Wahnsinn pur: Lauterbach, Faeser, Böhmermann

David Boos begrüßt zum Redaktionsschluss und blickt auf eine Woche zurück, die geprägt war von Menschen, die im Größenwahn gefangen sind. Und: ein Interview mit Kinderschützer Carsten Stahl.

 

In dieser Woche haben Karl Lauterbach und Nancy Faeser ihren Größenwahn entlarvt. Doch auch andere zeigen, dass ihr Denken entgrenzt ist: Ein Dirigent zwingt das Publikum, einen Klima-Sermon zu hören, Apple will Mutter Natur mit Handys beschwichtigen und das Redaktionsnetzwerk Deutschland lobt Annalena Baerbock in den Himmel.

Die Links zu den heutigen Geschichten:

Läuft sich die Regierung für den Corona-Winter warm?

aus der Redaktion

Bundesgesundheitsminister Lauterbach warnt vor neuen Corona-Ansteckungen, Bayerns Gesundheitsminister Holetschek rät zur Impfung. Die Empfehlung, eine Maske zu tragen oder sich impfen zu lassen, um sich selbst und andere zu schützen, kursiert wieder in den Medien.

Zuschauer strafen ARD für grünen Aktionstag ab

von Mario Thurnes

Die ARD bespaßt ihre Zuschauer am Montag mit einem grünen Aktionstag. Nur die sagten: nein danke. Diesem PR-Angebot wird sogar die x-te Wiederholung einer Uralt-Serie in einem Spartenkanal gefährlich.

Snicklinks „Ernstfall“: Satire am Limit

Die ARD-Produktion „Ernstfall – Regieren am Limit“ beeindruckt schon jetzt ein deutschlandweites Publikum mit seiner hemmungslosen Realsatire. Dennoch schaffen es Satiriker wie Snicklink, mit Hilfe von KI diese noch zu übertreffen. Noch.

Lobhudelei auf Ampel: ARD und Bertelsmann überbieten sich gegenseitig

von Josef Kraus

Die Ampel-Regierung versagt in jeglicher Hinsicht. Rettungswillige Claqueure kommen um die Ecke. Die ARD produziert eine Sendung, in der die Regierenden heldenhaft dargestellt werden. Die Bertelsmann-Stiftung stellt der Ampel eine erfolgreiche Halbzeitbilanz aus. Erfolgreich? Ja, im Fortschreiten auf Irrwegen.

ZDF-Chef Himmler beschwichtigt – für Böhmermann ist die CDU „Nazi“

von Mario Thurnes

Jan Böhmermann steht wegen seiner Verstrickung in die Faeser-Affäre in der Kritik. Doch auch seine Altlasten holen ihn zunehmend ein. Etwa, dass er die CDU als „Nazis“ verunglimpft hat. Wobei er im Interview nachlegt.

Nancy Faeser: Null Unrechtsbewusstsein in Sachen Schönbohm

von Josef Kraus

Nancy Faeser (SPD) macht auf cool und auf Hessen-Wahlkampf. Eine Sitzung des Innenausschusses ist für sie „Klamauk“. Eine solche Person ohne Rechts- und Unrechtsbewusstsein gehört nicht an die Spitze dieses Landes. „Schönbohm“ muss zum Stolperstein für die Bundesinnenministerin werden.

Alle Jahre wieder: Kahlenberg-Gedenken mit Flügelreiterromantik droht nicht über Memes hinauszukommen

von David Boos

Jedes Jahr am 12. September amüsiert man sich in konservativen Kreisen im Internet trotzig mit Flügelreitermemes zur Feier des Entsatzes von Wien 1683. Doch eine tiefergehende Beschäftigung, die nachhaltige Resilienz speisen könnte, bleibt dabei leider seit Jahren auf der Strecke. Ein Plädoyer für Mut zur Tiefe.

Im Gespräch mit Carsten Stahl: „Die Justiz ist blind, wenn es um den Kinderschutz geht!“

von David Boos

Der Fall Teichtmeister schuf neues Bewusstsein für Kinderschutz, sowohl in Österreich als Deutschland. Carsten Stahl setzt sich mit seiner Kinderschutzorganisation seit Jahren für härtere Strafen ein, im Gespräch mit TE berichtet er über den Umgang der Politik mit einem unbequemen Thema.

 

Den Redaktionsschluss der Vorwoche finden Sie hier: 

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Mausi
10 Monate her

Herr Lauterbach macht zumindest bei BR24 Reklame für adidas (https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/lauterbach-corona-herbst-ohne-massnahmen-aufruf-zur-impfung,TqCYsYa) und natürlich eine Impfung. Ich möchte gar nicht wissen, wofür sie versteckt „Reklame“ machen, wenn Herr Lauterbach schon so offen für adidias wirbt. Unappetitlich, was sich unsere Politiker so leisten.

BeVo
10 Monate her

Noch mehr Wahnsinn:
Wagenknecht bei Palmer zum Gespräch. Wenn die Wagenknecht mit Palmer eine Parteien-Allianz eingeht, sie Palmer in ihre (wenn die denn aktuell sein wird) Partei holen wird und man die Wagenknecht-Partei wählen wird, wird man weiterhin für das Weiterpflegen des „Corona“-Narrativs gestimmt haben (werden Palmer und Wagenknecht natürlich während ihres Wahlkampfes dem Wähler-Michel nicht sagen) und eine Zwangs-„Impfung“ könnte wieder auf den Tisch zur „Abstimmung“ im Deutschen Bundestag gelangen.
Die Wagenknecht-Spalterei (aka „Partei“) wähle ich auf keinen Fall.

BeVo
10 Monate her

Udo Jürgens: „Café Größenwahn“
https://www.youtube.com/watch?v=pCQ3cyffbio

Tacitus
10 Monate her

Was soll ich sagen? Danke?!
Ja, Ihr Redaktionsschluss, sehr geehrter Herr Boos, ist journalistisch absolut wertvoll. Dennoch benennen Sie hiermit Themen des Grauens.
Nun gut. Vielleicht muss ich nicht verstehen, dass

  • ein mäßig problematisches Virus unser aller Alltag mehr als 3 Jahre beherrschte,
  • eine Ampel nicht nur Ordnung, sondern auch Irritation bringt,
  • Kinderschutz scheinbar lediglich so wichtig ist wie die Geschmacksnote der Intimseife im Altenheim,
  • in Deutschland ein Medien-Psychopath gedeckt wird. Und das von einem Herrn Himmler.

Die Hoffnung stirbt zu letzt. Aber sie wird sterben.

Nibelung
10 Monate her
Antworten an  Tacitus

Diese Namen sind wie Schall und Rauch und niemand wird sich deren Aktionen später erinnern, denn sie sind wirklich nur eine kurze Episode der Geschichte, wo der Irrsinn mal wieder Hochkonjunktur hat, ausgelöst von einer Regierungsvereinigung die keiner will und mittlerweile so erfolgreich ist, daß sie bei Neuwahlen alle drei zusammen glatt durch den Rost fallen würden. Von Beifallsbekundungen kann man da wahrlich nicht mehr sprechen und so langsam haben sie den Zenit des dritten Reiches erklommen und es wird Zeit, daß sie wieder verschwinden, denn Faschisten hatten wir genug, und da brauchen wir keine neuen in anderen Farben, die… Mehr

U.S.
10 Monate her

Wir (Ur-) Deutsche wollen unbedingt:

-) noch weitere 10 Jahre Massenimmigrationen von mindestens 500.000 und mehr „Fachkräften“ aus Armutsregionen des gesamten Planeten (Afghanistan, Riesenkontinent Afrika, arabischen Ländern, Westasien, Türkei,.. )
-) weitere explosionsartiger Anstieg der Schwerkriminalitaet (Messer Attacken und – Stechereien, Gruppen -Vergewaltigungen,…)

-) de- growth der Industrie und Wirtschaft

-). Klina Hysterie, Heizungsumbauten/ Wärmepumpen, Hausisolierung

-) Deutsche zahlen Steuern für Wohnungsbau, Einreisende aus allen Ländern ziehen in Wohnungsbau Immobilien, Deutsche finden nur sehr schwer halbwegs bezahlbare Wohnungen

LSKA
10 Monate her

Kommt es nur mit so vor, oder wurde die Erinnerung an den muslimischen Terror durch unsere Regierungsdarsteller am 11.09. vollständig (bewußt!?) vergessen und negiert?