Terror in Mannheim – TE-Wecker am 1. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Grauenhafte Bilder gestern aus Mannheim. Ein Attentäter, vermutlich aus Afghanistan, sticht mit einem Messer den Islamkritiker Michael Stürzenberger, der gerade eine Kundgebung „Politischen Islam stoppen“ vorbereitet. Verletzt werden ein halbes Dutzend Bürger, darunter auch ein Polizist lebensgefährlich. Ein Gespräch mit TE-Autor Matthias Nikolaidis.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 25 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

25 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Georgina
16 Tage her

Es ist alles beabsichtigt, man geht den Weg kriminell weiter, mit Unterstützung einer menschenverachtenden EU und aus Überzeugung.

Die Lüge wird zur „Wahrheit“.

„pi-news“ ist seit heute, bzw., schon am gestrigen Abend, nicht mehr erreichbar, vom Netz genommen.

Bärbel Bohley hat uns vorgewarnt.

Bambu
16 Tage her

Bereits im Jahr 2015 gab es ein sehr interessantes Interview mit dem Cousin von Gaddafi, welcher davor warnte, dass mit den Flüchtlingsströmen auch eine Besorgnis erregende Menge an Islamisten einwandert. https://www.aargauerzeitung.ch/international/gaddafi-cousin-europa-wird-bald-ein-9-11-erleben-ld.1677799 Ich kann mich noch erinnern, dass es bereits damals Beschwerden aus den Flüchtlingsunterkünften gab, dass nun die Menschen vor denen sie geflohen seien, neben ihnen liegen würden und genauso wie in ihren Herkunftsländern fanatisch beten würden. Informationen, welche unserem Verfassungsschutz nicht entgangen sein dürften und zumindest Maaßen hatte dieses Risiko noch erkannt. Leider habe ich hierzu nicht mehr die konkrete Quelle, aber es gab eine weitere Information, welche hätte… Mehr

bkkopp
16 Tage her

Nach Pressemeldungen beobachtet der bayerische Verfassungsschutz die Organisation Pax Europa. Es wurde nicht erwähnt, dass eine radikal-islamistische Organisation, die hinter dem Täter steht, beobachtet oder überhaupt identifiziert wäre. Zum Täter fällt auch auf, dass er tagsüber Zeit hat solche Taten zu begehen, weil er offenbar nicht für seinen Lebensunterhalt tagsüber arbeiten muß.

Peter Pascht
16 Tage her

Terror in Mannheim ? Terror überall !!
Messerattacke auf Polizei in Mannheim.
Messerattacke auf Polizei in Köln.
Neueste Eilmeldung:
„Köln: Polizei schießt auf mit Messer bewaffnete Frau“

Chris Groll
16 Tage her

Alles gut und richtig, was gesagt und geschrieben wird.
ABER: WAS WIRD SICH ÄNDERN? – NICHTS
Wenn ich mit mir bekannten Personen spreche, sehen sie das alles ganz anders. Sie erkennen nicht einmal ansatzweise die Gefahr durch den Islam.
Da nützt weder warnen noch mahnen.
DIE BÜRGER WOLLEN ES SO!!!!!!!

Manfred_Hbg
16 Tage her

Nicht nur in Mannheim hat gestern die Polizei ihre Schußwaffe eingesetzt. So wurde gestern AUCH in Köln eine junge „Bereicherungs-Frau“ von der Polizei niedergeschossen nachdem sie mit einen Messer in der Hand erst Passanten und dann einen Polizisten angegangen sein soll. Deutschland wird eben immer mehr „bereichert“ und bunter. Übriges: bei den Messermann von Mannheim soll es sich um einen Afghanen handeln der schon 2013 nach Deutschland gekommen sein soll. Da kommt bei mir dann auch gleich doppelt und dreifach Freude auf wenn ich hier z.Bsp. an die Baerbock-Afghanen denke die sie zu 1000den(inkl bis zu 4 Fam-Angehörige) und laut… Mehr

h.milde
16 Tage her

Den verletzten Opfern sei zuallererst schnelle & vollständige Genesung gewünscht. So, und nun zu den Verantwortlichen: 1.) GRÜN-SCHWARZE LANDES & Stadt-Polizeiführung und LANDES-Innenministerium: Wurden die Polizisten für solche „Lagen“ gut genug trainiert, und/oder wurden nur Quoten & PARTEI-staatspolitischsche Vorgaben erfüllt? Wenn ja, welche sind das? 2.) ROTE BUNDES-Innenministerin Fäser & Haldenwang, Chef der „Schlapps… Pardon; „hüte“: Ist es zutreffend, daß der „Kampf gegen Rechts“, zB. 24/365-Überwachung von Maaßen uvva., Kräfte gegen solche, wahrscheinlich, islamobarbarischen Mördern zugute kommt, weil die sich so ungehindert ausbreiten können? Wie gedenken sie nun die Sicherheit va.bei der kommenden €M sicherzustellen? 3.) ROTER BUNDESpräsident Steinmeier: Kann… Mehr

Kassandra
16 Tage her

Die Pressemeldung der Polizei Mannheim gestern um 17:30 lautet so und ist auch heute früh nicht berichtigt zu finden: „Auf dem Mannheimer Marktplatz griff heute gegen 11:35 Uhr ein Mann mehrere Teilnehmer der Kundgebung der Bürgerbewegung PAX Europa e. V. an und stach mit einem Messer auf diese ein. Hierbei wurden fünf Angehörige der Bürgerbewegung verletzt. Ein Polizeibeamter, der in das Geschehen eingriff und einen der Verletzten aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich brachte, wurde von dem Tatverdächtigen angegriffen und mehrmals von hinten in den Bereich des Kopfes gestochen. Ein weiterer Polizeibeamter stoppte die Fortsetzung der Tathandlung durch einen Schuss auf den… Mehr

Johann Thiel
16 Tage her
Antworten an  Kassandra

Habe das Video auch gesehen, sehr interessant. Jedoch, „Die Polizisten können nichts dafür“, wenn ich das schon höre. Ein gehirngewaschener Haufen, der darauf konditioniert ist sich gegen einheimische Deutsche zu richten. Das hat sich ja in dieser Situation auch wieder gezeigt. Anstatt den Täter dingfest zu machen, hat der Beamte ihm geholfen freizukommen und ist dann selbst sein Opfer geworden. Dabei war der Täter doch eindeutig an der Kleidung von Standpersonal zu unterscheiden. Nee, die Polizisten standen da mindestens zu acht herum, die Hälfte davon noch Mädels, die mit solchen Situationen regelmäßig total überfordert sind, viel zu weit weg, und… Mehr

Rosa Zimmer
16 Tage her
Antworten an  Kassandra

Der ins Geschehen angreifende Polizeibeamte hat keineswegs einen Verletzten aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich gebracht. Er kommt ganz von hinten regelrecht angestürmt, und wirft sich auf den Mitarbeiter von Stürzenberger, der den Messerstecher außer Gefecht setzen will und auf ihn eindrischt. Dadurch wird der Messermann befreit und sticht dann zum Dank dafür auf den Polizisten ein. Das Video von dieser Perspektive kann man auf dem Telegramkanal von Tim K. sehen. Was mich regelrecht anekelt ist dieser aufgescheuchte Hühnerhaufen von hilflos schreienden und unmotiviert herumlaufenden Pferdeschwanz-Polizistenden. Außerdem kümmert man sich intensiv um den leider nur angeschossenen Korangläubigen, Michael Stürzenberger muß mit zwei… Mehr

Kassandra
16 Tage her
Antworten an  Kassandra

Wie es aussieht, hat nicht nur die Polizei versagt – sondern auch der gerufene Rettungsdienst nicht nach bestehenden Vorgaben gehandelt: https://www.danisch.de/blog/2024/06/01/die-unfaehigkeit-des-rettungsdienstes-in-mannheim/#more-63762
Was ich auch nicht verstehe, dass Kolleg*innen den mindestens 2-fach am Hals angestochenen Polizisten zum Aufstehen animieren und ihn dann auch noch an einen andern Platz führen – statt ihn da zu stabilisieren, wo er sich befindet.
Die Bild weiß über den Täter nicht mehr als: „Sulaiman A. soll 25 Jahre alt und bereits 2013 eingereist sein, über gültige Aufenthaltstitel verfügen und in Heppenheim wohnen. Mehr ist nicht bekannt? https://www.bild.de/regional/hessen/messer-attacke-in-mannheim-lka-durchsucht-wohnung-des-attentaeters-665ab91bc34cbc2d431bee6e

Willm
16 Tage her

Hat mich sehr irritiert wie lange die Polizisten gezögert haben, endlich von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Ausserdem der Versuch den Helfer dingfest zu machen!?!?
Prioritätsverlust?
Stuerenberger ins rechtsextreme Millieu zu verorten (Rainer Wendt) u. a. Allerdings nicht.
Die Statements von Scholz, Faeser, Steinmeier sind dem Umstand geschuldet das das Video sofort unzensiert ins Netz ging.
Alles in allem liebe TE :
Der Terror ist nicht zu uns gekommen er ist schon längst da und findet sogar willfaehrige Helfer.

Haba Orwell
16 Tage her
Antworten an  Willm

Irgendwann muss man aber im Westen nachdenken, ob man nicht selber eine Mitschuld hat, von so vielen Muslimen verhasst zu werden. Zum Beispiel die Nummer, die der Westen während der WM in Katar abgezogen hat – „plötzlich“ entdeckt man, dass es dort traditionelle Gesellschaften gibt und tut so, als ob es erst ab 70 Geschlechtern fortschrittlich wäre. Die Gastgeber werden damit als „archaisch“ diffamiert, was man übrigens genauso in vielen Postings hier liest. Erwartet jemand echt, dass der Westen sich dadurch beliebt macht?

Chris Groll
16 Tage her
Antworten an  Haba Orwell

Es hört sich bei Ihnen so an, als hätten diese Verbrecher ein Recht darauf, die Bürger des Westens zu attakieren, weil man nicht die Werte dieser archaischen Länder teilt.
Diese archaischen Länder und ihre barbarischen Menschen sind bei mir auch nicht beliebt, trotzdem bringe ich die Menschen von dort nicht um.

Winnetouch
16 Tage her
Antworten an  Haba Orwell

@Haba Orwell: Der Islam ist kein Opfer. Er würde den Westen auch ohne begangene Verfehlungen hassen und bekämpfen wollen. Wenn sie seine Geschichte und die Rolle Mohammeds kennen würden, wüssten Sie das auch besser einzuordnen. Es ist eine Eroberungsideologie.

Last edited 16 Tage her by Winnetouch
Haba Orwell
16 Tage her

Auch wenn Selbstreflexion nicht westliche Sache ist – man kann nicht seit Jahren in einen Weltkrieg gegen alle übrige Zivilisationen hetzen und erwarten, dass dieser Weltkrieg weit weg bleibt. Irgendwann musste er kommen.

Kassandra
16 Tage her
Antworten an  Haba Orwell

Ja. Ab 2015 wurde er explizit durch Merkel „eingelassen“.
2015 war das bereits alles abzusehen. Nicht nur an der ungarischen Grenze bei Röszke: https://www.youtube.com/watch?v=QLKLPFTP-D0&ab_channel=euronews%28deutsch%29
Unglaublich, wie oft die Sprecherin im Hintergrund das Wort „Flüchtling“ nutzt, wo doch im Bild ein tätlicher Angriff von Wilden auf die ungarische Grenze und deren Schützer gezeigt wird.
Das habt ihr geglaubt? Ich bin damals an meinen Mitmenschen verzweifelt!