dem systematischen Innovationsklau durch die Chinesen trägt die deutsche Wirtschaft Mitschuld. Der Skandal beruht auf Gegenseitigkeit. Denkt man an die Ausbildung deutscher Spitzenkräfte und der vielen Subventionsströme, mit der sie unterstützt wird, dann wird Innovation veruntreut, die der deutsche Steuerzahler mitfinanziert hat. Deutschland wird zur Endstation der Seidenstraße, die von China gebaut und beherrscht wird. Es wird eine Einbahnstraße.

Wie die FAZ berichtet, gehen die USA nun einen anderen Weg: Jörg Wuttke, langjähriger Präsident der Europäischen Handelskammer in China sagt in der FAZ: „Trump versucht nicht, durch Druck den chinesischen Markt zu öffnen. Er will vielmehr, dass China keine Hochtechnologie mehr bekommt“. „Es ist kein Handelskrieg, sondern vielmehr ein High-Tech-Krieg.“ Das habe mit Marktöffnung nichts zu tun. „Es ist ein Innovationskampf.“

Besondere Schlaumeier hatten sogar empfohlen, dem „Handelskrieg“ mit den USA dadurch zu begegnen, dass man sich den Chinesen an den Hals wirft. Was immer Trump macht, muss konterkariert werden, auch kontra jede Sinnhaftigkeit. Dagegen sein ist alles.

Der „dumme“ Trump hat erkannt, was die klugen Deutschen nicht sehen. Es wird Zeit, aufzuwachen! Vielleicht hätte Altmaier sich in Washington mal nach High-Tech erkundigen sollen, wenn er und die anderen im politischen Berlin schon nicht selbst auf die Idee kommen. Aber noch ist es ja nicht zu spät.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 22 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

„Wenn ein Ausverkauf die Zukunft künftiger Generationen veräußert, ist das Verrat.“
Man kann Landesverrat und Hochverrat begehen. Beides ist strafbar.
Für den Verrat wie von Klaus-Rüdiger Mai beschrieben (leider ohne die Auswirkungen des Zustroms von bildungsfernen Migranten auf den High-Tech-Standort Deutschland), existiert kein Gesetz und kann somit ohne Gefahr weiter betrieben werden – bis zum bitteren Ende.
Ein erforderlicher Wandel würde ein ausreichendes Verständnis der Bevölkerung für das Handeln von Politik, Wirtschaft und mächtiger gesellschaftlicher Institutionen wie z. B. Kirchen und Gewerkschaften voraussetzen, das aber im erforderlichen Umfang nicht gegeben ist; nicht zuletzt wegen der einseitigen Berichterstattung der Mainstream-Medien.

Herr Mai, das ist eine sehr gute Analyse der Situation den Welthandel betreffend. Sie gaben aber einen wichtigen Akteur vergessen: Russland. In 2010 haben Hillary Clinton und das State Department den Skolkovo Technopark nahe Moskau unterstützt. Auf ihr Betreiben haben 22 US Spitzen Risikoanleger den Technopark aufgesucht. Daraufhin haben Cisco, Google, Intel und andere Unternehmen Betriebe im Skolkovo Technopark eröffnet. Wichtige Partner aus den USA, Europa und Russland haben seit 2012 das Projekt unterstützt. Dass es bei diesem Projekt vor allem um Technologietransfer geht steht außer Frage. Trump wird wohl neben den Maßnahmen gegen Diplomaten auch gegen die Unterstützung des… Mehr
„High-Tech“… für unsere „Macher“ ist selbst das Internet noch „Neuland“… ansonsten hätte man längst die ein oder andere „Digitale“ Leitung zu den USA bereits gekappt, immerhin bedienen die sich bereits seit Jahrzehnten am deustschen „Know-How“. Vom Diebstahl geistigen Eigentums sollte die Seite des Atlantiks also besser schweigen. In Zeiten von „Vor-AfD“, als Medien noch nicht in ihrer Berichterstattung über Missstände abgewogen hatten, was könnte dem Hassgegner von Nutzen sein und was nicht, berichtete frontal21 damals, wie die USA die NSA in Deutschland für systematische Wirtschaftsspionage missbraucht und jährlich zwischen 400 u. 600 Patente von deutschen Firmen-Computern abgreift. Auch damals reagierte… Mehr

Als Udo Ulfkotte noch für die FAZ arbeitete, hat er bereits spannende Insiderberichte über die permanente Industriespionage unserer westlichen „Freunde“, insbesondere der USA, geschrieben und vorgetragen.

Der wurde nicht ohne Grund gesellschaftlich isoliert.

Ihrem Beitrag stimme ich völlig zu. Wenn Trump es tut, kann es nur falsch sein. Die Abwesenkeit jeglicher rationalen Kritik ist erschreckend. Ebenso wie die gefährliche Anfälligkeit für Ideologien und Dogmen, die das Suggestionsbedürfnis der Menschen zu befriedigen sucht. Der Pawlowsche Hund ist insofern ein schöner Vergleich. Wenn der Intellekt zur Selbstkritk unfähig ist, kann er das klare Denken nicht leisten.

Die Welt sortiert sich gerade neu. Früher gab es die Reihenfolge: USA, Europa, Russland, dann erst mal nix. Wobei man darüber diskutieren könnte, ob man Japan auf Platz drei setzt statt Russland. Ginge es nur um die Wirtschaft, so würde Japan dort stehen, geht es nur um die Rüstung, so steht dort nun einmal Russland. Heute gilt eine gänzlich andere Reihenfolge: USA, Europa, China, Russland. Wobei Europa den zweiten Platz nur noch wegen der Wirtschaftsmacht inne hat, und weil es als EU, noch mit einer Stimme spricht. Es wird nicht mehr lange dauern, dann verschwindet Europa aus dieser Liste. Mit… Mehr

Noch liefert Deutschland Hochtechnologie z.B. Spritzguß-Maschinen, auf denen die Chinesen Billigplunder produzieren und massenhaft nach Deutschland liefern. Allerdings sind viele der ach so reichen Deutschen auch darauf angewiesen, weil sie sich nichts heimisch produziertes mehr leisten können.
Aber auch dies wird sich in baldiger Zukunft ändern, wie Herr Heinsohn in einem Artikel dieser Tage – ich meine bei achgut – glaubhaft erläuterte. Dann entwickelt China hightech (wie heute schon bspw. Smartphones oder Batterien für Elektroautos) selber.

Wenn sich der 3D -Druck weiter so rasant wie derzeit weiterentwickelt könnte es mit dem
in China hewrgestellten Plunder schnell vorbei sein . Der kann dann wieder hier , und
noch billiger , hergestellt werden .

Glücklich, wer von China noch ausspioniert oder übernommen wird.
Glauben Sie wirklicvh, dass Chinesen noch unsere „Köpfe“ brauchen werden?

Doch es ist leider schon zu spät. Von Magnetschwbwbahn bis zur neuesten LTE Technologie ist alles im geistigen Besitz der Chinesen. Die Amis können ja nicht mal mehr Menschen zur ISS bringen.

Ich empfehle ihnen das Video von Vera Lengsfeld auf YouTube über Frau Merkel anzusehen. Es wird immer wieder gelöscht aber von verschiedenen Leuten immer wieder neu eingestellt. Es enthält eine Fülle von Informationen über Frau Merkel, die vielen Mensch nicht bekannt sind. Die aber ihre Handlungsweise und ihre Personalauswahl erklären. Deshalb ist die Ministerriege so, wie sie eben ist. Es gibt keinen einzigen Minister, der qualifiziert wäre seinen Bereich vernünftig zu führen. Diese Regierung ist wohl die dilletantischste, die es in Deutschland jemals gab. Wer bei dieser Inforamtionslage immer noch glaubt, Merkel hätte positive Absichten für Deutschland, der wird eines… Mehr
1. MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bzw. STEM (Science, Technology, Engineering, Mathematics) regieren und verändern die Welt. 2. Im Vergleich zu Naturwissenschaftern wie Newton, Darwin, Einstein und Co. sind Politiker wie Cäsar, Napoléon, Hitler, Trump und Merkel unbedeutende Eintagsfliegen. 3. Deutschland profitiert heute noch von den Erfinder wie Otto, Benz, Diesel, Linde und Co. 4. Ländern die die besten MINT / STEM-Kräfte haben gehört die Zukunft. Sie werden auch die besten Sozialsysteme haben, da diese ja finanziert werden müssen. 5. Frauen haben aktuell leider immer noch eine MINT /STEM-Phobie. 6. Deutschland täte gut daran, Frauen zu ermutigen MINT / STEM… Mehr
wpDiscuz