Koalition ohne Kohle: kein Haushalt für 2024 verabschiedet – TE-Wecker am 8. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Koalition ohne Kohle: kein Haushalt für 2024 verabschiedet ++ Bahnstreik: hunderte von Zügen fallen wieder aus ++ Kaum jemand will E-Autos: VW baut in Emden weiter Verbrennerautos ++ Berliner Gericht verdonnert links-grüne Humboldt-Universität ++ Frankreich wandelt sich: Blick nach Paris ++ Fußballstar Ronaldo auf eine Milliarde Schadenersatz verklagt ++ TE-Energiewende-Wetterbericht

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
2 Monate her

Mal ehrlich: wer will denn diese ganzen Förderungen für den grünen Mist haben? Doch nur diese grünen Spinner und Wähler! Kein normal denkender Mensch will Lastenrad fahren! Also ist es nicht schade, wenn diese Masochisten sich die Dinger aus der eigenen Tasche zahlen müssen.
Das ist alles so lächerlich, was da in Gagaland täglich passiert, da fehlen einem langsam die Worte.

Peter Pascht
2 Monate her

Die Mutter aller Probleme in Deutschland ist die Zensur von Meinung, Fachaussagen UND Information. Nun werden viele sagen, wir haben in Deutschland doch keine politische institutionalisierte Zensur. Das ist richtig. Wir haben aber in Deutschland eine „Mobbing Zensur„, von Meinung, Fachaussagen UND Information, ausgeübt durch „Wahrheit-Autoritäten“, nicht durch die Wahrheit der Fakten. Diese „Mobbing Zensur“ ist schlimmer als eine „politische Zensur“, denn sie höhlt sie Demokratie „demokratisch“ aus, durch „Missbrauch der Demokratie“ denn diese „Mobbing Zensur“ ist juristisch nicht angreifbar, denn sie gilt fälschlicherweise als „Meinungfreiheit“. ja sogar als „Pressefreiheit“, fälschlicherweise. Es ist aber die Freiheit des Jungels, in dem… Mehr

Last edited 2 Monate her by Peter Pascht
Reimund Gretz
2 Monate her

Das Maß ist voll!

Es sind zu viele Entscheidungen gegen die Interessen von Deutschland und den Willen der Bevölkerung getroffen worden!

Den einzigen Notstand, den immer mehr Bürgerinnen und Bürger feststellen,

ist diese Regierung,

ist dieses Parlament,

 sind diese Politiker.

Das kann man nicht mit neuen Schulden lösen, dafür benötigt man NEUWAHLEN!

D. Ilbert
2 Monate her

M.E. deutet das Verhalten „der Ampel“ auf Neuwahlen hin. Nicht nur auf eine Wahlwiederholung in Berlin, sondern auf eine komplette BT-Neuwahl. Dem für den 19.12. angekündigten Entscheid des BVerfGs sehe ich mit Spannung entgegen. Und halte es für sehr möglich, daß „die Ampel“ ihm durch Selbstauflösung zuvor kommt.

Mögen doch Andere 2 Jahre Dilettanten-Arbeit, nach 16-jähriger Vorarbeit, zurecht rücken.