Flugblatt-Gate Bayern – TE-Wecker am 29. August 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Flugblatt-Gate Bayern: außerordentliche Sitzung des Koalitionsausschusses von CSU und Freien Wählern ++ Ernte 2023: Qualität und Menge geringer ++ EU-Pappbecher gesundheitsgefährdend ++ Zero – Deutschland bei Leichtathletik-WM ++ TE-Energiewende-Wetter ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 10 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Gerhard Harth
8 Monate her

Was bei uns mit Aiwanger und in den USA mit Trump abläuft, in den Hochburgen der westlichen Wertegemeinschaft, ist die Fortsetzung des alten Königsmordes nach den Spielregeln der Demokratie!
Jeder denkende Deutsche – der das noch ist und auch bleiben möchte –
kennt die Ursachen und auch das angestrebte Ziel der demokratischen Königsmörder. Und diese Figuren maßen sich an, beispielsweise an China und
Nordkorea zu appellieren, die Menschenrechte einzuhalten.
Schließen möchte ich mit dem Ruf: „O Herr, verzeihe diesen Vorzeige-
demokraten nicht, denn sie wissen, was sie tun.“
Gerhard Harth
Brenschelbach

Kassandra
8 Monate her

Was außer dem künstlichen Aufreger, der wie der Kuss in Spanien von allem anderen ablenken soll, noch geschah: An einer über 80jährige Frau haben sich in ihrer Wohnung in Ingolstadt 2 Männer!! vergangen + alleine die Bundespolizei in Bayern stellt knapp 13.500 illegale Grenzübertritte bis Juli 2023 fest https://www.presseportal.d e/blaulicht/pm/64017/5589597 + gegen ein gewisser Lindemann wurde das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft in Berlin eingestellt… …und RA Strate hat weitere Unterlagen im „Fall Dettmar“ gestern veröffentlicht: https://strate.net/verfahren/ermittlungsverfahren-gegen-christian-dettmar/ Nachdem bekannt wurde, dass die Staatsanwaltsschaft, angewiesen durch die Thüringische Ministerin für Justiz, Revision eingelegt hatte – nun also auch die Verteidigung. . Sowohl… Mehr

Epouvantail du Neckar
8 Monate her
Antworten an  Kassandra

Werte @ Kassandra, im Volk der BILD-Zeitungsleser sind die Schandtaten der illegalen Zuwanderer sehr wohl im Fokus, werden aber beim Kreuzmachen kanzlerkonform irgendwie „vergessen“.

Spyderco
8 Monate her

,,Da künftig das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt werden solle…“

Das nächste linke Thema, dass von Söder unterstützt wird!
Nachdem die Union bereits Klimareligion, Migrationschaos und LGBTXYZ-Kult übernommen hat.

Wer braucht noch einen Beweis für die Tatsache,daß in D ein Zweiparteiensystem existiert?!
Links oder AfD

Last edited 8 Monate her by Spyderco
DM
8 Monate her

Sonderermittler in Bayern gesucht! Ich schlage Herrn Lauterbach vor. Der hat sich medienwirksam bereits zu Wort gemeldet. Außerdem hat er nach der ausgebliebenen Hitze und dem nicht eingetretenen Wassermangel wieder sehr viel Zeit.

M.E.S.
8 Monate her

Söder: Ist das Politsatire oder real? Wenn das real ist, muss noch der Begriff des politischen Amoklaufs (eines vom Ehrgeiz zerfressenen Ministerpräsidenten) geprägt werden.

Frankfurterin
8 Monate her

Endlich! Habe schon mit Spannung einen Bericht bzw. die Analyse von Herrn Opitz zur WM in Budapest erwartet. Ich habe mir mehrere Wettbewerbe angesehen, z.B. den Speerwurf mit dem indischen Gewinner, ein Genuss, aber auch die Marathonläufe mit den eindrucksvollen Bildern dieser wunderschönen Stadt.
Ein Reporter konnte es sich nicht verkneifen zu bemerken, so schön sähe es nicht überall aus, man habe die Strecke nur so gewählt, um die Stadt im besten Licht erscheinen zu lassen…
Herr Opitz hat in allem Recht, sportlich gesehen ein Trauerspiel für D, das nicht nur in dieser Disziplin ein Drama aufführt.

Wilhelm Roepke
8 Monate her

Wenn schwarzgrün in Verbindung mit der SZ die bayerischen Freien Wähler fertig machen wollen wie seinerzeit die Bayernpartei, dann ist das ein Förderprogramm für die FDP und die AFD. Denn die Wähler der Freien Wähler werden nicht einfach auf grün umschwenken.

BeVo
8 Monate her

Der Chefredakteur der ehrenamtlich erstellt werdenden Verbandszeitung namens „Berliner Behindertenzeitung“ (BBZ) des Berliner Behindertenverbandes (BBV) e.V. ist selber homosexuell. Nunmehr findet sich in der BBZ des BBV ebenfalls eine Durchdringung mit homosexuellen Inhalten. Da der BBV kein Verband homosexuell lebensorientierter Behinderter ist, verstößt hier die Redaktion der BBZ gegen das ihr obliegende Neutralitätsgebot und dessen unbedingte Einhaltung. https://berliner-behindertenzeitung.de/2023/08/18/kundgebung-fuer-ein-buntes-neukoelln/ https://berliner-behindertenzeitung.de/2023/08/15/jetzt-noch-gelder-beantragen-um-barrieren-abzubauen/ Im Übrigen ist das Redaktionsstatut der BBZ auf der Homepage der BBZ nicht veröffentlicht. Es kann sich selber kein eigener Eindruck verschafft werden, welchen (redaktionellen und sonstigen) Zielen die Redaktion und der Chefredakteur der BBZ sich verpflichtet sehen und verpflcihtet sind… Mehr

D. Ilbert
8 Monate her

Aus einem 100.000 km entfernten Land (Originalton der Ministerin des Äußersten) schaue ich zu – manchmal verärgert, manchmal belustigt aber zunehmend fassungslos – wie sich eine Nation selbst demontiert. Herr Opitz spiegelte ein m.E. sehr zutreffendes emotionales Bild der „deutschen Verfaßtheit“: Alles Mist! Genau das ist der Eindruck, der politisch erwünscht ist. Siege im Sport fördern den „Nationalstolz“. Sie fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl. Was seit der 1. Kanzlerschaft Merkel zunehmend unerwünscht ist. Da waren schon 2006 und 2014 kontraproduktive „Betriebsunfälle“. „Die Deutschen“ sollen nicht „gemeinsam Erfolge feiern“. Sie sollen sich über „gemeinsam Schuld tragen“ definieren. „Der selbstbewußte, erfolgreiche Deutsche“ mit aufrechtem… Mehr