Industrieland Deutschland ohne Strom – TE-Wecker am 21. Januar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Schon wieder signalisierte eine Warnapp in Baden-Württemberg, dass Bürger Strom sparen sollen. Zu wenig in den Netzen. Ein Gespräch mit Kraftwerksingenieur Frank Hennig, was eigentlich in den Stromnetzen passiert, warum Europa stromtechnisch immer mehr Karussell fährt und warum kaum Aussichten bestehen, dass Strom wieder billiger wird  ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
GerdM
1 Monat her

Hallo Herr Henning, es ist immer wieder interessant, wie Sie uns das Problem „Stromversorgung Deutschland“ in Ihren Artikeln oder Podcasts auch für den Laien verständlich rüberbringen. Nur erzählen Sie schon sehr lange, daß wir immer mehr größere Probleme bekommen werden. Aber die meisten merken es halt nicht in Ihren Alltag. Meine Stadtwerke z.B. haben Ihren Preis z.B. für 2024 gesenkt. Aber auf was ich hinaus will. Ich denke viele Tichys Einblick Leser würden sich mal eine Sendung von Tichys Ausblick wünschen, in der Sie auf die Argumente der „Nur Erneuerbare Energie“ Befürworter eingehen würden. Am liebsten mit einem Vertreter dieser Meinung… Mehr

Heinrich
1 Monat her

Zunächst: Der Podcast ist hervorragend und findet offenbar viel zu wenig Beachtung im Leser- und Hörerkreis. Dank an TE und vor allem an den bescheidenen und beeindruckend kompetenten Frank Hennig! Knappe Fragen und fundierte klare Auskünfte. Das ist ein wichtiger Teil des Journalismus, wie er vor der Übernahme der Medien durch die Globalisten anzutreffen war. Die Schlussfolgerungen bleiben dem Hörer/Leser überlassen. Ob das aber noch funktioniert? Oder haben die mediale Konditionierung und die Bildungsmisere dies schon verunmöglicht? Was ist die Folge dessen, was Frank Hennig so nüchtern und klar beschreibt? Deutschland wird konsequent und erstaunlich effektiv die energetische und wirtschaftliche… Mehr

Last edited 1 Monat her by Heinrich
Biskaborn
1 Monat her

Hochinteressant! Von all dem erfährt der gemeine Deutsche nichts! So liest man in unserer Landeszeitung ,aktuell wird das Thema hochgefahren, Wasserstoffprojekt hier und dort, Leitungen durchs Land geplant Fazit der Energieversorger (!) und Projektmanager: wir sind auf einem guten Weg, grüner Wasserstoff und natürlich die Erneuerbaren sichern die Stromversorung zu einem zukünfig günstigen !) Preis für die Verbraucher! Leserzuschriften folgerichtig im Tenor, die Windkraftanlagen sind zwar nicht schön aber werden dringend für die Klimarettung und billigen Strom gebraucht. Das ist genauso nachzulesen, nicht etwa von mir ausgedacht!

Britsch
1 Monat her
Antworten an  Biskaborn

Lügen aller Orten. Kommt auch immer drauf an auf welchen Preis man sich bei der Angabe „günstig“ bezieht. Bezogen auf die Stompreise in umliegenden Ländern ist der Strompreis nicht günstig und wird im Vergleich zum Strompreis in Diesen Ländern noch Wesentlich mehr steigen. Man betrachte sich nur mal was die Umwandlug in Wassderstof kostet und dann die Ganzen weiteren Umstände

drnikon
1 Monat her

Fossile Energie? Selbst Steinkohle ist nach Thomas Gold kein Energieträger von Fossilen. Simplifiziert: die aufsteigenden Kohlenwasserstoffe bilden die Reihenfolge in der Erdkruste von unten nach oben: Erdgas (Methan) – Erdöl – Steinkohle. Bei einigen Steinkohleflözen findet man unterhalb dessen Erdöl/Erdgas. Ach so. Methan ist das Gas, das dem Kumpel im Bergbau sehr unangenehm werden kann. Thomas Gold: Die Biosphäre der heissen Tiefe. Original 1999. Deutsche Übersetzung 2023, 1. Auflage ISBN 978-3-940431-45-5

Beat.Buenzli
1 Monat her

Merkel wollte den Strom nach der Abschaltung der Atomkraftwerke durch NordStream Gas substituieren, leider hat Scholz die Sprengung zugelassen und vergessen zu kommunizieren wer unsere zuverlässigen Freunde sind. Vermutlich kann sich Biden auch nicht mehr daran erinnern. Just in dem Moment als NordStream platzte wurde eine Pipeline nach Norwegen fertig. Oh Wunder.

drnikon
1 Monat her
Antworten an  Beat.Buenzli

Biden blockierte nicht nur NS1+2. Er war auch an der Blockade deutscher Kryptologieentwicklung beteiligt. Siehe dazu im Archiv des bloggers danisch.de.

Beat.Buenzli
1 Monat her

Die Bundesregierung veräussert (aktiv und passiv) das Tafelsilber ohne es zu erkennen, im Mittelstand wird Firma um Firma den Sitz verlegen und plötzlich ist niemand mehr da der Steuern zahlt. Offenbar werden VEB angestrebt, die nachweislich in der DDR nicht funktioniert haben, aber wenn da erst einmal die Ampel Funktionäre drin sitzen… Die Landwirtschaft, wobei die Betonung auf Land und Wirtschaft liegt und nicht auf Agrarkonzern wird so lange gegängelt bis die Bauern aufgeben und Windräder installiert werden können. Dann haben wir eine Industrie die brummt wenn die Sonne scheint, die preisgünstige „Low Tec“ Produkte herstellt mit angelernten Mitarbeitern auf… Mehr

GefanzerterAloholiker
1 Monat her
  • Absatz von reinen Elektroautos in Deutschland, Dezember 2023: -48%.
  • Absatz von von Plug-in-Hybriden in Deutschland, Dezember 2023: -74%.
  • Neuwagenverkäufe in Deutschland im Dezember 2023:-23%.
  • Diese verfluchten Wähler von Rääächts (Nazis) kaufen keine Autos mehr.
Jerry
1 Monat her

Obwohl ich selbst ein E-Auto fahre, gebe ich Ihnen Recht. Ich für meinen Teil habe jedoch nur den Kauf deutscher(!) Fahrzeuge eingestellt, mindestens bis zu dem Tag an dem Deutschland endlich wieder normal wird. Da ich aber mit meinem ersten nichtdeutschen Fahrzeug (nach 40 Jahren Führerschein) grundsätzlich sehr zufrieden bin, könnte das aber durchaus auch ein Dauerzustand werden. Was den Kraftfahrzeugmarkt betrifft, störte mich sowieso bereits seit vielen Jahren die Art und Weise der Behandlung deutscher Kunden im Vergleich zum Ausland, deutlich wurde mir das aber erst mit Aufdeckung der Abgasbetrügereien speziell bei Volkswagen. Das I-Tüpfelchen war, dass ich als… Mehr

Freige Richter
1 Monat her

Immer diese Strompanik. Die Nachbarländer richten sich gerade auf ein gutes Geschäft mit Deutschland ein und versorgen Deutschland „zuverlässig“ mit Strom. Der Nachteil ist der hohe Strompreis und die dadurch bedingte Abwanderung der Industrie, sowie die Abhängigkeit von fremdem Staaten. Eine wirtschaftliche Katastrophe, aber einen Blackout sehe ich nicht.

Nibelung
1 Monat her

Wo ist das Problem, denn wem der Strom ausgeht ist selbst schuld, weil er vermutlich durch die falsche Wahl das ganze Land zum Experimentierfeld von Demagogen gemacht hat, ohne sich über diese Tragweite im Klaren zu sein. Im Prinzip ist das alles nur eine Frage des Verstandes oder im Ernstfall auch des Geldes um sich zumindest über einige Monate autark zu halten, auch unter Sicherheitsaspekten und sollten dann solche negativen Ereignisse mit voller Wucht eintreten, hält sich das Mitleid in Grenzen, weil Dummheit am Ende weitere Dummheit fördert und das kann man doch überall sehen, wenn man mit Weitblick und… Mehr

Andreas aus E.
1 Monat her

Leider funktioniert der einfache „Klick“ zur Sendung bei mir nicht.
Da steht: „You have not provided a valid SoundCloud URL. Learn more about using SoundCloud players.“
Via YouTube klappt es aber problemlos. Und dort gibt es von mir selbstredend den „Daumen hoch“.