„Reichsbürger-Putsch“ – TE-Wecker am 17. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Um eine Verschwörung mit einem echten Prinzen geht es heute im TE-Wecker. Der wollte offenbar Deutschland aus den Angeln hebeln ++ Mit mittelalterlicher Armbrust, ein paar alten Jagdgewehren und verrosteter Munition ++ Der nächste Monsterprozess steht bevor, der in jedem Fall kräftige Schlagzeilen über die nächsten drei Jahre bringen wird ++ Die Staatsanwaltschaft hat jetzt die Anklageschrift vorgelegt ++ Ein Gespräch mit Roland Tichy um die Hintergründe ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Michael M.
2 Monate her

H. Douglas das ist nicht Zitat „… etwas Abseits…“, sondern meines Erachtens völlig bekloppt. Eigentlich liegt es sogar nahe, dass der „etwas abseits“ denkende Prinz Mitglied bei den Grünen ist. Von der Verhaltensoriginalität würde das ganz gut (zusammen)passen 😉.

Last edited 2 Monate her by Michael M.
IrisZ.
2 Monate her

Mich stört, dass der Beitrag alles so lächerlich darstellt und die Protagonisten als dumme Idioten abtut! Die Frage ist doch, warum der „tiefe“ Staat so rigoros und medienwirksam vorgeht? Es scheint hier nämlich ebenso wichtig zu sein, mit allen Mitteln und jeglicher Härte vorzugehen, wie beispielsweise bei Ärzten die Maskenatteste ausstellten. Wäre es so dümmlich und lachhaft, dann würde das Vorgehen ganz sicher ein anderes sein! …fest steht, auch hier werden wir nicht die ganze Wahrheit erfahren, schon gar nicht von den Medien oder den „Geheimdiensten“!

Michael M.
2 Monate her
Antworten an  IrisZ.

Es geht gegen Rääächts und da ist der Staat öffentlichkeitswirksam äußerst rigoros, alle anderen (ganz vorne die grünlinken Ökosozialisten) haben hier ja inzwischen Narrenfreiheit.

IrisZ.
2 Monate her
Antworten an  Michael M.

Ja, ganz genau so ist es auch! Genau darum wird versucht es so hinstellen, dass der Staat rettend eingriff und für diejenigen die das nicht glauben werden die „Täter“ ins Lächerliche gezogen.

P.Schoeffel
2 Monate her

Dann ist jetzt klar wofür die Staatsanwaltschaft 3000 Leute gebraucht hat:
Die mußten die ganzen Tunnel absuchen!

Alf
2 Monate her

Bis vor wenigen Jahren wußte ich gar nicht, daß es Reichsbürger gibt. Daß ein paar Rentnern mit Rollator der Sturz des poltischen Systems in Deutschland zugetraut wird, ist an Schwachsinn nicht zu überbieten. Sie wollten das politische System in Deutschland stürzen, hätten bewusst Tote in Kauf genommen? Unsere gleichgeschalteten Medien entblöden sich nicht, das Volk mit solchen Meldungen zu beglücken. Laut „Spiegel“ soll das Verfahren eines der größten Staatsschutzverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik sein. Die Aktenfülle soll rund 425 000 Seiten betragen. Zu meiner Zeit gab es bei der Staatsanwaltschaft eine besondere Kartei für Hexereianzeigen, Zauberei u.a. Dies war der… Mehr

HansKarl70
2 Monate her
Antworten an  Alf

Da kann man mal sehen welche irrationalen Gedankengänge Sozis und Kommunisten haben.

Nibelung
2 Monate her

Die linken Gesellen und Gesellinnen brauche doch ihr rechtes Feindbild um sich als Verteidiger der Freiheit darzustellen, während sie diese gleichzeitig selbst beseitigen und der gesunde Menschenverstand muß doch an deren Sinnen zweifeln, denn innere Bedrohung sieht anders aus und da sollten sie sich mal die ganzen zugereisten Terroristen im Land genauer ansehen, die hochbewaffnet im Verborgenen mit Unterstützung ihrer heimischen Regierungen ihr böses Spiel treiben und deshalb kann man diese Demagogen nicht für voll nehmen, weil die jedem etwas unterstellen, der nicht in ihre Reihen paßt. Dieses böse Spielchen ist nicht neu, neu ist nur die Tatsache, daß es… Mehr

Ulrich
2 Monate her

Den „tiefen Staat“ als esoterisches Hirngespinst schlichter Gemüter abzutun, ist wohl auch etwas einfach gedacht. Um den zu besichtigen, muss man nur den Kanzler betrachten, den die Hintergründe des Angriffs auf die Energieversorgung Deutschlands in der Ostsee nicht zu interessieren scheinen. Oder wie ist der Ausspruchs Seehofers „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ zu verstehen, wenn nicht als Eingeständnis der eigenen Hilflosigkeit bei politischen Entscheidungen in diesem Land?

anna s.
2 Monate her

Es ist nicht lustig, es ist traurig und beschämend, wie tief Deutschland gesunken ist, dass aus diesem drittklassigen Drehbuch für ein C-Movie mit solchem Aufwand – unverhältnismäßig ist gar kein Ausdruck – doch noch eine „unterhaltsame“ Filmserie zur Volksverdummung gemacht werden soll.

Albert Pflueger
2 Monate her

Ich finde es beängstigend, daß mittels der Untersuchungshaft bei angenommener Fluchtgefahr und 3-jähriger Prozeßdauer hier eine erhebliche Gefängnisstrafe exekutiert wird, ohne daß man dazu ein Urteil benötigt. Ihre Länge kann im Einzelfall die Halbwertszeit der verbliebenen Lebenserwartung überschreiten. Dafür, daß einer, der sich um das Vermögen einer uralten Familie gebracht sieht und vom Rest Millionen in die Wiedererlangung investiert hat, und dem sein Anrecht abgestritten wird, dafür, daß so einer dann zornig und an der Realität irre wird. Solche Leute brauchen vielleicht eine Warnung, aber man muß die Kirche im Dorf lassen und ihre Gefährlichkeit ins Verhältnis setzen zu der… Mehr

M.E.S.
2 Monate her
Antworten an  Albert Pflueger

Da sitzen – ohne Urteil – doch einige ältere Leute praktisch in Isolierhaft, sogenannter Untersuchungshaft. Wird so das Leben dieser Leute vorsätzlich verkürzt? Vor ein paar Jahren hat der Psychiater Prof. Manfred Spitzer sein Buch „Einsamkeit“ veröffentlicht. Einsamkeit ist das Lebensrisiko Nummer eins Wer einsam ist, erkrankt häufiger als andere an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen und Demenz – zu diesem Ergebnis kommen zahlreiche wissenschaftliche Studien. Der Staat, der sich zunehmend besorgt um die Gesundheit seiner Bürger zeigt, ob nun wegen Corona, Klima, Luftverschmutzung, verschließt seine Augen bei der Maßnahme „Untersuchungshaft“ völlig. Dabei ist das Problem der Einsamkeit immerhin so in… Mehr

Peter Pascht
2 Monate her

Der Putsch hat schon stattgefunden im Regierungsbunker und im „EU-Cabinet“ (lt. EU-„Präsidentin“ vd Leyen)
Eine Geldveruntreuung unbegreiflichen Ausmaßes in „Amigo“ Netzwerke.
Gemäß Messungen der NASA sind 4% des CO2 nicht natürlich.
Von den 4% weltweit verursacht Deutschland 2%, China und USA je 13%
Das macht weltweit 0,08% deutsches CO2.
Für dieses immense Klimaverbrechen Deutschlands am „globalen Süden“, haben die Grünen-Ampel-Spinner 150 Millionen deutschen Steuergeldes bezahlt.
„am deutschen Grünen Wesen MUSS die Welt genesen“ ob sie will oder nicht.

HansKarl70
2 Monate her

International anerkannt? Kann wohl nicht sein wenn man k e i n e n Friedensvertrag mit der Regierung von Nordamerika hat und nach wie vor ein besetztes Land ist. Tichy ist da ziemlich blauäugig bei aller Verrücktheit der „Rollator Gang“. Persönlich möchte ich Nachts im Dunkeln lieber der „Rollator.Gang“ begegnen als einem kriminellen Mopp anderer Art der von Mitgliedern unserer Regierung geduldet und unterstützt wird.

Last edited 2 Monate her by HansKarl70