„Ein grünes Requiem“ – TE-Wecker am 11. Mai 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

„Ein grünes Requiem“ – heißt das neue Buch von Physiker Hans Hofmann-Reinecke. Er lebt in Südafrika und kann in einem Zeitraffer jene seltsamen Irrungen und Wirrungen beobachten und beschreiben, die Deutschland durchmacht. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, jeder sieht es an seinen Stromrechnungen und die Warnungen vor Stromausfällen werden lauter: Die Energiewende ist gescheitert. Weltweit sind neue KKWs im Bau – in Deutschland nicht. Weltweit sind Strompreise niedrig – in Deutschland sind sie mit am höchsten.

Was jetzt? Sicherlich ist nicht die Lösung, die ein Wirtschaftsminister vorgibt, der trotz aller Alarmzeichen laut „Weiter so!“ ruft. Vor allem kann Hofmann-Reinecke beurteilen, wie der Blick von außen auf Deutschland aussieht. Bewundert die Welt tatsächlich Deutschland auf seinem Weg zum „CO2-neutralen“ Land? Vor allem ist die Frage entscheidend: Wie sähe ein Wiederaufbau in Deutschland aus?


TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle – alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier: https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 15 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Waehler 21
13 Tage her

Das Geschäftsmodell der politischen Brunnenvergifter ist Panik, einfache Angstmache reicht nicht mehr. Dann gibt es noch das Versprechen irgendwann zu den Auserwählten zu gehören, wenn dieses Gesellschaftsform zusammenbricht.
Ich habe mich gestern mit jemanden von der Partei „Die Partei“ unterhalten. Als ich ihn fragte was er unter Rechts versteht, gab er mir zur Antwort, dass er mit einer Migrantin verheiratet sei und die AFD sei Rechts! Nach eigenen Angaben ist er Rechtsanwalt. Das war seine vollständige Analyse.

Früher hat man gesagt, dass Intelligenz links sei. Möglicherweise bin ich an diesem Stand auf Ausnahmen gestoßen.

Teiresias
14 Tage her

Was will man von Wählern erwarten, die Politiker wählen, die ihnen erzählen, daß Atomkraftwerke zu gefährlich seien und zerstört werden müssten, aber gleichzeitig den Einsatz deutscher Truppen gegen die grösste Atommacht auf Erden als realistische Option diskutieren?

Glauben macht Menschen realitätsresistent.

Last edited 14 Tage her by Teiresias
h.milde
14 Tage her

Auf WO aktuell: Sekunden-minutenlange Stromausfälle verursachen in D Betrieben bereits jetzt schon zehn-hunderttausende € Schadenskosten PRO Stromasufall!
Die von GRÜNEN gekaperte „Netzagentur“ schweigt -natürlich!- zu den Ursachen.
Das sind wohl schon erste kleine GRÜNE „Appetizer“ für die kommenden Brown & Blackouts.
Vllt. könnte TE mal so eine Art „GRÜNEN Minus-Angebotsatlas“ mit schon betrofennen Betrieben machen?

Donostia
14 Tage her

Leider ist es wie immer in Deutschland. Wieder muss dieses Volk am eigenen Leib erfahren, dass es fatal ist, trotz besseren Wissens, nicht umzukehren. Der wirtschaftliche Niedergang ist Voraussetzung, um eine Wende herbei zu führen. CDU wieder über 30 % der Wahlstimmen, wenn man den Umfragen glauben darf. Das ist die Partei, die den KK-Werken den Turbo zur Abschaltung 2011 gesetzt hat. Das ist die Partei, die 2015 die Tore zur Masseneinwanderung von nicht zu integrierbaren Muslimen vorangetrieben hat und dies immer noch tut. Das ist die Partei, die nach der Wahl ohne mit der Wimper zu zucken eine Koalition mit… Mehr

Freigeist63
14 Tage her

Danke für den Beitrag. Sehr Interessant. Auch die fehlende Kompetenz der Regierungsverantwortlichen und das Fernhalten von lebenserfahrenden Wissenschaftlern. So entsteht die Idee, den erfolgreichen Handwerksmeister in der Politik zu wählen, als echte Chance.

Bundesbuerger
14 Tage her

Toller Beitrag. Viele Aspekte aufgegriffen, beschrieben und eine schlüssige Erklärung angeboten. Das ist guter Journalismus, Unterhaltung zum Nachdenken, jedenfalls ein guter Start in den Tag. Merci.

bkkopp
14 Tage her

Vielen Dank! Leider wird Herr Hofmann-Reinecke weitgehend zu den ohnedies schon Bekehrten predigen. Die grünen Ortsvereine, oder Kirchengemeinden, werden sich das Interview mit Herrn Hofmann-Reinecke nicht nach dem Sonntagsgottesdienst anhören. Mir scheint, dass die Akzeptanz für KKW in der breiten Bevölkerung auf der politisch-sozialpsychologischen Ebene herzustellen wäre. Dies wird nicht damit erreicht, dass man Herrn Habeck als Vollidioten bezeichnet ( auch wenn er ein solcher ist). Die Aggression gegen Personen wird seine Gemeinde und seine Sympathisanten in allen Gesellschaftsbereichen eher noch enger zusammenrücken lassen. Es bräuchte eine Regierungsmehrheit mit dem Willen Kernkraft wieder aufzubauen. Die Vergleiche von tatsächlichen Risiken und… Mehr

Proffi
14 Tage her
Antworten an  bkkopp

Da es keinerlei klimaschädliche Aktionen auf der Welt gibt und das Wort „klimaneutral“ als Paradebeispiel einer unsinnigen Bezeichnung gelten muss, braucht man sich über Atomkraft keine Gedanken zu machen, weil die Kohlevorräte ausreichend sind.

Waehler 21
14 Tage her

Ein Wiederaufbau ist nur dann möglich, wenn die CDU ihren Realitätssinn wiederfindet oder der Wähler den ÖRR abschaltet, der ihn mal mit der Brechstange oder subtil benebelt.
Wohlstand für viele ist kein Ziel der politischen Mitte mehr.

Donostia
14 Tage her
Antworten an  Waehler 21

wieso brauchen Sie die CDU dazu?

Albert Pflueger
14 Tage her
Antworten an  Waehler 21

Wie kann etwas politische Mitte sein, das NICHT den Wohlstand des Volkes zum Ziel hat? Wer die Menschen ausplündern und verarmen will, ist nicht Mitte, sondern Extremist!

GefanzerterAloholiker
14 Tage her

Wichtig sind die Prioritäten. So liefert heute eine besondere Region wieder besondere Bilder. Bestechende Politik durch Kompetenz!
https://www.youtube.com/shorts/LPbR7oK24sw?feature=share

Haba Orwell
14 Tage her

> Vor allem ist die Frage entscheidend: Wie sähe ein Wiederaufbau in Deutschland aus? Zuerst die Lobby-Klimahysterie verklappen und den „Green Deal“ kappen, was etwa in Polen mit sehr lauter Stimme gefordert wird. Der Michel schaut hingegen erst mal in der Glotze nach, ob ihm solche Forderung erlaubt wird. TKP berichtete gestern wieder mal in einem Artikel, dass es in der Römischen Antike ohne eines „menschengemachten Klimawandels“ wärmer war als heute – solche Details reichen leider dem Michel nicht. Dann – wie es gerade Ungarn tut, sich mehr Richtung BRICS orientieren. Für die USA sind wir nur noch eine weitere… Mehr

Kassandra
14 Tage her
Antworten an  Haba Orwell

Bei uns wird so gut wie gar nicht berichtet, wie die Chinesen auch in der EU vorgehen. Hier eine Ausnahme aus 2016:
„Nachdem chinesische Investoren bereits den Elektrizitäts- und Versicherungssektor unter ihre Kontrolle gebracht haben, greift die Volksrepublik jetzt nach den Banken und den Medien des Landes.“ https://www.dw.com/de/chinesen-auf-einkaufstour-in-portugal/a-36555048
Mich wundert, dass das nicht weiter öffentlich gemacht wird? Ist ja immerhin ein europäisches Land, zudem Mitglied der EU, in das nicht unwesentliche Gelder auch aus D zu fließen kommen.
Zudem investieren sie dort in Krankenhäuser und Altersheime: https://www.hospitaldaluz.pt/lisboa/en/about-us/luz-saude-vision-mission-and-values#our-units

Haba Orwell
14 Tage her
Antworten an  Kassandra

> greift die Volksrepublik jetzt nach den Banken und den Medien des Landes

Die Hauptsorge der westlichen Woken Banken derzeit – den „Rächten“ wie AfD Konten kündigen. Und das Klima, natürlich – in chinesischer Hand kann es sich nur bessern.