Putsch im polnischen TV – TE-Wecker am 21. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Regierungsputsch im polnischen TV ++ Bauernpräsident Rukwied legt nach und kündigt weitere Proteste im Januar an ++ Oldenburg: weitere Traktor-Demonstrationen ++ EU: Schutz der Wölfe soll gelockert werden ++ USA und Verbündete wollen Marine-Einsatztruppe im Roten Meer bilden ++ Berlin: Bundesregierung fordert Iran auf, Angriffe zu unterlassen ++ USA: Trump soll von Wahlrecht verbannt werden – Gespräch mit TE-Korrespondentin Susanne Heger ++ TE-Energiewende-Wetter ++
.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 14 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

14 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
2 Monate her

Irgendwie erinnert mich das an den „Sturm des Capitol“ vom 06.01.2021. Aber auch an den ÖRR in Gagaland. Die sind ja schon in fester linker/woker Hand…(würden böse Zungen munkeln, ich niemals!) Die Bauern finde ich gut! Nur nicht nachlassen und einlullen lassen, liebe Bauern! Wölfe? Nun ja, ich halte sie für schützenswert, wie alles Leben. Ich bin aber auch kein Bauer, der sich weigert, seine Weide wolfsgerecht zu schützen (das haben sie im Münsterland bisher immer getan. Förderungen zum Zaunbau haben die Bauern abgelehnt, weil es mehr Entschädigung bei Wolfsbiss gab) Trump ist momentan m.M.n. der gefährdetste Mann der Welt.… Mehr

Talleyrand
2 Monate her

Was da überfallartig und ohne legitime Grundlage in Polen veranstaltet wurde, schafft eine Blaupause für ähnliches in solchen Staaten, wo linke Regierungen unversehens durch rechte ersetzt werden und kann dann, falls die EU das jetzt durchgehen lässt, als Präzedenzfall dienen. Im ÖRR würde ich mich ab sofort „unwohl“ fühlen.

Stephan Stahl
2 Monate her

Beschluss und Gesetz irgendwie passt das nicht zusammen. Beschluss kommt von einem Gericht, Gesetz von Parlament. Ich bin kein Jurist, aber in beiden Fällen sind die zuständigen Institutionen übergangen worden. Was im PL passiert, ist einfach eine Machtübernahme von Sozialisten. Oder die Guten müssen nicht mal den Schein bewahren.

Last edited 2 Monate her by Stephan Stahl
Helfried Petersen
2 Monate her

Bei NTV wird im besten Stil der „Aktuellen Kamera“ berichtet: „Polen stürmen TV-Station, Politiker greifen Personal an. Unter der PiS-Regierung gibt es international scharfe Kritik am Umbau des polnischen Rundfunks. Die neue Regierung will nun die Unparteilichkeit der Medien wiederherstellen. In Reaktion auf erste Maßnahmen stürmen PiS-Anhänger begleitet von abgewählten Politikern eine öffentlich-rechtliche TV-Station.“ Karl-Eduard wäre stolz auf NTV.

alter weisser Mann
2 Monate her

Ein Regierungsputsch ist nach meinem Verständnis was anderes, hier handelt es sich um astreine Säuberungen nach üblicher Art Ideologen jedweder -ismen, formalpseudolegalistisch begründet mit dem Vorwurf von Propaganda für die gewählte Vorgängerregierung.
Da kann der ÖRR in Deutschland (der in der Tendenz zustimmend berichtet) schon mal schön hinschauen, vielleicht findet sich das hierzulande auch mal, der gleiche Grund wäre ja gegeben und die Zusammensetzung der Belegschaft ist dringend zu ändern.

Ananda
2 Monate her

„Wölfe“ und Tusk, eine Rubrik.
Wenn sich eine Regierung selbst delegitimiert, dann durch eine derartige Säuberungsaktion.
Geh ich zu weit mit meiner Befürchtung, dass einer der Fernsehsender überfällt auch „Andere“ überfallen könnte ?
Unsere Bundeswehr hat 1 bis 2 Tage Munition auf Lager, danach ist Schluss mit „Verteidigung“. Müssen wir dann „die Ukraine“ um Hilfe bitten, denn die haben schließlich unsere Bundeswehrbestände.
Die anti demokratischen Vorfälle in den USA, dem starken Trump per Justiz die Wiederwahl verbauen wollen und die rabiate Säuberung in Polen sind schon merkwürdige Synkronhandlungen in Sachen linke Machterhaltung um jeden Preis. Mir schaudert es.

StefanB
2 Monate her

„Berlin: Bundesregierung fordert Iran auf, Angriffe zu unterlassen“

Hahahahahahahahahahahahahahahahahah…… Ich kann nicht mehr. Das war bestimmt die Idee der Dame im Außenamt.

BeVo
2 Monate her

Die Berliner Zeitung hat am 20. Dezember 2023 geschrieben, die Untersuchungen des Bisses hätten gezeigt, dass der Mann im Wald in Brandenburg von einem Hund gebissen worden sei. Vielleicht sind die Laboranten gezwungen worden, die Öffentlichkeit anzulügen.

Haba Orwell
2 Monate her

> Berlin: Bundesregierung fordert Iran auf, Angriffe zu unterlassen

Iran greift nicht selber an, sondern liefert Waffen genauso, wie die Bundesregierung einem erklärten Feind Russlands Waffen liefert. Das soll uns Steuerzahler 2024 gleich 8 Milliarden kosten; wird die Bundesregierung es unterlassen?

Kuno.2
2 Monate her

Der Schutz der Wölfe soll gelockert werden? Da haben die „Grünen“ vor Jahrzehnten mit dem Ansiedelungsprogramm ganze Wolfsrudel aus Russland importiert und sind jetzt überrascht, dass diese Probleme machen. Und zu Polen: dass die EU freundliche neue Regierung als eine der ersten Maßnahmen kritische Stimmen im Fernsehen ausschalten möchte war doch zu erwarten.

BeVo
2 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Hätten Sie freundlicherweise belastbare Beweise, dass die „Grünen“ Wölfe aus Russland importiert hätten?