Milliardenschaden: Deutschland unter Cyberattacken – TE-Wecker am 18. August 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Milliardenschaden: Deutschland unter Cyberattacken ++ Scholz will keinen billigen Strom für die Industrie ++ RWE: Wasserstoff nur dann, wenn es Subventionen gibt – sonst rechnet es sich nicht ++ Georgia / USA: Senator will Untersuchung gegen Staatsanwältin, die gegen Trump klagt ++ AfD und Kirche: Zentralkomitee der Katholiken spricht nicht für die Kirche – Gespräch mit Marco Gallina ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 10 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hans-Georg Villy
9 Monate her

Herrn Gallina sei für seine ergänzenden Hinweise gedankt. Aber was ändert das? Soweit ich es überblicken kann, habe ich bisher keinen Einspruch oder Kommentar von Seiten der offiziellen Kirche gehört, so dass man annehmen kann, dass hier ein Konsens mit den Klerikalen besteht. Ein ähnliches Ausgrenzen ist mir auch von der evangelischen Kirche her bekannt (u.a. Kirchentage). Beide christliche Kirchen machen sich gemein mit einer bestimmten politischen Meinung und scheuen noch nicht einmal davor zurück, ein in meinen Augen zutiefst unchristliches Verhalten öffentlich zu propagieren. Da hilft mE. nur eines: So schnell wie möglich die Kirche verlassen!

D. Ilbert
9 Monate her

Als Anhänger schlechter Verschwörungstheorien vermute ich jetzt Mal: Die Nachrichten über Cyberangriffe werden sich häufen. „Man“ rechnet mit einem Blackout. Also besser vorbauen und die Bevölkerung subtil darauf vorbereiten.

Daran schuld, sollte er tatsächlich eintreten, werden sein: Putins Cyberattacken oder rechtsnationale, der AfD nahestehende, Hacker. Oder ein paar IT-affine Reichsbürger mit einem C64 als Navigationsgerät am Rollator, die beweisen wollen, was man mit einem C64 so alles anstellen kann.

LadyGrilka55
9 Monate her

Die Subventionen bezahlen doch IMMER die Kunden, d.h. zum größten Teil wir einfachen Bürger.

Schulden über jedes vernünftige Maß hinaus, „Sondervermögen“ und all die unfassbaren Summen, die für Merkels unsinnige „Energiewende“ und jeden sonstigen linksgrünen Mist vergeudet und obendrein in alle Welt verschleudert werden – alle werden vom Steuerzahler durch harte Arbeit aufgebracht! Und von dem, was übrig bleibt, können schon heute viele Steuerzahler nicht mehr ohne große Einschränkungen leben.

Die linksgrüne Ampel verschleudert unseren Wohlstand, unser Volksvermögen, ALLES, was Deutschland ausmacht, für NICHTS, denn wir Bürger haben von all dem Unfug nur unermesslichen Schaden und keinerlei Nutzen!

Last edited 9 Monate her by LadyGrilka55
Biskaborn
9 Monate her

Wie immer informativ, danke! Interessant wird das Thema Industriestrompreis, Scholz, vs. Habeck/ Grüne wer setzt sich durch. Meine Vermutung, die Grünen. Scholz ist zu schwach, sich hier durchzusetzen. Allerdings sitzt auch er dem ideologischen Trugschluss auf, die Erneuerbaren senken den Strompreis. Interessant wäre es noch gewesen, wieviel Beifall Scholz für seine desaströse Wirtschaftspolitik von den Industrievertretern erhalten hat. Sicher habe sie ihn aber, wie RWE, mit Subventionsforderungen überschüttet.

Root
9 Monate her

Da spricht der aktuelle Kanzler – vor Unternehmern, daß sie keinen günstigen Strom bekommen, weil es „ökonomisch falsch und fiskalisch unsolide“ sei. Er hat natürlich in der Sache recht, denn er handelt nicht im Auftrag des Souveräns. Ich frage für einen Freund: der mutmaßlich größte Steuerverbrecher (35 Milliarden Schaden für die deutschen Bürger CumEx und CumCum) – der BRD – der auch gern „ich bin reich“ ungefragt dem Gegenüber an die Stirn wirft, dieser destruktive Lobbyist, wird von den Unternehmern nicht von der Bühne gejagt ? Unvorstellbar was (auch) die Unternehmer mit sich machen lassen. Im besten Deutschland aller Zeiten…wo… Mehr

Last edited 9 Monate her by Root
h.milde
9 Monate her

Vielen Dank Herr GalLina für das Zurechtrücken des sog. ZdK, das war auch mir nicht so klar. Es wäre jetzt aber schön was von der „Eclesia catholica“ dahingehend zu hören, und wie man mit offensichtlich reGIERungstreuen GRÜNsozialistisch eingefärbt & antichristlichen Gestalten umzugehen gedenkt, oder passt es Bergogliodem CEO Vaticano inc., und gleichzeuitig Fan von WEF & WHO, doch ganz gut in´s Geschäft?

LadyGrilka55
9 Monate her
Antworten an  h.milde

Die Klarstellung war auch für mich erhellend.

Was jedoch die katholische deutsche Kirche und ihren Zustand betrifft, möchte ich hier jedoch daran erinnern, dass Kardinal Marx, damals Vorsitzender der Bischofskonferenz, in Jerusalem „aus Respekt vor dem Islam“ sein Amtskreuz nicht trug (gemeinsam mit dem EKD-Ratsvorsitzenden BedfordStrohm).

Was ist das denn für eine Kirche, die ihr eigenes konstituierendes Symbol verleugnet, um einer Religion „Respekt“ zu erweisen, deren Anhänger immer wieder Christen verfolgen? Das war kein Respekt, das war ein Kotau.

Diese Amtskirchen sind zum Fremdschämen. Gut, dass ich schon vor vielen Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten bin.

Last edited 9 Monate her by LadyGrilka55
Der Michel
9 Monate her

Meines Wissens gab’s aber keine Distanzierung der katholischen Kirche von diesen unsäglichen Entgleisungen dieser ZK-Vorsitzenden. Ich nehme stark an, dass da auch nichts kommt, weil man mit diesen Aussagen nämlich einverstanden ist. Wer sich nicht wehrt stimmt zu, auch hier!

Biskaborn
9 Monate her
Antworten an  Der Michel

Natürlich hat diese Dame nicht ohne Abstimmung mit den Führern der Katholischen Kirche gesprochen!

Root
9 Monate her
Antworten an  Der Michel

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat das ZK nichts mit der KK zu tun. Sie ist nur ein Laienkasperverein. Daher wird sich die KK auch nicht dazu äußern.