Banken-Beben – TE-Wecker am 18. März 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Die größte Bankpleite seit 2008 wird aus Kalifornien gemeldet: Die Silicon Valley Bank – die 16. größte Bank in den USA – brach zusammen und löste Schockwellen an den Finanzmärkten aus. Sie steht jetzt unter Verwaltung der amerikanischen Einlagensicherungsbehörde. Die Bank wurde übrigens 1983 während eines Pokerspiels gegründet, wie es in einer Darstellung um das 20-jährige Bestehen der Bank hieß. Die bisherige Muttergesellschaft der Bank, die Silicon Valley Financial Group, meldete Konkurs an. Bankfachleute befürchten ein Banken-Beben in Europa. In der Schweiz wackelt die ehrwürdige Credit Suisse und leiht sich bis zu 50 Milliarden Franken bei der Nationalbank. Ein Gespräch mit Markus Krall über die Gründe.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 3 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
h.milde
11 Monate her

So ist, es, vielen Dank an Herrn Krall und Herrn Douglas.
Übertragen auf die letzten 3 Jahre im komplett durchpolitisiert & durchkorrumpierten Gesundheizwesen:
Zu Risiken & Nebenwirkungen, fragen Sie einen GRÜNEN Sonne-Mond-Sterne Schamanen, oder stellvertretend für die Cum€x-Scholz ReGIERung & DIE Wissenschaft den Prof. -für was?- Karl Lauterbach. Ergänzung: Bei eintretenden/eingetreten Risiken & Nebenwirkungen, fragen Sie aber bitte staatsservile Pfarrer*Innende & ggf. 6fu-Unternehmen.

Kuno.2
11 Monate her

Der Geldmangel einiger Banken, so auch einer Schweizer Bank hängt mit dem oft zu geringen Eigenkapital und eigenen Spekulationen zusammen. Diese sind nach meiner Ansicht nicht das Problem. Denn der Staat ist das Problem; denn sofort werden die Banken gerettet mit Geld für welches die Regierungen haften. Natürlich wissen die Regierungen, dass letztlich niemand haftet, weil die Staatsschulden der USA niemals zurück gezahlt werden können. Und das ist das eigentliche Problem, denn dieses befeuert die Inflation und wird diese dauerhaft über 10 % bringen, auch in Europa. Die Inflationsrate in Deutschland beträgt amtlich 9,3 % und in der EU 8,6… Mehr

Nibelung
11 Monate her

Ich möchte das Beben hinter den Kulissen in der Politik und Wirtschaft sehen und nun tritt das ein was ja kommen mußte und wohl dem, der außerhalb der Reichweite dieser Verwerfungen lebt, denn das könnte furchtbar werden, hätte aber den heilsamen Effekt, daß die Leute mal darüber nachdenken, wie es passieren kann, wenn man über die Verhältnisse lebt und die Politik nicht einschreitet, obwohl es seit Jahren schon geboten wäre. Der scheinbare Zustand unserer Wohlstandsgesellschaft hat vermutlich die Sinne verwirrt und darunter konnten so manche Demagogen ihr eigenes Süppchen kochen, was nun am Überlaufen ist und mal sehen, wie wir… Mehr