Medizin und Ethik – Das Plädoyer von Dr. Heinrich Habig – TE-Wecker am 9. Juli 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft hat das Landgericht Bochum den Mediziner Dr. Heinrich Habig verurteilt. Der Arzt aus Recklinghausen soll während der Corona-Krise gemeinsam mit seiner Frau 600 falsche Gesundheitszeugnisse ausgestellt haben. Er soll „Impf“-Bescheinigungen ausgestellt haben, ohne tatsächlich „geimpft“ zu haben.

Die Justiz in Deutschland geht hart gegen Ärzte vor, die in der Corona-Zeit Impfbefreiungen ausgestellt haben – aus Sorge um die Gesundheit ihrer Patienten. Offenkundig politische Urteile, die abschreckend wirken sollen.

Wir dokumentieren in unserem TE-Wecker das abschließende Plädoyer von Heinrich Habig – vorgetragen von Klaus Düll. Habig selbst konnte das nur auf 22 Seiten mit der Hand niederschreiben und im Gerichtssaal des Bochumer Landgerichts verlesen. Einen Computer durfte er nicht benutzen.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Casta Diva
11 Monate her

Es ist deutlich zu spüren, wie sehr das Vorlesen des Plädoyers von Herrn Dr. Heinrich Habig Herrn Düll aufwühlt. Erschütternd!

Rene Meyer
11 Monate her

Erschütternd und herzergreifend.

Und ein großes, wahres Bekenntnis!

Gottes Segen für Herrn Dr. Habig, seine Frau und seine Familie.

Danke an TE für diese Dokumentation.

Johann Thiel
11 Monate her
Antworten an  Rene Meyer

Schließe mich Ihren Worten an.
Meinen Dank an TE.

BeVo
11 Monate her

https://uncutnews.ch/neues-und-interessantes-aus-dem-telegram-kanal-13/
In der Zusammenstellung der Nachrichten von heute (Sonntag, den 09. Juni 2023) bei uncutnews.ch berichet in einem der Dokumentarfilme eine Frau über das Ausschlachten von Kindern in der Ukraine zum Zwecke des Handels mit deren leiblichen Organen.
Ich schreibe das hier, weil es immer noch eine Steigerung an begangenen und begehend werdenden Verbrechen gibt.
Das bringt mich dazu zu schreiben und zu sagen, dass ich gern ein Kind hiervor bewahren würde, dass es in der Ukraine (für US-Bürger?) buchstäblich ausgeschlachtet wird.

BeVo
11 Monate her

Weil das Hören des Textes des Plädoyers eindringlicher und an“schau“licher ist. Es prägt sich das Gehörte mehr ein.

Mikebluesky
11 Monate her

Als ich das ergreifende Plädoyer von Dr. Habig hörte, musste ich an meinen beruflichen Werdegang denken. Ich hatte bereits mit dem Medizinstudium begonnen, als sich mir auch der zweite langgehegte Berufswunsch darbot und ich dadurch in einen heftigen Gewissenskonflikt geriet. Zwei Herzen schlugen in meiner Brust und ich musste mich entscheiden. Mein Interesse an der Medizin blieb mir stets erhalten und ich beschäftige mich nach wie vor gerne mit der Materie. Auch wenn es gewiss nicht viele Ärzte mit einer solchen Berufung und Hingabe gibt, (es menschelt in allen Bereichen) habe ich, das als Maßstab genommen, im Nachhinein das Gefühl,… Mehr

Last edited 11 Monate her by Mikebluesky
quonkel
11 Monate her

Mir schossen beim Hören mehrfach die Tränen in die Augen. Was für ein aufrechter Arzt und Mensch. Danke Dr. Habig, danke den Machern vom Wecker für ihre unschätzbare Arbeit.

Last edited 11 Monate her by quonkel
Brandenburg
11 Monate her

Traurig, dass es keine Solidarisierung der gesamten Ärzteschaft mit einem solchen standfesten Verteidiger des ärztlichen Ethos gegeben hat. Den Ärzten hätte es gut getan, wenn sie sich -unabhängig von jeder Beurteilung der Impfung- gegen ein solches Urteil öffentlich ausgesprochen hätten. Mut und Zivilcourage- Fehlanzeige!

DerWestfale
11 Monate her

Vielen Dank für die akkustische Bearbeitung. Ich musste mich während des Zuhörens aufs Bett legen weil mir schlecht wurde bei der Erkenntnis was hier im Staat möglich ist. Wir sind nicht nur im Ansatz totalitaristisch geworden sondern müssen erleben dass unsere Justiz in Teilen ins Satanistische abgeglitten ist. Wer sich allein 5 Minuten Zeit nimmt das Gesicht dieser Richterin still zu betrachten wird feststellen diesem Satan begegnet zu sein. Das Gute ist dass er niemals siegen wird sondern ddem Armseligsten der Armseligen zugedacht ist weil er Anständigen wie Herrn Habig nichts, aber auch garnichts anhaben kann.

Chris Groll
11 Monate her

Danke für das Vorlesen dieses Plädoyer von Dr. Heinrich Habig.
Ein großartiger Mann. Mehr kann ich im Augenblick nicht dazu sagen. Ich bin noch zu beeindruckt von seinen Worten.

Michael Theren
11 Monate her

Vielen Dank für die Veröffentlichung – großartig Herr Dr. Habig Gottes Segen und alle Kraft für Sie – die Wahrheit wird siegen!
Uns bleibt bis dahin ein Leben unter der Herrschaft von mutmaßlichen „Massentotschlägern“….

Last edited 11 Monate her by Michael Theren