Was geschah in Mannheim: Warum starb Polizist Rouven L.? – TE-Wecker am 3. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 
Was geschah in Mannheim auf dem Marktplatz: Warum starb Polizist Rouven L.? ++ Kanzler Scholz: Bilder aus Mannheim sind furchtbar ++ Innenministerin Faeser: Widerwärtig, den mörderischen Messerangriff zu verherrlichen ++ Warum versagen Politik und Gesellschaft bei Bekämpfung des radikalen Islamismus: Maximilian Tichy im Gespräch mit Ali Utlu ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle – alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier: https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 15 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Rob Roy
13 Tage her

Für den Polizeibeamten und dessen Angehörige empfinde ich Mitleid. Aber die Polizisten müssen endlich mal auch Eier zeigen und eine bessere Ausbildung fordern. Und damit meine ich nicht noch mehr Anti-Rassimus-Trainings.
Was wäre wohl gewesen, wenn ein aufmerksamer Bürger mitbekommen hätte, wie der Täter minutenlang herumschleicht, um die Lage zu erkunden, und der Bürger die Polizisten vor Ort drauf aufmerksam gemacht hätte?
Vielleicht wären sie gleich hingelaufen. Aber vielleicht hätte es auch skeptische Blicke gehagelt nebst der Frage, wer man sei und warum man denn einen Migranten gleich verdächtigen würde.

Manfred_Hbg
14 Tage her

Zitat zu M. Stürzenberger: „er erlitt einen seitlichen Stich, der nur knapp seine Lunge verfehlte“. ? Hier ist mir offen gesagt ein etwas unverständlich, warum Stürzenberger während seiner Anfahrt und Auftritte nicht schon längst auch eine Weste mit Stichschutz trägt?! ? Wer, wie gerade auch Stürzenberger, so nah an der von ihm kritisierten Menschenmasse steht und schon Erfahrungen mit übelster Anmache und Bedrohung gemacht hat, für den sollte eine solche -auch stichfeste- Schutzweste eigentlich Pflicht sein. Es bleibt hier zu hoffen und zu wünschen, dass Stürzenberger nun seine „Lektion“ bezüglich der Schutzweste gelernt hat und das er schnell und wieder… Mehr

Kassandra
14 Tage her

Jetzt sah ich gerade im live-stream bei der welt kurz Scholz, Söder und Faeser und hab mich noch gewundert, dass der Söder nach Mannheim an den Mordort des Polizisten Rouven L. gekommen wäre – aber nein: die 3 starrten in sich erhöhende bayrische Wassermassen – und wollen die Flut, die sie lange über uns brachten, noch lange nicht anerkennen.

Luckey Money
14 Tage her

Die USA sind ja „Freunde“ Deutschlands. Dann können sie den Attentäter nach Abu Ghraib „abschieben“.

Last edited 14 Tage her by Luckey Money
Spyderco
14 Tage her

,,Warum starb Polizist Rouven L.?“
Weil die Einheitspartei aus Ampel und Union, seit Jahren, JEDEN in dieses Land lässt und praktisch NIEMANDEN abschiebt?
Frage für …wen auch immer.

Last edited 14 Tage her by Spyderco
Mausi
14 Tage her

Tod löst Bestürzung aus: Der Tod bestürzt mich? Die Leute haben noch nicht mal mehr das Vokabluar, um die Reaktion zu beschreiben. Oder ist der Artikelschreiberling mitsamt seinem Redakteur tatsächlich bestürzt? Dann fehlt ihnen eine Reihe von Gefühlen. Erschütterte Reaktionen, hat sich erschüttert über den Tod geäußert: Als ob eine Reaktion oder eine Äußerung erschüttert sein könnte. Schmerzlicher Verlust: Billigst. Das Motiv des 25-jährigen Täters ist indes noch immer unklar. Na, dann.. Wie gut, dass andere Taten so eindeutig rächts einzuordnen sind. Und Hauptsache, darauf kann hingewiesen werden: „Stürzenberger und sein Umfeld innerhalb der PAX-Europa-Bewegung werden von den Behörden etwa… Mehr

Last edited 14 Tage her by Mausi
Robert Farlowe
14 Tage her

Auf das Gesülze der Politiker kann ich wirklich verzichten.
Es sind aus Textbausteinen zusammengesetzte Worthülsen.
Am Sonntag sind Wahlen. Hingehen!

Dellson
14 Tage her

Warum starb der Polizist? Die Antwort darauf wäre vergleichbar mit dem Blick auf den Umgang eines anderen Bereichs. Vielleicht überspitzt aber dennoch eine Überlegung wert. Antwort: Weil das Wolfsmanagement versagt hat! Und weil bisher kein Opfer persönlich mit Frau v.d.Leyen bekannt war. Und weil wir zu wenig hohe Zäune um unseren Privatbereich errichtet haben. Und es im öffentlichen Raum zu wenig Hirtenhunde gibt. Weil auffällige Wölfe nicht konsequent ausgebracht werden. Weil das Verständnis für Wölfe höher gewertet wird, als die Befindlichkeit der Bevölkerung. „Von zig Wölfen geht keine Gefahr aus“ sagen ihre Befürworter abseits in den Städten. Genau, aber nur… Mehr

Manfred_Hbg
14 Tage her

Zitat zu M. Stürzenberger: „er erlitt einen seitlichen Stich, der nur knapp seine Lunge verfehlte“. ? Hier ist mir offen gesagt ein etwas unverständlich, warum Stürzenberger während seiner Anfahrt und Auftritte nicht schon längst auch eine Weste mit Stichschutz trägt?! ? Wer, wie gerade auch Stürzenberger, so nah an der von ihm kritisierten Menschenmasse steht und schon Erfahrungen mit übelster Anmache und Bedrohung gemacht hat, für den sollte eine solche -auch stichfeste- Schutzweste eigentlich Pflicht sein. Es bleibt hier zu hoffen und zu wünschen, dass Stürzenberger nun seine „Lektion“ bezüglich der Schutzweste gelernt hat und das er schnell und wieder… Mehr

Bambu
14 Tage her

Lauter leere Worthülsen, welche man von Politikern hört. Bisher habe ich von keinem gehört, dass man die Aufgaben wesentlich zielgerichteter auf den islamistischen Terror richten will. Man hat mal wieder darüber geredet, die Terroristen werden ermutigt durch die lasche Staatsführung nicht nur weiter zu machen wie bisher, sondern ihre Aktivitäten sogar noch zu verstärken. Das Bild was die Politik hier ab gibt ist ein einziges Trauerspiel.