Zweifel an E-Autos: andere Töne zur Elektromobilität – TE-Wecker am 4. September 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Zweifel an E-Autos: andere Töne über Elektromobilität vor IAA München ++ Reaktionen auf Aiwanger-Entscheidung Söders ++ „Haushalt stark expansiv“ – Bundesrechnungshof mit heftiger Kritik an Lindners Haushaltsplan ++ Versicherungswirtschaft: weniger Schäden durch Wetterunbilden ++ Kiew: Selensky will Verteidigungsminister austauschen ++ Tag der Currywurst ++ TE-Energiewendewetter ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
8 Monate her

Dieses Lieferkettengesetz mach den E-Karren das Leben schwer. Es gibt keine Förderung von Rohstoffen unter den Arbeits-Bedingungen der EU und das wird den Herren zu heiß. Außerdem: wer soll die Karren kaufen, wenn doch viele demnächst aufhören zu arbeiten und es nur Strom gibt, wenn es Sonne und Wind gefällt?

Mausi
8 Monate her

Energiewende: „Soll Deutschland in mehrere Strompreiszonen aufgeteilt werden? Wenn es so käme, wie von der EU vorgeschlagen, würde das für Bayern einen höheren Strompreis bedeuten.“ So kann man nicht im Gleichschritt marschierende Bundesländer auch unter die Knute zwingen. Wieder über das Privatrecht, über den Strompreis.

Kuno.2
8 Monate her

Und was hat das alles mit dem sehr niedrigen Benzinverbrauch meines Hybrid zu tun? Das war mein Thema und ob im Rest der Welt die Frage Kobalt und Lithium in den Köpfen enthalten ist, kann mir wurscht sein. Fakt ist, dass die Elektroautos weltweit boomen.
Einfach mal internationale Statistiken einsehen.

Spyderco
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Der Anteil an E-Fahrzeugen beträgt weltweit ca.5%.
Boom sieht anders aus.

Kuno.2
8 Monate her
Antworten an  Spyderco

Immerhin 27,7 Millionen bisher! Allein im letzten Jahr kamen über 10 Millionen dazu. Außerdem ist es unseriös die niedrige Rate an Elektroautos von Indien oder Pakistan oder Russland da mit einzurechnen. Gehen Sie einfach vom größten Markt der Welt aus und das ist der chinesische Markt.

benpal
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Warum braucht Ihr Hybrid überhaupt Benzin? Warum fahren Sie mit einer schweren Batterie und dann auch noch mit einem schweren Benzinmotor durch die Gegend?

Kuno.2
8 Monate her
Antworten an  benpal

Weil nur der Verbrennermotor meine Batterie aufladen kann und dann zeitweilig (je nach Belastung) auf reinen Elektrobetrieb umschaltet.
Wissen Sie wirklich nicht wie ein Hyrid im Detail funktioniert?

Boni Bonus
8 Monate her

Mit 1. Januar 2024 wird der Umweltbonus auf 3.000 Euro reduziert.
Und schon ist die Liebe zur Bratwurst äh E-Autos verflogen.
Und dieser Spaß hat den Steuerzahler bis jetzt
 4,6 Milliarden Euro gekostet.
Null Geld um unsere Schulen/Krankenhäuser usw. zu sanieren, dieser völlige Unsinn geht schon ins Dekadente

Kuno.2
8 Monate her
Antworten an  Boni Bonus

Auch in China wurde zum 31.12.2022 die Prämie für den Kauf eines Elektroautos beendet. Trotzdem boomen Elektroautos in China, weil der Strompreis dort sehr niedrig ist. Die kaufen sogar jede Menge Teslas, obwohl diese mehr kosten wie z.B. BYD oder Nio.

Kuno.2
8 Monate her

Hinsichtlich der auch von mir gern verwendeten Elektromobilität (Hybrid) wird man differenzieren müssen. Die Technik ist überlegen, weil der Wirkungsgrad unerreichbar hoch ist. Elektromobile setzen sich derzeit weltweit mit Leichtigkeit durch, obwohl deren Preis noch immer höher liegt wie der der Verbrennerautos. Aber das liegt an den teuren Batterien der 1. Generation. Die neuen Batterien der 2. Generation dauern noch, deshalb bin ich auch mit dem Hybrid sehr zufrieden und habe den reinen Elektroantrieb gemieden. Nur in Deutschland wird der Elektroantrieb wegen der hier geltenden weltweit höchsten Energiepreise es ungleich schwerer haben. Aktuell auf der IAA finden Gespräche der chinesischen… Mehr

Spyderco
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

,,Elektromobile setzen sich derzeit weltweit mit Leichtigkeit durch…“
Deshalb müssen sie subventioniert werden?!Verstehe😉

Last edited 8 Monate her by Spyderco
Talleyrand
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Und der Strom kommt ja aus der Steckdose, nicht war?

Kuno.2
8 Monate her
Antworten an  Talleyrand

Und das Benzin kommt aus der Tankstelle?

Mausi
8 Monate her
Antworten an  Talleyrand

Nein, weil dahinter keine zu 100% Öko-Strom-Lieferkette steht und niemals stehen wird.

Spyderco
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

,,Elektromobile setzen sich derzeit weltweit mit Leichtigkeit durch“
Deshalb müssen sie mit Milliarden an Steuergeld subventioniert werden?!
Verstanden😉

Peter Pascht
8 Monate her

„Zweifel an E-Autos“ ? Was? Das ist doch eine Straftat die unbedingt vor Gericht verurteilt werden muss. Leider kein Spaß diese Bemerkung. Geistig umnachtete Grüne Extremisten haben „die Leugnung des Klimawandels“ als Einstufung einer Straftat verlangt. Die haben in ihrer Kindheit wohl zuviel E-Auto-chen gespielt und verwechseln dies mit einem nutzbaren Transportmittel. Dumm, dreist und agressive ungebildete Menschen die dreist meinen alles besser zu wissen, als Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte. Dafür Lügern sie sich ihre umnachtete Pahntasiewelt „schön“. Dabei werden sie auch noch agressiv und verleumderisch beileidigend gegen jeden der nicht ihrer unwissenden Meinung ist, mit „Verschwörungstheoretiker“ und „Leugner“. und wundern… Mehr

Kuno.2
8 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

Der natürliche Klimawandel hat mit den Elektroautos nichts zu tun!
Der Strom und das Auto selbst müssen schließlich auch hergestellt werden.
Es geht beim Hybrid ausschließlich um den Minderverbrauch an Benzin infolge Rekuperation. Aber dazu müsste man sich mit dem Thema technisch gesehen beschäftigen. Mein Hybrid (MB 250e) wiegt 1,7 Tonnen und verbraucht um die 4,5 L auf 100 Km. Das bei einer Systemleistung von 218 PS.
Darum geht es. Vielen Dank für die vielen Minuspunkte.

benpal
8 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Mein Hybrid (MB 250e) wiegt 1,7 Tonnen und verbraucht um die 4,5 L auf 100 Km.

Um 1,7 Tonnen durch die Gegend zu schleppen, braucht es ganz schön Energie.
Zu den 4,5 Litern müssen Sie aber auch noch die elektrische Energie hinzuzählen, die aus der Steckdose kommt.