Freiheit oder Sozialismus? – TE-Wecker am 26. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Keine Frage: In der Bundesrepublik läuft ein Richtungswechsel ab – weg von einem freiheitlichen Staat hin in Richtung zum Sozialismus. Der Staat tut nicht mehr das, was eine Mehrheit der Bürger will. So sind beispielsweise ganz offensichtlich Migration und unbegrenzte Einbürgerung nicht im Sinne der Mehrheit. Dennoch geschieht das Gegenteil. Ja, in Deutschland ist die Rede sogar von einer Turbo-Einbürgerung, es geht also immer schneller.

Und die Asylagentur der EU sagt, dass in diesem Jahr deutlich über eine Million Asylanträge in der EU gestellt werden, im kommenden Jahr wohl noch mehr. Warum glaubte jetzt eine Innenministerin Faeser, sagen zu müssen, dass Migration eingeschränkt werde – während praktisch nichts geschieht. Ganz im Gegenteil.

In einem dreiteiligen Gespräch mit Fritz Goergen von TE gehen wir den Fragen nach: Was stimmt nicht mit diesem Land und warum ist das so? Heute und in den kommenden beiden Wecker-Ausgaben fragen wir: Was machen wir mit einem Staat, der offensichtlich immer weniger in der Lage ist, seine Aufgaben zu erfüllen.

Vom Bürger wird immer mehr verlangt, dass er sich beuge. Das geht hin bis zur Mülltrennung als Test für den braven Bürger.
Wann ist dieser Richtungswechsel passiert?

Fritz Goergen sieht, dass die Anfänge weg von einer freiheitlichen Gesellschaft hin in Richtung Sozialismus schon weit zurückliegen. Sehr weit.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Evero
2 Monate her

Habe heute Morgen den TE-Wecker mit Interesse gehört.
Als Quintessenz der Einschätzungen zum Status des politischen Systems verstand ich:
– der Sozialismus in den Altparteien greift um sich,
– die Altparteien sind voll von Berufspolitikern, die sich nur um ihre eigene Wohlfahrt im politischen System kümmern und denen das Volk ziemlich egal ist.

Ich nehme an, dass wir morgen oder übermorgen auch noch etwas über den negativen Einfluß der Leit- oder Konzernmedien auf die politischen Weichenstellungen hören.

Turnvater
2 Monate her

„Fritz Goergen sieht, dass die Anfänge weg von einer freiheitlichen Gesellschaft hin in Richtung Sozialismus schon weit zurückliegen. Sehr weit.“ Der Hang der Deutschen zu Kollektivismus und Sozialismus liegt erheblich weiter zurück als das Ende der Ära Erhard. Erinnert sei nur an das ursprüngliche Ahlener Programm der CDU von 1947 mit seinem „christlichen Sozialismus“. Und um den eigentlich Kern wirklich offenzulegen, bedarf es einer Rückbetrachtung bis zur Romantik und dem Idealismus des 19. Jahrhunderts als Gegenbewegung zur Aufklärung, die auch schon damals die meisten eher zu überfordern schien. Dieses Gebräu führte zu den pseudointellektuellen Petrischalen eines Hegel und Marx, deren… Mehr

JohnDoe1988
2 Monate her

Es werden immer nur die Gesetze wirklich umgesetzt, die den Bürger weiter in seiner Freiheit einschränken. Die anderen sind nur zum Schein. Wir leben schon längst in einem Totalitären Staat, die „Wokis“ schnallen es bloß nicht. Weil sie lieber den Kopf in den Sand stecken, oder sich weiterhin vom Staatsfunk berieseln lassen. Deshalb ist auch Twitter/X den Machthabern ein Dorn im Auge, denn dort können die Leute ja noch tippen was sie wollen. Dem muss die EU schnell einen Riegel vorschieben, bevor zu viele Menschen „aufwachen“ und verstehen was überhaupt los ist. Das einzige Land wo es so viele Meldestellen… Mehr

Last edited 2 Monate her by JohnDoe1988
Lastesel
2 Monate her

Welche Mehrheit ist denn hier gemeint? Die Mehrheit, die nicht mehr repräsentiert wird? Die schweigende Mehrheit? Die Mehrheit als Verfügungsmasse, die wirklich alles mit sich machen lässt? Die satte dekadente Mehrheit? All diese Mehrheiten sind nichts mehr wert. Sie demütigen und erniedrigen die Mehrheit nach Belieben. Es ist schon vollzogen. Die Gewalten sind in der Hand der Parteien ( außer einer ). Die Schlüssel-Positionen wurden ausgetauscht und durch Linien-Treue besetzt, insbesondere die Polizei und das Militär laufen nebenher. Der totalitäre Staat ist nicht nur geboren, er läuft sogar schon. Wer konnte hat das Land längst verlassen. Die “ Gutmenschen “… Mehr

twsan
2 Monate her

War es eine „gradlinige“ Entwicklung (der Weg von der Freiheit in den Sozialismus) – also entlang einer „Geraden“?

Ich sage nein – es war eine exponentielle Entwicklung, die wie so viele Entwicklungen sehr lange Zeit schleichend-kaum bemerkbar ablief – um dann plötzlich gallopierend Fahrt aufzunehmen….

Peter Pascht
2 Monate her

Zum Ende des Jahres zieht der Mensch in der Regle eine Bilanz. Meine Bilanz verleiht kein „Hossiana“. Dieses Land versinkt in einem immer größer werden Korruptionssumpf. Ein Korruptionssumpf sozialistischer Machtart wie einst in den kommunistischen Diktaturen stalinistischer Prägung. Es war nicht die Idee des „Sozialismus“ welche dieses System kaputt gemacht hat, sondern die „Sozialistische Korruption„, die das „Leistunngsprinzip“ untergtraben hat und zur Dominierung der Massen die „Individualfreiheit“ gegen den „Kollektivzwang im Namen des Guten“ demagogisch propagiert hat, durch „betreutes Denken“ der Parteipropaganda. Das Hauptinstrument des „betreuten Denken“ der demagogischen Propaganda war das ÖRR_TV, denn der Mensch ist in der Mehrheit… Mehr

Last edited 2 Monate her by Peter Pascht
Haba Orwell
2 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

> Klima – Korruptionsnetzwerke

Es gibt auch welche um Waffenproduzenten, die ganz ähnlich funktionieren. Deswegen werden wir in möglichst viele möglichst teure Kriege gehetzt.

Haba Orwell
2 Monate her

> So sind beispielsweise ganz offensichtlich Migration und unbegrenzte Einbürgerung nicht im Sinne der Mehrheit.

Die ganze Zeit läuft mediale Propaganda, die in die Gehirne einpflanzt, dass man das zzgl. Klimagedöns und Abzocke unbedingt wollen muss. Da hilft nur: Sich von Propaganda-Medien komplett lossagen.

Der Westen ist nicht alleine auf der Welt. Oft sollte man die Entwicklungen mit jenen in der übrigen Welt vergleichen. Etwa Pakistan und Saudi-Arabien sind beim Abschieben erfolgreicher als Schland.

Last edited 2 Monate her by Haba Orwell