Illegale Migranten auf den Kanarischen Inseln – TE-Wecker am 27. Oktober 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Illegale Migranten auf den Kanarischen Inseln ++ bayerischer Landkreis will Häuser beschlagnahmen ++ Flugblattaffäre Aiwanger: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Lehrer ++ DIHK- Unternehmen: Habeck größtes Geschäftsrisiko ++ Deutschlands wichtigster Energiewendekonzern stürzt ab ++ Richter in New York: Stadt muss Feuerwehrleute und Polizisten wieder einstellen, die wegen fehlender Impfung gefeuert wurden ++ Roland Tichys kleine Serie über Werbesprüche und das neue Buch von Oliver Errichiello ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 5 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Protestwaehler
7 Monate her
Dr. Meersteiner
7 Monate her

Auch wenn Landtagswahlen wenig Einfluss auf die Bundes- oder gar Europapolitik haben, lohnt sich ein Blick auf die Wahlergebnisse der vergangenen LT Wahl in Starnberg.
36% wählen die „wir-schaffen-das“ Schwesterpartei
22% wählen „jeder der will darf kommen und es sich in den Sozialsystemen gemütlich machen“
nur 8,4% der abgegeben Stimmen haben etwas gegen die illegale Masseninvasion
Ich würde sagen, hier wird nur konsequent der Wählerwille umgesetzt, geschätzter Herr Douglas.

Last edited 7 Monate her by Dr. Meersteiner
Aliena
7 Monate her
Antworten an  Dr. Meersteiner

in Starnberg und dessen näherer Umgebung herrschte unter den besser dort Lebenden die Meinung, die Zuwanderung spare die Gebiete südlich von München aus. Auch die Wähler von Garmisch-Partenkirchen erwachten aus ihren träumerischen Vorstellungen, indem sie sehenden Auges feststellen mussten, dass sogar ein Hotel für Zugewanderte umgebaut wird. Sollte sich die Ausbreitung fortsetzen, werden die überhöhten Preise im Touristikbereich nach unten purzeln.

elly
7 Monate her

Siemens: welch herrliche Formulierung für Subventionen. ?Immerhin die Steuerschätzung 2024 ergibt sprudelnde Einnahmen aufgrund der Inflation. Die Schätzung für 2024 lautet 3,8 Milliarden Euro über der vorigen Prognose vom Mai. Von den 3,8 Milliarden bleiben dem Staat 1,9 Milliarden Euro – der Rest muss an die EU abgeführt werden. 

Kassandra
7 Monate her
Antworten an  elly

Die vermehrten Steuereinnahmen Lindners kommen aus inflationär sich erhöhenden Preisen wegen der Energieverteuerung – zudem bald auch noch wegen Erhöhung der LKW-Maut. Für jeden Euro Teuerung eines Produktes oder einer Dienstleistung spült es dem FDP-Mann zusätzliche 0.19 Euro in die Haushaltskasse – bei vermindertem Mehrwertsteuersatz immer noch 0.07 Euro. Die im Bereich Migration zusätzlich „beim Staat“ angestellten, damit nicht wertschöpfend für die Zukunft des Landes arbeitenden Menschen zahlen ihre Einkommenssteuer wie Sozialabgaben aus Gehältern, die der Staat vorher aus Steueraufkommen überwiesen hat – die dort frei Beschäftigten wie Rechtsanwälte oder Dolmetscher ebenso. Die angekündigten Mehrsteuereinnahmen Lindners sind „Luftgeschäfte“, die zum… Mehr

Last edited 7 Monate her by Kassandra