Deutsche Infrastruktur verfällt immer weiter

Der Verfall der Infrastruktur in Deutschland vollzieht sich schneller als das Tempo bei der Sanierung, so dass die Zahl der maroden Straßen, Schienenstrecken und Brücken weiter steigt.

IMAGO / Shotshop

Dies geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten und BSW-Parteichefin Sahra Wagenknecht hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Sonntagausgaben berichten. So wurden bei der jüngsten Zustandserfassung 2021/22 insgesamt 7.112 Kilometer Autobahn-Fahrstreifen als sanierungsbedürftig eingestuft, bei der vorigen Erfassung 2017/18 waren es noch 5.797 Kilometer.

Eine ähnliche Entwicklung gibt es im Schienennetz: Den Angaben der Regierung zufolge stieg die Zahl der Bahn-Brücken, die durch einen Neubau ersetzt werden müssen, trotz laufender Sanierungsarbeiten zwischen 2021 und 2023 von 1.089 auf 1.160. Der Umfang der dringend zu sanierenden Bahnstrecken wuchs in diesem Zeitraum von 17.529 auf 17.636 Kilometer – bei einem Gesamtnetz von rund 61.000 Kilometern.

Bei den Autobahnbrücken gab das Bundesverkehrsministerium die Zahl der zu sanierenden Bauwerke weiterhin mit 8.000 an – verwies aber gleichzeitig auf insgesamt 510 abgeschlossene Modernisierungen im Zeitraum zwischen 2021 und 2023.

BSW-Chefin Wagenknecht warf der Ampelregierung vor, in den vergangenen beiden Jahren habe sich die Lage weiter verschlechtert, die maßgebliche Schuld trage aber die Union. „CDU und CSU sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass Straßen, Brücken und Schienen heruntergewirtschaftet wurden“, kritisierte Wagenknecht.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 40 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

40 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Transmann
14 Tage her

Da braucht man gar nicht auf irgendwelche Autobahnen schauen. Selbst auf kommunaler Ebene läuft nichts. Bei uns soll schon seit Jahren die Hauptstraße schmaler gemacht und mit einem Radweg kombiniert werden. Es gab bereits Unfälle. Alles ist schon geplant. Aber die Politik kommt nicht aus der Hüfte und schläft und schläft und schläft.

Innere Unruhe
14 Tage her
Antworten an  Transmann

Wenn die Statistik besagt, dass es bald keine Deutschen mehr gibt, kann man sich entspannen. Für die nächsten 50 Jahre ist genug Infrastruktur da und dann können Asyler übernehmen.

GMNW
14 Tage her

„CDU und CSU sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass Straßen, Brücken und Schienen heruntergewirtschaftet wurden“
Der Verfall hat auch Namen; in den langen sechzehn Jahren Merkel-Regierung, unterstützt und gefeiert von diversen Claqueuren und den öffentlich/rechtlichen GebührenTV, waren es doch die CSU’ler wie ein Ramsauer, ein Dobrindt, ein Schmidt und das ganz besondere Sahnehäubchen Scheuer, die ganz besonders den Verfall zu verantworten haben!
Es ist nicht nur die Infrastruktur, sondern auch die Bundeswehr, die Deutsche Bahn, das Gesundheitswesen, der Wohnungsbau, Bildung und vieles andere mehr, die sechzehn Jahre Merkel-CDU kennzeichnen!

alter weisser Mann
15 Tage her

Es sind die geistigen Vorväter der Wagenknecht zumindest ein gutes Stück mitschuldig, dass jahrzehntelang Neubau- und Sanierungskapazitäten und die dafür vorhandenen Finanzmittel in den NBL eingesetzt werden mussten.
Da soll sie mal etwas vorsichtig sein mit den Schuldzuweisungen.

JamesBond
15 Tage her

Als Ersatz haben wir Windrädern und das auch noch in Wäldern 🤣🤣🤣, dafür darf als Ausgleich kein Bienen Haus mehr gebaut werden und auch Bienen ins Naturschutzgebiet stellen ist verboten – der Irrsinn greift immer mehr um sich im besten Deutschland aller Zeiten. 😎😎😎

Stephan M.
15 Tage her

Für Städte gibt es angeblich nur Mittel von Land oder Bund für den Straßenbau, wenn neue Verkehrskonzepte entworfen und mitgeliefert werden, also Fahrräder und Öffis begünstigt werden. Statt Reparatur und Insatndhaltung, Auschreibungen, Wettbewerbe etc. Das führt zu absurden Lösungen (wenn sie überhaupt mit den Maßnahmen anfangen) oder hinterläßt Zustände, die mich schwer an meine erste Fahrt nach Mitteldeutschland im Jahre 1989 erinnern.

Stefan Tanzer
15 Tage her

Das wesentlich größere Problem sind die immer mehr um sich greifenden Verordnungen. Selbst dringend nötige Sanierungen werden teilweise auf Jahre verschleppt wegen absurden Begründungen zu Umweltschutz, Denkmalsschutz oder aber irgendwelchen Idioten, die vom „Stadtbild“ faseln, wenn nicht mal die Wurzel eines Baumes umgegraben werden kann. Die Firma, in der ich in DE tätig war hatte nach und nach alle Verträge mit den Behörden gekündigt. Zu teuer, zu bürokratisch, und am Ende ein gewaltiges Verlustgeschäft, außerdem wollte niemand mehr mit denen freiwillig arbeiten. Dabei wäre der Netzausbau dringend nötig geworden. Nun erneuern wir gerade in einigen Regionen in den USA die… Mehr

Rainer Schweitzer
15 Tage her

„So wurden bei der jüngsten Zustandserfassung 2021/22 insgesamt 7.112 Kilometer Autobahn-Fahrstreifen als sanierungsbedürftig eingestuft…“ Die Autobahnen sind ja noch am besten in Schuß. Wer ein realistisches Bild über den Zustand der Infrastruktur haben möchte, der befahre die Haupt- und vor allem die Nebenstraßen in den Ortschaften. Was er dort vorfindest ist lupenreine Zweite und Dritte Welt. Bspe.: Die Hauptstraße unseres Dorfes? So wie man es von Zentralasien her kennt. Oder südlich der Sahara. Die Nebenstraßen in unserer Kreisstadt? Konkurrieren mit denen in Addis Abeba, Asmaram, Lilongwe, Bamako….. Die Infrastruktur nähert sich der Dritten Welt an. Die Innere Sicherheit auch, Die… Mehr

P.Reinike
15 Tage her

Ich kenne hier nur verbindliche Interna zur Infrastruktur aus der DB/ neu firmiert InfraGo. Zur Instandsetzung und Modernisierung sind nach überschlägiger Schätzung auf Ebene Vorstand ca. 100 Milliarden notwendig. Bereitgestellt vom Bund werden ca. 15 Milliarden. Generell gilt, dass im Haushaltsausschuss BT zum Straßenbau ähnlich und fern vom Bedarf zusammengestrichen wird, und das in Zeiten der Prosperität. Das aktuelle poltische Herrschaftsmilieu ist zu keiner Schwerpunktbildung fähig und entscheidet nach Kriterien aus einem gesinnungsbestimmten Paralleluniversum.

Ede Kowalski
15 Tage her

Infrastruktur verfällt immer weiter“
Für einen Staat, der mit freigiebig verteilten Steuermilliarden alle Welt erfreut, nicht zuletzt den Korruptionsschlund Ukraine, ist das ein Offenbarungseid.

Klaus D
15 Tage her

„CDU und CSU sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass Straßen, Brücken und Schienen heruntergewirtschaftet wurden“……die CDU/CSU tragen in allem die (größte) verantwortung denn man hat die letzen 40 jahre 30 jahre den kanzler/die kanzlerin gestellt. Egal bei welchem thema hat die CSU/CSU entweder total versagt, mitgemacht oder nichts gegen getan. Für mich hat der konservatismus total versagt und das land vor die wand gefahren. Sehe ich jetzige CDU/CSU wird das auch nicht anders werden siehe schwarz-grün ab 2025.

Benedictuszweifel
15 Tage her
Antworten an  Klaus D

Genau, wer jetzt wieder die CDU wählt… die Wähler sind Chefs dieses Ladens und interessieren sich nicht dafür, wie es wirklich ist, satt träge , feige , verantwortungslos, sogar gegenübrr eigene Kinder und Enkeln, sind sie irgendwo zwischen Leben und tot, längst eingesponnen und haben (naja, denken sie) schon jetzt ihren ewigen Frieden. Und das trivialste Motto reicht, um das Kreuzchen bekommen: Sie kennen mich. Wir schaffen das. Sie bekommen zukünftig Alles geschenkt. Und China und Russland lassen uns in Ruhe, die Annalene , nämlich, die hats denen nämlich mal so richtig gezeigt
Wann kommt die Sportschau?