Wer wird von den Grünen was? – TE Wecker am 26. November 2021

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Wer wird von den Grünen was? Neues grünes Personal für höchste Staatsämter ++ Automobilverbände wollen mehr Tempo bei Verkehrswende ++ Noch immer Schockwellen in Sachen Nordstream 2: Gespräch mit Fritz Vahrenholt, wie sicher die Energieversorgung noch ist ++ mehrfache Grenzverletzungen an der polnischen Grenze ++ Gewählt, zurückgetreten, neue Wiederwahl? Hin und her bei Schwedens neuer Ministerpräsidentin ++ Buhrufe und Pfiffe: lautstarke und turbulente Jahreshauptversammlung des FC Bayern ++  Corona lohnt für Kimmich

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Michael M.
3 Tage her

Herr Kimmich bekommt als Erkrankter (üblicherweise mit einer Krankschreibung vom Arzt) jetzt ganz normal sein Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, wie jeder andere abhängig Beschäftigte in Deutschland auch.
Das sind keineswegs irgendwelche Zusatzzahlungen, sondern sein reguläres Gehalt. Wer sich darüber jetzt künstlich aufregt hat unser Sozialsystem nicht einmal ansatzweise verstanden.

P.S.
Wer sich, warum auch immer, in Quarantäne befindet fällt mit einer ärztlichen Krankschreibung immer in die 42 tägige gesetzliche Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber.

Hannibal Murkle
3 Tage her

Eine Stuttgarter Zeitung berichtete, dass in BW der R-Wert zeitweise knapp unter 1 lag – bundesweit wurden 1,04 errechnet. Die Zahlen stabilisieren sich langsam, selbst die Inzidenz. Dennoch wird Panikmache mächtig angeheizt.

Kuno.2
3 Tage her
Antworten an  Hannibal Murkle

Laut RKI liegt der aktuelle R- Wert zwischen 2,4 und 3,3.

Hannibal Murkle
3 Tage her
Antworten an  Kuno.2

Ich habe gestern diese 1,04 auch auf der RKI-Webseite gesehen – eine Grafik neben dieser zeigt, dass die Inzidenz seit etwa zwei Wochen immer langsamer steigt. Bemerkenswert nur, dass auch MSM anfangen, darüber zu schreiben – gegen die übliche Panikmache.

Zum Podcast-Anfang spricht Prof. Vahrenholt über Energie – die Blackouts-Gefahr wird langsam ebenso in MSM angesprochen.