KfW: Massiver Einbruch des Geschäftsklimas – TE-Wecker am 5. Juli 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

KfW: Massiver Einbruch des Geschäftsklimas ++ Brandenburg: bei Wahlen würde AfD jetzt stärkste Partei ++ Hessen: FDP bei Umfrage unter 5 Prozent ++ Bayern klagt vor Landtagswahl gegen Finanzkraftausgleich der Länder ++ Bundestag will Rolle von Scholz bei Warburg-Bank nicht untersuchen – CDU/CSU ziehen vor Bundesverfassungsgericht ++ Rahmede-Talbrücke A 45: Nach zweieinhalb Jahren Stillstand endlich Neubau beauftragt ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kassandra
11 Monate her

Da es „Sondervermögen“ gibt, die zurück gezahlt werden müssen, weshalb nicht auch solche „Wunder“? Früher war das noch ein geflügeltes Wort, das mit dem „blauen Wunder“, das man noch erleben werde – aber weiß das heute noch einer? Worte sind denen in der „Post-Truth-Era“ nicht mehr das, was wir aus ihnen gerne heraus lesen möchten. ‚Aber so funktioniert die Welt heute nicht mehr … Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, schaffen wir unsere eigene Realität. Und während ihr diese Realität mit eurer gewohnten Gründlichkeit untersucht, handeln wir schon wieder und erschaffen weitere neue Realitäten, die ihr wieder… Mehr

Dr. Meersteiner
11 Monate her

Ohne 1,5 Mio analphabetische Fachkräfte aus Islamien p.a. geht es weiter abwärts sagt eine „Wirtschaftsweise“ namens Schnitzer.

BeVo
11 Monate her
Antworten an  Dr. Meersteiner

Solche Intelligenz“bolzen“, Intelligenz“leuchten“, wie Schnitzer, hat Deutschland schon lange „gewartet“. Solche, wie Schnitzer, da muss man, wie bei den Dunkelbraun-Helllindgrünen, den beruflichen Werdegang unter die Lupe nehmen und deutlich hinterfragen.
Wie bei dem hier:
FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai

Siehe https://reitschuster.de/post/sachverstaendigenrats-chefin-will-millionen-migranten-ins-land-holen/
Dass die Ausländer die Deutschen verdrängen, ist ein Ergebnis der Quotendeppen, die überall Quotierungen wollen.

Peter Pascht
11 Monate her
Antworten an  Dr. Meersteiner

Dafür wird sie doch bezahlt um Lügen zu verbreiten.
Dafür werden doch die „Journalist*inen“ im ÖRR und „freie Presse“ doch bezahlt um den Relotius zu machen.
„Korruption ist die Seele des Systems“,prof.H.H. von Arnim

h.milde
11 Monate her

Eine hypothetische Frage:
Angenommen, die sich „Werte-Union“ nennenden „c“DUler würden wahr machen, was Dr. Maaßen Anfang Juni in Erfurt andeutete, den Hut in den Ring und #Merkelss Halsring zerbrechen, auf wieviel kämen dann noch die sog. „c“DU/SU, sowohl im Bund als auch in den Landtagen?
Zusatzfrage:
Würden dann sich nicht einige interesante neue Koalitionsmöglichkeiten ergeben? Also, auf was wartet die „Werte-Union“ eigentlich noch? Auf Brian?

BeVo
11 Monate her
Antworten an  h.milde

„… #Merkelss Halsring …“
Was ist Merkels Halsring?

Biskaborn
11 Monate her
Antworten an  h.milde

Bislang ist diese WerteUnion, bei allem Respekt für Herrn Maaßen, ein zahnloser Tiger. Die werden wohl eher keinen Hut in den Ring werfen!

Chris Groll
11 Monate her

Wie kann es kommen, daß die Grünen immer noch zulegen können?
Ist der Wähler so verbohrt, naiv, ideologisiert oder einfach nur dumm?

Turnvater
11 Monate her
Antworten an  Chris Groll

Bei den Wählern der Grünen handelt es sich in erster Linie um Beamte, öffentlich Bedienstete, Studenten und reich verheiratete Hausfrauen. Also alle, denen – noch – finanziell nichts passiert.

BeVo
11 Monate her
Antworten an  Turnvater

Ich hoffe, dass denen mal was passiert in Richtung Verarmung und Schlafen unter der Brücke.

Reimund Gretz
11 Monate her

Die hatte zweimal die Chance, die Energiepolitik in vernünftige Bahnen zu lenken und Schaden von den Bürgern abzuwenden.

Bei der AKW – Abschaltung als auch beim #Heizgesetz, was beides nicht für das Klima von Relevanz ist, haben sie die Ideologie der #Gruenen nicht verhindert!

Das wird wahrscheinlich dazu führen, dass die FDP aus den nächsten beiden Landtagen in Hessen und Bayern fliegen!

Die Menschen wollen keine unnötigen faulen Kompromisse, nichts „Abgeschwächtes“, die Menschen lehnen jede Form von politischer Übergriffigkeiten ab, die zu ihrem Schaden sind!

ChrK
11 Monate her

Das Komische ist…so richtig ist von einer wirtschaftlichen Krise hier im Gai nichts zu riechen, sehen, hören, schmecken oder zu fühlen. Es geht uns doch immer noch gut, das höre ich wieder und wieder.

Wohlan denn… 😐

Gabriele Kremmel
11 Monate her

Was für eine Pervertierung unseres Wahlsystems, wenn die stärkste Partei nicht regieren könnte und stattdessen sich die Wahlverlierer zusammenschließen und eine Koalition mit einer der Parteien mit dem geringsten Wählerauftrag schließen und dieser zur Durchsetzung ihrer kruden Machtphantasien verhelfen können.

Peter Pascht
11 Monate her

Damit es wieder „aufwärts“ geht, müssen wir überall sparen, in allen Ministerien, so das Mantra von Finanzminister Lindner.
Das Geld zum verprassen muss ja schließlich von irgendwo her kommen.
Dafür streicht die hypermoralisierende linke Familienministerin Lisa Paus, bei 60.000 jungen Eltern das Elterngeld.
Denn, so ihre Begründung, es muss ja gespart werden
Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten ?
Diese schamlose, charakterlose und skrupellose Frau,
die andauernd in unverschämter Weise mit dem Finger auf andere zeigt,
als Beispiel für alle chrakterlosen Charaktere in der Politik.

Um in Deutschland Politiker zu sein, muss du vor allem eines sein,
charakterlos und skrupellos.

Ananda
11 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

„Junge Eltern“, die allerdings ein gemeinschaftliches Einkommen von 150.000 Euro im Jahr haben.
Woher kennt die Grüne Paus das Wort „sparen“? Nur wenns um einheimische Bürger geht.

Lesterkwelle
11 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

Die begüterten Familien werden trotz der Kürzung nicht am Hungertuch nagen. Der gleichstellungspolitische Impetus hat die Ausgaben für das Elterngeld auf mehr als acht Milliarden Euro getrieben. Der Erfolg ist dürftig: Weiterhin setzen mehr Frauen als Männer beruflich länger aus. Für Vätermonate gönnen sich viele Familien dann eine schöne Reise. Reine Mitnahmeeffekte. Das Eltergeld ist ein teurer Irrweg.

Kassandra
11 Monate her
Antworten an  Lesterkwelle

Zumal klar ist, wo es in Masse des aus Steuern erpressten Geldes hin sickern wird.
Zählen da auch Kinder, die im Ausland leben? Aber ja!!