Creditreform: Immer mehr Firmen brechen zusammen – TE-Wecker am 6. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Creditreform: Immer mehr Firmen brechen zusammen ++ neue Pisa-Studie: Schulen in Deutschland schwach – wie aussagekräftig ist das Ergebnis? Ein Gespräch mit TE-Autor und ehemals Oberstudiendirektor Josef Kraus ++ Söder will in Bayern Gender-Sprache verbieten ++ Drama um notwendige Ausgleichszahlungen an Landwirte in Sachsen geht weiter ++ schlechte Zeiten für Lastenräder: keine Zuschüsse mehr ++ Habecks peinlicher Reinfall auf russische Hacker ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
2 Monate her

Wer gibt denn Wackelkandidaten mit schlechten Bilanzen noch Geld, was er persönlich verantworten kann, denn selbst Sicherheiten sind derzeit nur noch die Hälfte wert, wenn es später keine Kaufer mehr gibt, weil die selbst am Limit kratzen. Die Banken selbst waren noch nie die großen Risikoträger, wenn sie sich selbst und ihre große Klientel ausnehmen, denn von den Geschäften ihre Kunden haben sie nur bedingt Ahnung und gleichzeitig sind sie auch nicht in der Lage eine Idee zu bewerten, die mit zur Kreditvergabe gehört, denn nicht jeder hat das Geld aber dafür eine verwertbare Idee und wer deren Attitüden schon… Mehr

Mausi
2 Monate her

„Da die UEFA nicht nur für Fairness auf dem Platz sorgen will, unterwirft sie sich dem deutschen Lieferkettengesetz.“
Wie gut, dass ich die UEFA nicht unterstütze.

Kleinstaater
2 Monate her

Wenn PISA „nur“ ein IQ-Test für den Nachwuchs ist, dann hat PISA doch erst eine Aussagekraft über die globale Konkurrenzfähigkeit einer Nation? Ich kann die Argumentation von Herrn Kraus hier nicht nachvollziehen.   Aussagen die ich unterschreiben würde: * Ja, Genetik hat den höchsten Einfluss auf die Intelligenz einer Person. * Ja, Intelligenz hat den höchsten Einfluss auf die Funktionsfähigkeit von Hightech-Nationen. * Ja, die Konkurrenzfähigkeit einer Nation korreliert positiv mit der Funktionsfähigkeit einer Gesellschaft. * Ja, natürliche Dummheit wird man nicht durch künstliche Intelligenz ausgleichen können.   Indem dafür gesorgt wurde, dass sich hier hauptsächlich nur noch Dumme fortpflanzen… Mehr

alter weisser Mann
2 Monate her
Antworten an  Kleinstaater

PISA ist kein IQ-Test.
PISA testet in der Schule erlernte Fähigkeiten, das ist schlecht für Deutschland, weil das deutsche Schulsystem auf Kompetenzerwerb (wischi-waschi Begriff aus dem didaktischen Bullshit-Bingo) orientiert wurde. Kompetenzinhaberschaft ohne Fähigkeiten zu behaupten, das ist zunehmend Standard in Deutschland: in Politik, Schule und anderswo.

Last edited 2 Monate her by alter weisser Mann
HansKarl70
2 Monate her
Antworten an  alter weisser Mann

Jede führende Spezies oder auch Generation oder Staatengebilde auf diesem Planeten ist irgendwann untergegangen oder einfach verschwunden. Jetzt sind wir wohl dran. 😉

Kleinstaater
2 Monate her
Antworten an  alter weisser Mann

Es ging mir mehr um die Argumentation von Herrn Kraus als um die Bewertung, ob PISA ein IQ- oder ein Schulleistungstest ist.
Der IQ spielt – für ich offensichtlich – die maßgebliche Rolle in Bezug auf die globale Konkurrenzfähigkeit. Und der IQ wird hauptsächlich von der Genetik bestimmt.

twsan
2 Monate her

„Pisa“ mag in vielerlei Hinsicht fragwürdig sein – aber wenn nicht geringer Teil der Schüler den Inhalt eines Textes nicht mehr erfassen können (was zur „Lesekompetenz“ gehört) – dann ist das weit mehr als ein bloßes „Alarmzeichen“.

Denn wer den Inhalt eines Textes nicht erfassen kann – ist meiner Ansicht nach ausschließlich für niedrigst-qualifizierte Tätigkeiten geeignet, da für alles und jedes ein erklärender Coach erforderlich ist

Oder kurz:
Da sind wir dann – wie z.B. bei Bedienungsanleitungen – im Piktogramm-Stil wie für Analphabeten gelandet…

Sagen was ist
2 Monate her

neue Pisa-Studie: Schulen in Deutschland schwach“

Schwach?
Neu?

  • Seit wann geht es im PISA Ranking schon nach hinten für D?
  • Weit wann gibt es die Kinderbuch CO-Autor Partei (KCAP)?

Wäre noch zu ergründen, ob eine

  • Korrelation oder
  • Kausalität existiert

zwischen dem Niedergang des PISA Rankings und der GRÜN-Dung
der KCAP.

Das geschieht aber NICHT

Warum nur?

Ironie oFFF

alter weisser Mann
2 Monate her

Die Unternehmen brechen nicht zusammen, sie positionieren sich nur anders!
gez. Dr. R.H.

Haba Orwell
2 Monate her

> wie aussagekräftig ist das Ergebnis?

Ein Test im Gendern und Strassenkleberei würde wesentlich stärker die Schwerpunkte des deutschen Bildungssystems betonen. Mathe ist etwas für Chinesen, Inder, Russen und solche Streber.

humerd
2 Monate her

„Deshalb ist Pisa im Grund eine Art versteckter IQ-Test.“ schreibt Herr Josef Kraus. So falsch ist das ja nicht. Es fehlt nur noch die Verknüpfung des Ergebnisses zu den Lehrkräften. Bestes Beispiel ist auf focus „Ebel ist seit 27 Jahren Mitglied bei den Grünen und unterrichtet seit 15 Jahren Deutsch und Geschichte an einer Herforder Gesamtschule. “ https://www.focus.de/familie/eltern/unterrichtet-seit-15-jahren-nach-pisa-blamage-packt-lehrerin-aus-kann-schuelern-kaum-den-ruecken-zukehren_id_259387087.html

Kassandra
2 Monate her
Antworten an  humerd

Und dieser Ebel erkennt nicht, dass sein Dasein als Grüner das bedingt, dass er den Klassen, in denen er auftritt, nicht den Rücken kehren kann?
Was wird da erst sein mit der Durchdringung von Texten, wie das im Deutschunterricht doch gelehrt werden soll, wenn man Koranschüler dort sitzen hat, die ja bei einer tieferen Beschäftigung mit den hinterlassenen Schriften heftigst ins Straucheln kommen müssen – was sie natürlich nicht dürfen?

twsan
2 Monate her

„Immer mehr Firmen brechen zusammen“.

Die USA schaffen sich einen Wirtschaftkonkurrenten vom Hals – den sie in der Zeit des kalten Krieges nolens-volens brauchten, jetzt aber, nicht zuletzt dank Polen, nicht mehr.

US-Gelder, US-NGOs – und als Kirsche auf der Torte, Morgan und Mazzuccato, zwei US-Deutschlandabwracker in der deutschen Regierung.

Last edited 2 Monate her by twsan
Chris Groll
2 Monate her
Antworten an  twsan

Da brauchen die Deutschen nicht die Amerikaner zu. Das schaffen die schon ganz allein.

Endlich Frei
2 Monate her

Der Übergang zur schuldenfinanzieren, subventionierten Planwirtschaft ist hart. Und Produkte deutscher Firmen werden wir uns künftig in Ost-Europa, den USA, Brasilien oder China kaufen müssen.

Kassandra
2 Monate her
Antworten an  Endlich Frei

Aber von welchen Geldern?
Ohne „Schuldenbremse“ werden unsere Regierungshelden den Rest des Angesparten binnen 2 weiteren Jahren vollständig ausgegeben haben.
Wie sie mit Schuldenbremse hinter unserem Rücken agieren ist ja jetzt vor Gerichten festgestellt und öffentlich.
„Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“ schrieb dereinst Brecht – die Ampler sitzen jetzt sogar noch eine Stufe über diesem.