Die „Partyszene“ von Stuttgart

Was ist tatsächlich geschehen bei den Krawallen in Stuttgart? Wer trägt die Verantwortung? Wie sicher ist Deutschland noch nach der großflächigen Demontage der Polizei?

 
Unterstützung
oder

Kommentare ( 67 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

67 Kommentare auf "Die „Partyszene“ von Stuttgart"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Und wieder die Party und Eventszene? Ja isses wahr, entzückend! (Kojak) https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gewalt-in-der-region-stuttgart-randale-gegen-polizei-greift-auf-boeblingen-ueber.856a0b9a-d0cf-4974-8b6c-7bb286d0c05a.html Festnahme – und wieder Rassismusvorwürfe Am Samstagabend kam es bei Polizeikontrollen zwischen 21.30 und 23.50 Uhr erneut zu einem Zwischenfall. Am Langen See wollte ein 21-Jähriger einem Platzverweis nicht nachkommen. „Er hatte die Kontrollen aggressiv gestört und hatte trotz Aufforderung keinen Abstand zu den Beamten gehalten“, sagt Polizeisprecherin Schächtele. Der junge Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen – was aber auch die Menge aufbrachte. Etwa 20 Zeugen solidarisierten sich mit dem Festgenommenen, beschimpften die Beamten und warfen ihnen Rassismus vor. Laut Polizei stammt der Betroffene aus Syrien. Mehrere… Mehr

Ganz so entspannt wie getan wird, war die Lage offenbar auch am vergangenen Wochenende nicht. Zumindest nicht für ein „Focus online Team“ was vor Ort war.
Hier nachzulesen:

https://www.focus.de/politik/deutschland/wochenende-nach-randalen-ich-wurde-von-stuttgart-poeblern-bedroht-trotz-praesenz-fuehlte-ich-mich-von-polizei-allein-gelassen_id_12148910.html

Zwischenzeitlich soll es 33 bzw. 37 Tatverdächtige geben. Mehr als die Hälfte mit Migrationshintergrund. Man spricht jetzt verklausuliert von der Wut abgehängter Randgruppen.

https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/eine-woche-nach-dem-gewaltexzess-in-stuttgart-die-lage-ist-noch-lange-nicht-entspannt;art417930,10549574

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ausschreitungen-in-stuttgart-strobl-relativiert-eigene-aussage-ueber-linksextreme-randalierer.004a378e-0f67-4075-98f2-3b5b3d49c5ca.html

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4636532

Um was für ein Klientel es sich bei den 33 bzw. 37 Tatverdächtigen nun genau handelt, wird wieder bewußt verschwiegen. Genaue Details, wie noch in der ersten Kurzmeldung will man wohl vermeiden, unter den Teppich kehren.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.krawalle-in-stuttgart-viele-randalierer-waren-betrunken.afb21270-6c25-41e6-aae8-9eeb31e34abf.html

JB

Ach guck, der Achim Winter bei Tichy, das war mir auch neu. Weitermachen. Nun zur Sache: Wer sich noch einmal genau über die tatsächliche Zusammensetzung der verhafteten Randalierer informieren will, kann dies hier tun. https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.krawalle-in-stuttgart-viele-randalierer-waren-betrunken.afb21270-6c25-41e6-aae8-9eeb31e34abf.html https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.krawalle-in-stuttgart-viele-randalierer-waren-betrunken.2025d75d-3084-42c2-af9d-24f786dae4d3.html „Die 25 Festgenommenen sind laut Strobl zwischen 14 und 33 Jahre alt. 15 haben ihren Wohnsitz in Stuttgart, 5 andernorts im Südwesten. Je eine festgenommene Person sei in Bayern und Niedersachsen gemeldet, drei seien ohne festen Wohnsitz. – Anmerkung: Personen ohne festen Wohnsitz randalieren also in Stuttgart. Wer finanziert diesen Herrschaften ihre Spässle? Personen die in Bayern und Niedersachsen gemeldet sind, randalieren ebenfalls in… Mehr

Hat jemand Idil Baydar bei Maybrit Illner gehört? Die atemberaubende Irrationalität dieser arme Frau, gepaart mit einer apodiktischen Sicherheit der Schuldzuweisung (natürlich gegen die Ausländer hassende Polizei), verstärkt sämtliche Vorbehalte gegen muslimische Immigration.

#Religion matters: Ihre kannte nie ein Sakrament der Gewissenserforschung und Buße…

Und in den UK wurde das von einem Flugzeug gezogene Banner mit dem Slogan „White lifes matter“ von -nahezu- Allen als rassistisch bezeichnet.
Da Rede mir noch einer von Vernunft 🙁

Dieses Staatspersonal hat ohne die Bevölkerung zu fragen , ohne Rechtsgrundlage , ohne Legitimation die religiösen Wahnkontflikte der Islamisten nach Deutschland IMPORTIERT . Diese muslimischen Gruppen und Ethnien werden ihren jahrhundertelangen Hass aufeinander und Gewaltätigkeiten jetzt auf DEUTSCHEM BODEN AUSTRAGEN. Das Staatspersonal hat freiwillig einen Weltglaubenskrieg importiert ! Und wenn diese Gruppen nicht gegeneinander kämpfen oder ihre Kämpfe aussetzen, werden sie ihre religiösen Wahnvorstellungen kompensieren durch GEMEINSAME Islamisierungsmissionen gegen Christen, Deutsche, Anders oder Nichtgläubige . In beiden Fällen : GNADE UNS GOTT !

In der Bundespressekonferenz ist die Frage aufgetaucht (die Journalisten waren wirklich „frech“ 😉 ) warum bei dem Besuch in Stuttgart des Innenministers Seehofer eine Szene inszeniert wurde, indem ein demoliertes Polizeifahrzeug wieder zurück gekarrt wurde um „schöne Fotos“ zu machen, ein Fahrzeug das bereits weggeräumt war.

Das ist ja die Widerwärtigkeit überhaupt – Erst nachdem alles kaputt- oder totgeschlagen worden ist – die Gefahr vorbei oder nicht mehr sichtbar – TAUCHEN SIE DANN PLÖTZLICH ALLE AUF und präsentieren sich als „besorgte Volksvertreter“ , als „Hüter“ von Ordnung und Recht – es gibt mehr und mehr Symptome von einem FAILED STATE als es Coronasymptome gibt !

Sie treffen es mal wieder so auf den Punkt, Herr Tichy. Ihre 5 vor 12 Gespräche sind wirklich immer ein Highlight der Woche.

Seit 2001, seit den Anschlägen auf die Twin Towers, deren Täter in Hamburg ausgebildet wurden, befindet wir uns bereits wieder in einem a-typischen Weltkrieg. Deutschlands neo Marxisten haben die FSA / Frei Syrische Armee, ins Land geholt. Wir alle zahlen bereits die Schutzsteuer an die Islamisten in Form von: Lebenslanger Armut, dauerhafte Obdachlosigkeit und Unfreiheit. Auch Corona ist nichts anderes als ein Revolutionsbeschleuniger ( Zitat Lenin ). Deutschland wird das erste islamistische Land in der Mitte Europas sein.

In der Zukunft nach der Zukunft gibt es dann vielleicht wieder ein Wirtschaftswunder. Obwohl, nein, eher nicht.

Die Zukunft wird wahrscheinlich eine kleine reiche gut gesicherte und abgeschottete Feudalschicht, eine aufs Minimum reduzierte Funktionsschicht und ein harter Polizei- und Überwachungsstaat und eine grosse, ethnisch bunt gemischte Helotenschicht, die mit Gewalt, Brot und Spielen ruhig gehalten wird.
Die Oberschicht wird sich, wie in Südamerika seit 500 Jahren zu beobachten, nicht mischen, weiss bleiben.