Die wahren EU-Wahlverlierer – Grüne „Wir wollen mitregieren“ – TE-Wecker am 11. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Die wahren Verlierer der EU-Wahl ++ von der Leyen will erst Gespräche mit den Liberalen und Sozialdemokraten ++ Grünen-Spitzenkandidatin Terry Reintke: „Wir wollen mitregieren“ ++ Delegation der AfD im EU-Parlament soll vom Thüringer AfD-Vize René Aust angeführt werden ++ größtes Bauprojekt Stuttgart 21 verspätet sich wieder ++ Messerattacke in Zug in Saarbrücken ++ Berlin: Scholz und Selensky eröffnen Internationale Ukraine-Wiederaufbaukonferenz ++ Apple: künstliche Intelligenz für iPhones ++ TE-Energiewendewetterbericht ++

TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle:
alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier:
https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 10 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
A.Kroemer
2 Tage her

Die wahren Verlierer der EU Wahl sind die Wähler in allen Ländern der EU, nicht einzelne Parteien!
Wozu haben wir überhaupt noch Regierungen, die von einer Zentralregierung beeinflusst werden, die ihrerseits selbst auch gelenkt wird – und zwar insbesondere von der Wirtschaft, genauer den Großkonzernen und ihren Lobbyisten aus der Politik.

Gabriele Kremmel
2 Tage her

Grüne wollen mitregieren, obwohl ihnen die Wähler das Vertrauen entzogen haben. Noch mehr als mit Atomkraft und fossilen Brennstoffen scheinen sie mit der realen Demokratie zu fremdeln.

elly
2 Tage her

Grüne:“Wir wollen mitregieren“.
Ach würden sie in Deutschland nur mitregieren. Hier in D regieren sie und die FDP lässt es zu.

A rose is a rose...
1 Tag her
Antworten an  elly

Man sollte nie die Prunkhochzeit des Herrn Lindner auf Sylt vergessen, bei der man es fernab vom Pöbel, dem gerade sogar das Duschen aus Kostengründen madig gemacht wurde, mal so richtig krachen ließ. Die immensen Kosten, um die hohen Herrschaften nebst Gästen vor Übergriffen zu schützen, übernahm selbstverständlich der Steuerzahler. Selbst kirchliche Trauung musste sein, obwohl keiner der Brautleute mehr Mitglied ist.
D a s ist das wahre Gesicht unseres Finanzministers. Wen wundert da noch, dass die FDP im goldenen Boot sitzen bleibt.

Waehler 21
2 Tage her

Gemein, gemein, richtig gemein!

Wie gehen Deutschlands Wähler mit ihren Politikern um? Wenn das kein Zeichen ist unsere Wahlen zu modernisieren und zu erneuern! Die Werte und das „WIR“ muss neu gedacht werden.
Es bietet sich hier das neue Prinzip der Bundesjugendspiele an! Dabeisein ist wichtiger als gewinnen und am Ende bekommt jeder einen fetten Posten. Keine Tränen oder gar Selbstreflektion.

Haba Orwell
2 Tage her

> Berlin: Scholz und Selensky eröffnen Internationale Ukraine-Wiederaufbaukonferenz

Finanzierung – der Michel-Steuerzahler selbstredend? Laut Medien greift das gewisse Land erst mal Turkish Stream an, damit auch die Türkei und Balkan ohne Erdgas auskommen müssen. Kohle von dort wird aber verlangt.

Kassandra
2 Tage her
Antworten an  Haba Orwell

Was bitte soll dort wo wieder aufgebaut werden? Das durch Korruption in Sanierungsstau steckende Gesamtland, einstmals doppelt so groß wie das Unsrige, das durch dumme Politik seit Jahrzehnten inzwischen östliche Ländereien an Russland verlor?
Dort im Donbass sanieren bereits die Russen – was hier in der Presse natürlich gar keine Erwähnung findet.
Reine Klientelpolitik für deutsche Unternehmen, die dann dort in der Ukraine das Geld des deutschen Steuerzahlers verbraten bzw. in schwarzen Löchern verschwinden lassen werden.
Auf Grundlage von was sollen wir das eigentlich bezahlen?

Last edited 2 Tage her by Kassandra
Endlich Frei
2 Tage her

Politik der „verbrannten Erde“ – genau darum geht es Habeck. Er will der deutschen Wirtschaft und dem Volk seine fossile Basis und Energieversorgung nehmen.

Den Job hätte man auch Putin erledigen lassen können.

Kassandra
2 Tage her
Antworten an  Endlich Frei

Dabei will der Russe weiter durch die intakt gebliebene Pipeline durch die Ostsee liefern! Was aber hier politisch-medial total auch unter den Tisch fallen gelassen wird.

Georg J
2 Tage her

„Grüne „Wir wollen mitregieren“.
Parteien folgen wie selbstverständlich nicht mehr dem „Auftrag“ der Wähler, sondern werfen diesen vor, „falsch“ gewählt zu haben.
Die Mehrheit der Wähler will ganz offensichtlich eine Mitte-Rechts-Regierung (CDU/CSU-AfD), bekommt diese aber von den Parteifunktionären nicht. Was waren das noch für glorreiche Zustände als es nach Wahlen hieß: „der Wähler hat entschieden.“ Jetzt entscheiden die Parteifunktionäre, egal wie der Wähler wählt. Ist das der Unterschied zwischen „der Demokratie“ und „unserer Demokratie“?

Last edited 2 Tage her by Georg J