„Verachtung nach unten“ – TE-Wecker am 25. Februar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

„Verachtung nach unten“. Wie die Bürgergesellschaft verteidigen? Alles, was die westliche Gesellschaft wertvoll macht, steht derzeit auf dem Spiel. Beschreibt Alexander Wendt in seinem neuen Buch „Verachtung nach unten“. Der TE-Autor untersucht darin, wie eine sogenannte Moralelite die Bürgergesellschaft bedroht – und erklärt , wie wir sie verteidigen können. – Ein Gespräch mit Alexander Wendt.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Haba Orwell
1 Monat her

Die westlichen Xhosa glauben tatsächlich, dass sie sämtliche furzende Kühe töten müssen – einige Länder fangen bereits damit an. Die hören auch gerne auf ein hysterisches Mädchen (diesmal aus Schweden). Wie man es auch drehen möchte, das alles würde nicht funktionieren, wenn die Eingeborenen nicht suizidal genug wären. Da ich aufgewachsen bin, wo man die Dinge gerne kritischer betrachtet, kann ich ab 2019 (als die Hüpferei begann) diese Idiotie einfach nicht mehr ertragen. Und es gibt keine Anzeichen, dass auf die Michels plötzliche Erleuchtung kommt.

Derrick
1 Monat her

So werden die Staatsdiener auf Linie gehalten: „Zahltag für die 600 000 pensionierten Bundesbeamten und ihre Hinterbliebenen.
Ab 1. März steigen die Ruhegelder der Staatsdiener wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Es gibt bis zu 724 Euro im Monat mehr. Die Mindestversorgung steigt auf 2083 Euro/Monat brutto.“
Rentner sind zu viele (laut dem Vergesslichen) und kriegen deshalb auch keinen Inflationsausgleich, nur anders wählen hilft: BSW, AfD !!!

Bernhard J.
1 Monat her

Wer sich mal näher mit den Methoden des Stalismus oder Maoismus befasst hat, der sieht da durchaus Analogien in der Grundstruktur des Denkens. Insofern handelt es sich nicht um einen Rückfall in einen voraufklärerischen Zustand, sondern um eine aus der Aufklärung selbst entsprungene Erscheinung des Irrationalen. Die Aufklärung als emanzipatorische Bewegung trägt selbst irrationale Postulate in sich, die sich immer wieder in Zeitabständen verabsolutieren. Gerade der verabsolutierte Moralismus war der Französischen Revolution als Trägerin der Aufklärungsbewegung des Bürgertums eigen, erinnert sei an den Terror der Jakobiner. Die heutige „Woke“ Bewegung agiert exakt im Geiste des Jakobinimus. Das reale Schafott ist… Mehr

Antonius Block
1 Monat her

Anmerkung: die von Hr Wendt verwendeten Begriffe sind grundlegend falsch. Es handelt sich weder um eine Elite noch eine Priesterklasse.
Nach den bisher bekannten Strukturen handelt es sich wohl eher um eine international vernetzte Räuberbande nützlicher Idioten, die weder ihre Puppenspieler, deren Lied sie singen, kennen, noch deren Intentionen erahnen. Wie Parkplatzwächtern genügt es ihnen wichtig zu sein.
Auch sind sie nicht „erwacht“, sondern berauscht, enthemmt, skrupellos, bildungsfeindlich und gewaltbereit. Dies sind weder elitäre noch priesterliche Qualitäten.

Haba Orwell
1 Monat her

> Alles, was die westliche Gesellschaft wertvoll macht, steht derzeit auf dem Spiel.

Der komplette Westen hat fertig. Man kann sich daran erinnern, dass alles östlich der Elbe durchaus auch mal Europa war (und weiter ist) – oder mit der Strenge der Scharia-Regeln anfreunden. Ich bin östlich der Elbe und keineswegs im Islam aufgewachsen.

Harry Charles
1 Monat her

WOKE: BRECHREIZERREGENDE WIDERSPRÜCHLICHKEIT Was auffällt: dass genau jene woken Muttis und Omas-gegen-rechts, die bei anderen die traditionellen Lebensentwürfe kriminalisieren wollen, genau und noch dazu im Höchstmaß diese traditionellen Lebensentwürfe selbst leben. Typische woke Mutti: Lehrerin. Kenne selbst einige solche Fälle. Eine, die gerade verbeamtet wurde, war einen Monat danach schon schwanger. Hat sich mit einem eher spießig-unbedarften, aber ebenfalls angepassten Weichei-Pappi (typischerweise ebenfalls Lehrer oder sonstwie Beamter) ein Haus gebaut. Die woke Mutti hämmert den Kinderchen im Unterricht den ganzen verlogenen woken Klischeeunsinn ins Hirn. Geht auf Demos „gegen rechts“. Wenn jemand von der AfD offen sagt, dass er/sie genau… Mehr

Kassandra
1 Monat her

Die Frage, die mir durch den Kopf geht, ist aber: wem aber arbeiten die zu? Denn wenn man sie alle so betrachtet, kann die Agenda wie die Vorgehensweise, die Alexander Wendt beleuchtet und die zu gar nichts Gutem für die Einheimischen führt, auf deren Mist nicht gewachsen sein.
Das Gleichnis, auf das Sie hinweisen, passt wie die Faust, die leider nirgends fliegt, aufs Auge. Dennoch sind sie auf der Pirsch gegen solche, die ihnen, mächtiger werdend, im Wege stehen.

Reimund Gretz
1 Monat her

Hört auf sie zu wählen und es hört auf, dass sie euch belügen und betrügen!
Man braucht keinen Wahl-O-Mat und auch keine meist verlogenen Parteiprogramme, die sie uns vor Wahlen präsentieren.

Folgende 4 Kriterien reichen mir aus, Parteien, die diese grundlegenden Bedürfnisse nicht respektieren, sind nicht wählbar:
#Frieden, #Freiheit, #Selbstbestimmung und #Mitbestimmung (Volksentscheid)

Die Grünen, SPD, FDP und CDU missachten eine, oder gleich mehrere Anforderungen!

Haba Orwell
1 Monat her
Antworten an  Reimund Gretz

Das sind zu allgemein gehaltene Kriterien – die FDP und die WerteUnion (CDU neu gestrichen) labern gerne von Freiheit. Man braucht konkretere Kriterien wie Ablehnung wichtiger WEF-Projekte – wie Klimagedöns mit CO2-Tributen.

Werner Liebisch
1 Monat her

Danke für die die tille die tolle Sendung, vor allem die letzten Minuten haben mich wieder aufgebaut, im besten Deutschland aller Zeiten…

Gabriele Kremmel
1 Monat her

Das ist keine Moral-Elite sondern eine moralisch verkommene, die eine von ihr erfundene Moral als Erpressungsmittel benutzt.