CDU: „Islam gehört zu Deutschland“ soll nicht mehr gelten – TE-Wecker am 11. Dezember 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

CDU will neues Grundsatzprogramm ohne „Islam gehört zu Deutschland“ ++ Karlsruhe: Initiative übergibt Generalbundesanwalt 599 Strafanzeigen wegen Einführung „einrichtungsbezogener Impfpflicht“ ++ 1 Jahr „Reichsbürgerputsch“ und immer noch keine Anklage ++ Dubai: Klimasause geht zu Ende – Kipppunkt der globalen Klimapolitik? ++ Südtirol: schwere Ausschreitungen bei Krampus-Lauf ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 22 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

22 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Siggi
2 Monate her

Als die AfD das sagte, wurde die schwer angegangen. Auch von der CDU. Jetzt hört man nichts. Man kann nur hoffen, dass der Bürger sich nicht noch einmal so vorführen lässt.

Mausi
2 Monate her

„Deutschland darf dem Energiekonzern RWE 2,6 Milliarden Euro staatliche Hilfe für den Kohleausstieg zahlen. „Mit der Beihilfe wird RWE für die vorzeitige Stilllegung seiner Braunkohlekraftwerke im rheinischen Revier entschädigt“, teilt die EU-Kommission in Brüssel mit.“
Die Formulierung ist der blanke Hohn. Durch die Stillegung hat D RWE in der Verfügungsmacht über das rheinische Revier „beschränkt“. Und die Stillegung betrifft eine genehmigte Nutzung. „Darf zahlen“ und auch „Beihilfe“ ist ein Lacher. Es ist Ausgleich für einen vorsätzlich herbeigeführten Schaden. Und zahlen darf der Bürger mit seiner Arbeit. Unsere Regierungen versklaven uns mit ihren Entscheidungen und das, ohne dass wir es merken.

HansKarl70
2 Monate her

Man braucht sich ja nur anzusehen was in den Islam regierten Ländern so los ist. Wer das will darf gerne in seine Heimat zurück kehren oder dort hin auswandern.

HansKarl70
2 Monate her

Wer der cdu/csu noch glaubt irgend etwas für Deutschland und Deutsche zu tun, der wählt auch die „grünen“. Ich sage nur Corona.

fatherted
2 Monate her

es ist doch viel einfacher das C gegen ein I zu tauschen als sich von Merkelianischer Grundidee zu entfernen….insofern….wird in 20-30 Jahren der Islam „voll-integriert“ sein….ins Deutsche Parteien-System….Neugründungen muss es nicht geben….man muss nur einen Buchstaben austauschen.

flo
2 Monate her

„Islam gehört zu Deutschland“ soll nicht mehr gelten. Gut so. Der Islam ist in Deutschland präsent, wie Pizzerias und irische Volksmusik und afrikanische Flüchtlinge. Muslime, die ihre Religion nicht übers Gesetz stellen und nicht judenfeindlich eingestellt sind, sind Teil von Deutschland, klar. „Gehören“ legt aber eine innige historisch gewachsene Beziehung nahe. Herr Steinmeier (SPD) sagte sogar: „Der Islam, die muslimische Religion, das muslimische Leben, die muslimische Kultur haben Wurzeln geschlagen in unserem Land“.

Fieselsteinchen
2 Monate her
Antworten an  flo

Pflanzen, die ihre Wurzeln in Gemäuer schlagen, zerstören dieses sukzessive!

Hanno Spiegel
2 Monate her

Für den sogenannten „Reichsbürgerputsch“ wurden die Akten bereits neben den NSU-Akten unter Verschluss gesichert und nun kommt keiner mehr dran.

twsan
2 Monate her

„Grundsatzprogramm ohne „Islam gehört zu Deutschland““.
Wir kennen das schon von der CDU:
Rechts blinken und links abbiegen.

Wer einmal lügt…

Siggi
2 Monate her
Antworten an  twsan

Wer immer lügt….

Gabriele Kremmel
2 Monate her

Jetzt wo er in relevanter Stärke da ist und seine radikalen Kräfte (die man seit vielen Jahren unkontrolliert einwandern lässt und sie alimentiert) meinen, langsam Oberhand gewinnen zu können, ist die Feststellung, der Islam gehöre doch nicht zu Deutschland eher ein Witz, vielmehr der Beweis für die völlige Inkompetenz einer politischen Kaste, die intuitiv und opportunistisch redet und blendet anstatt sich tatsachenbezogen und verantwortungsvoll zu äußern und zu handeln.

StefanB
2 Monate her

Erst, wenn die CDU in ihr Parteiprogramm „Islam gehört nicht zu Deutschland“ schreibt, nehme ich die auch nur ansatzweise ernst.

Siggi
2 Monate her
Antworten an  StefanB

Die CDU will mit der SPD eine erneute GroKo. Die SPD wird das kaum mittragen, wäre sie dann doch 110 % unglaubwürdig. Mithin sind das nur Lippenbekenntnisse um an die Macht zu kommen. Wer das möchte, wählt die AfD.