Habecks Energiewende: Industrie leidet unter Stromausfällen – TE-Wecker am 13. Mai 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Habecks Energiewende: Industrie leidet unter Stromausfällen ++ Berlin: vier verletzte Polizisten bei pro-Palästina-Demos ++ OVG Münster: AfD – Urteil erwartet ++ Putin entlässt Verteidigungsminister Schoigu ++ USA: Muslime machen Druck auf Präsident Biden ++ TE-Energiewendewetterbericht ++

TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle:
alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier:
https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kuno.2
5 Tage her

Wir hätten keinen einzigen Stromausfall wenn nicht die drei letzten Atomkraftwerke abgeschaltet worden wären.

SeiDuSelbst
2 Tage her
Antworten an  Kuno.2

NICHTS für Deutschland ist ja gross im kommen.

ALLES für D. wird neuerdings gaaanz unpolitisch mit 13.000 Euro und Vorbestrafung abgewatscht, um die AfD in Thüringen abzuwenden.

Wir leben nichtehr in einer eindeutigen Demokratie.

Kassandra
5 Tage her

Während wir Öl und Gas aus Russland sanktionieren und die Preise für Energie in den Himmel steigen, finden sie dort im Boden beständig neue Vorkommen: Russia has found huge oil and gas reserves in British Antarctic territory, potentially leading to drilling in the protected region. The reserves uncovered contain around 511bn barrels worth of oil, equating to around 10 times the North Sea’s output over the last 50 years. https://twitter.com/Fxhedgers/status/1789835473868779722

Ralph Sauer
5 Tage her

Der Grüne vermeidet ja, die Gesamt-Stromimportkosten seit der AKW Abschaltung zu nennen (kann ich verstehen). Überschlagen, rechne ich seit Mai23 mit ca. 5 Mrd.€. zzgl. der Exportgeschenke/kosten zzgl. die Rechnungen für erzielte „Stromernten“ (Einspeisevergütung). Dieser Umstand würgt wirklich jede ernsthafte Debatte ab.

Mausi
5 Tage her

BR24: „Gendern an Schulen: München rebelliert gegen Söders Vorgaben“ Herr Söder kann sich gegen das RRG München nicht durchsetzen. Wird er umfallen?

Luckey Money
5 Tage her

Freue mich jeden Tag TE Wecker. Eine Anregung:
Gerne würde ich die genannten Zahlen zur Energie zusammengefasst sehen oder lesen. Wie viel Strom verschenkt oder subventioniert werden muss. Und wie viel und zu welchem Preis wir kaufen. Ich denke, das wäre einen Artikel wert.

Dr. Meersteiner
5 Tage her

Die Stromausfälle resultieren aus noch vorhandenen Resten an Atomstrom im Netz, der bekanntlich dieses verstopft.

elly
5 Tage her

Zeit online ist zum Lobbyistenblatt der NGOs geworden. Pro Grüne, anti FDP
Eine Studie der Analyseagentur Agora Verkehrswende kommt zu dem Schluss: Die Verkehrswende kostet umso mehr, je länger die Regierung auf strikte Maßnahmen verzichtet.“
https://www.zeit.de/mobilitaet/2024-05/verkehrswende-agora-studie-klimaschutz
Batterienproduktion in der EU laut Studie emissionsärmer als Importe“
https://www.zeit.de/wirtschaft/2024-05/batterieproduktion-eu-lithium-emissionen
Wir haben einen Sitz im Vorstand von ECOS und sind Mitglied der Green-10-Gruppe europäischer Umwelt-NGOs, von Agora Verkehrswende, Platform for Electromobility, Renewable Grids Initiative und der Electrification Alliance sowie Teil einer Reihe von Facharbeitsgruppen.“ https://www.transportenvironment.org/te-deutschland/ueber-uns

Haba Orwell
5 Tage her

> Industrie leidet unter Stromausfällen

Es wird nicht gelitten, sie produziert nur nicht mehr. Am Wochenende habe ich mehrere Züge erlebt, derer Lokführer spontan beschlossen haben, im Home Office zu bleiben. Die fahren dann nicht mehr, aber es spart Strom und Diesel.

JamesBond
5 Tage her

Und was kommt laut Bild von der FDP? Staatsinsolvenz droht wegen der Rente und Überstunden! Na dann doch eher wegen den Sozialleistungen für die ganze Welt (Bürgergeld für Ukrainer, Familienzusammenführung für alle Illegalen und 33 Mrd. an Steuergeldern im Jahr für allen möglichen Unsinn getarnt als Entwicklungshilfe …) .
Die Rente ist sicher, aber nur wenn die FDP verschwindet ….

Axel Fachtan
5 Tage her

Es ist kein Genozid. Es ist „nur“ Massenmord.
1.200 zu 33.000.
Jedes jüdische Leben ist etwa 28 arabische wert.
Mit steigender Tendenz.
Netanyahu will an der Macht bleiben.
Dafür ist ihm jedes Mittel recht.
Ohne die Ereignisse seit dem 07. Oktober
hätten auch viele Israelis ihn längst loswerden wollen.
Krieg mit innenpolitischer Zielrichtung ist in der
Historie nicht ganz unbekannt.

AndreasH
5 Tage her
Antworten an  Axel Fachtan

Aha, Sie glauben also den Angaben über Opferzahlen derjenigen Hamas, die keine Hemmungen hat, ihre Hauptquartiere unter Krankenhäusern zu bauen. Na herzlichen Glückwunsch.

SeiDuSelbst
2 Tage her
Antworten an  AndreasH

Trotzdem ist es seit Jahren so, dass die Hamas-Bomben Israel nicht wirklich schaden.

Die israelischen Bomben jedoch schon.

Die Verluste in Gaza sind tatsächlich seit Jahren immer weitaus höher.