Schüler-Demos: Zu Lasten der Anderen

Wer kann schon gegen gutes Klima sein? Wer gegen Sonnenschein? Das Anliegen der Schülerdemonstranten ist berechtigt oder auch nicht - es fehlen konkrete Forderungen. Bislang heißt es nur, Kohle muss weg. Demonstrieren die Schüler in den Revieren auch gegen die Arbeitsplätze ihrer Eltern?

 

Jubelnde Hitlerjugend auf dem Reichsparteitagsgelände, Blauhemden vor Honeckers Tribüne – in Dikaturen werden Kinder gerne benutzt – um mit ihrer emotionalen Begeisterung die kritischen Eltern unter Druck zu setzen. In der Hysterie fehlt nur noch Goethes „Die Leiden des jungen Werther“: Der Romanheld beging Selbstmord – und fand Nachahmer, was zum Verbot des Romans 1775 in Leipzig führte. Seither spricht man bei jugendlich-romantischer Nachahmung vom „Werther-Effekt“. Nur gut, dass heutige Schüler mit Werther allenfalls eine bestimmten Bonbon-Marke („Werthers Echte“) verbinden.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 115 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Ich denke ich habe das mittlerweile verstanden. Die „FFF“ Macher lassen Kinder die Werbetrommel rühren für einen Plan. Der Plan besagt, dass eine Nation den Anfang machen solle, Klima- und Umwelt schutz zu erzwingen, und zwar gegen den Willen der Bevölkerung, die freilich keine Einbußen in Lebensqualität möchte. Natürlich kann das per Diktat niemals funktionieren, wir Erste-Welt-Menschen sind billige fossile Energie gewohnt und die daraus resultierende Flut an Annehmlichkeiten, von Import-Waren bis hin zu Fernreisen. Vor allem nicht wenn man sich vor Augen führt, wohin dieser Planet global gesehen steuert: Was juckt die Erde ein Deutschland mit seiner Handvoll Menschlein?… Mehr
Früher 🙂 haben manche Kinder, darunter auch ich, auch schon mal geschummelt und geschwänzt. War am Reformationstag (zumindest glaube ich das oder wer weiß mehr? um 1951 ddr), obwohl ich ein ‚Ungläubiger‘ vom Elternhaus her war. Man ließ durchblicken das man in die Kirche geht , daß wurde stillschweigend akzeptiert. Und dann — den Ranzen im Kirchhof versteckt und ab in die Flußauen zum Stromern. Frösche u. Molche fangen und so 😉 Unser Klassenlehrer hat das aber bald spitzgekriegt und dann gnadenlos ne „Leistungskontrolle“ angesetzt. Wer unentschuldigt fehlte bekam ohne wenn und aber ne „5“, die 6 gabs damals noch… Mehr

Super Beitrag. Unser Sohn kennt auch einen, der Freitags zu diesen Demos geht. ‚Da spinnt er ein bisschen, aber sonst ist er ganz ok‘. Es gibt Gott sei Dank auch noch einen Haufen entspanntere Teenager als Fräulein Thunberg.

Ich hab keine Kinder in dem Alter, meine sind noch jünger (zum Glück oder auch nicht, das wird die Zukunft zeigen), nur… … wäre ich Elternteil und wüsste, dass die Schule sogar teilweise es erlaubt demonstrieren zu gehen, was ja in manchen Städten der Fall ist, wäre meine Anzeige sofort raus. Was sind das für Eltern, die das ihren Kindern erlauben? Und das mehr als einmal? Im Übrigen wurden die Kinder von Mao vergessen. In der Kulturrevolution wurden Eltern und Lehrer verraten und verkauft von ihren eigenen Kindern und eine alte und lange Zivilisation zu Grunde gerichtet, gefolgt mit der… Mehr
Was für ein phantastisches Titelbild! Ich bin total begeistert! Ja, genau so sehen sie aus, die Tatortkommissare der neuen 20er Jahre, natürlich nicht im ÖR, der ist dann schon längst abgeschafft, nein auf dem topaktuellen TE-Fernsehkanal mit knallharten Infos, die die Zuschauer wieder hören und sehen lehren. Diese beiden gnadenlosen Ermittler blicken unerschrocken in die tiefsten Abgründe der Zivilgesellschaft und decken rücksichtslos auf. Liberal-konservative Action von feinsten, mit stählernem Blick und unbestechlich vom Scheitel bis zur Sohle, denn kariert kann man denen nicht kommen. Die sind bei keiner Sache gemein, auch bei einer Guten nicht. Mit geschärften Brillenrändern und starkem… Mehr

Vertsehe die -4Daumen nicht ganz. Jene ,welche die gesetzt haben, bitte den Grund dazu erläutern- nein- also doch feige oder? 🙂
Johann, is zu lang der Textbeitrag, leider kann man ja keine Fotos und/oder Karikaturen einstellen . Verstehe ich ja auch, kostet wieder nur Mietkosten bei den Kapazitäten.
Ansonsten , nich so lange labern , dat nächste Quartal ist bald da. (Überweisung 🙂 )

Foto hatte ich ja, das wunderbare Titelbild. Das sind doch echt coole Typen, sieht scheinbar keiner.

Danke, habe auch schon gerätselt. Sollte nur mal ein bischen was Witziges sein, ganz ohne wichtige Botschaft. Heißt für mich also beim nächsten mal: Wenn du schon nichts zu sagen hast, fasse dich bitte – kurz.😄

Dieses Anbiedern der Erwachsenen finde ich ja auch ganz schrecklich! Muss das sein?!
Wolf Maahn wusste schon 1984:
„Da kommt ’n Landtagsfuzzi mit ‚m Lacoste-Hemd an.
Mehr Verständnis für die Jugend
und er spielt den groß en Mann.
Ich sag‘: Du
dufte Alter
is‘ ja unheimlich toll
doch-ä hh-ich steh‘ nich‘ so auf Tennis
mehr auf Rock’n Roll!“ („Fieber“)

Maahn heute: „Es ist ein Phänomen unserer Zeit, dass immer mehr gestörte Personen mit simpler Denkstruktur in der Politik landen.“
Und: „„Unsere Träume sind nie gefeit gegen eine Dosis Wirklichkeit“
Schön, oder? Er ist einer der wenigen deutschen Rocksänger, die ich noch ertragen kann.

Im Gegensatz zu Grönemeyer und Co ist er immer er selber geblieben,und das finde auch Ich gut!

Putin ist schuld!
Merkel auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2019: „… Europa hat Gegner, und die hybride Kriegsführung seitens Russlands ist täglich zu spüren in jedem der europäischen Länder. Angegriffen werden immer die ökonomisch schwächsten als erstes und das was wir da sehen, sind große, große Herausforderungen. …
In Deutschland protestieren jetzt die Kinder für Klimaschutz. Das ist ein wirklich wichtiges Anliegen. Aber dass plötzlich alle deutschen Kinder, nach Jahren ohne sozusagen jeden äußeren Einfluss, auf die Idee kommen, dass man diesen Protest machen muss, das kann man sich auch nicht vorstellen. …“

Der positive Aspekt bei diesem hysterischen Irrsinn könnte in der Tat sein, dass die irrationale Dimension hinter all den Forderungen deutlich und sichtbar wird. Man muss nur genug übertreiben, um sich unglaubwürdig zu machen.

Hier hilft nur eine Radikalmaßnahme: Herunterfahren aller Kohlekraftwerke (nach freundschaftlicher Vorwarnung an die Partner im europäischen Stromverbund) für eine Woche. Dann Schwarzstart und langsamer Wiederaufbau des Netzes.
Wer danach noch grün wählt, wird vom Hof gejagt.

Ich habe einen Bekannten,der arbeitet in der Zentrale von RWE.Wie es zur Randale um den Hambacher Forst so richtig rund ging auch in der NRW und Bundespolitik habe Ich ihm vorgeschlagen : warum lasst ihr euch von so einer Bande(Besetzer,Grüne u.s.w) eigentlich so vorführen,ihr seid doch zu 100%-im im Recht? Warum lasst ihr nicht einmal ein paar Blöcke auf Störung gehen,danach herrscht Ruhe,und die Grünen können ihr Maul auch nicht mehr so weit aufreißen.Kurz danach gab es ja den Kabelschaden in einem Bezirk von Berlin,der aber ein „Unfall“ durch Bauarbeiten war.Was der „kleine“ Schaden angerichtet hat war ja in den… Mehr

Einfach mal Freitag den Fahrdienst und Catering einschränken, und abends Strom abschalten…

Klasse Kommentar.