Weltweit Proteste und Unruhen – TE Wecker am 01. August 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Weltweit Proteste und Unruhen ++ „Was ist vorn? Was ist hinten?“ – Energienotstand sorgt bei Ampel für „Dissonanzen“ ++ INSA: 54 Prozent der grünen Wähler wollen Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke – 70 Prozent in der Gesamtbevölkerung dafür ++ FDP: Energiesparbonus für Hartz-IV-Empfänger ++ Lufthansa-Piloten wollen Streik ++ Englisches Frauenfußballteam schlägt deutsches und ist Europameister ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
bfwied
6 Tage her

Der Wahnsinn zusammengefasst! Atomkraft ist seit 50 Jahren des Teufels für die Grünen, CO2 ist des Teufels, mit Framing-Wissenschaft(!), Energieverbrauch ist ungerecht, also zurück in die Höhlen, zumindest zu den Windmühlen der Vergangenheit, NOx war des Teufels, jetzt hört man nichts mehr, weil Dieselverbote gar nichts brachten und weil viele gemerkt haben, dass in den Fabriken 950 ppm erlaubt sind, Kerzen auf ein paar hundert hochtreiben können und Asthmatiker ab 2000 ppm teils etwas merken können (nicht müssen), der Rest erst ab ca. 5000-6000 ppm, jetzt kommt der bitter nötige Nitratdünger dran, obwohl es keine Probleme gab, auch nicht für… Mehr

Georg J
7 Tage her

Zu Recht ist der Begriff des „NationalSOZIALISMUS“ in Verruf geraten. Bei der Kritik wird der Schwerpunkt immer auf den Teilbegriff „National…“ gelegt, ganz so als seien die Nazis keine „…Sozialisten“ gewesen. Das waren sie aber. Sie haben das „Kollektiv“ über das Individuum gestellt. In unserem Grundgesetz haben wir deswegen die Würde des EINZELNEN Menschen unter den Schutz des Staates gestellt. Nun erleben wir weltweit eine Bewegung des „GlobalSOZIALISMUS“ von oben, der nun weltweit das Kollektiv über die (Grund)Rechte des Individuums stellen möchte. Daher die Proteste in den Demokratien des Westens, denn die Bürger wissen: es geht wieder einmal um „Freiheit… Mehr

Last edited 7 Tage her by Georg J
Hannibal Murkle
7 Tage her

„INSA: 54 Prozent der grünen Wähler wollen Laufzeitverlängerung für es Kernkraftwerke – 70 Prozent in der Gesamtbevölkerung dafür“

Die werden dennoch alles so drehen, möglichst nicht zu verlängern – und wenn, dann möglichst minimal. Vom Rest des Klimagedöns ist nicht die Rede – wird etwa die Nitrathysterie begraben? Machen andere EU-Länder Druck auf die Niederlande, nicht zu spinnen – wie welche Druck auf Schland beim Gas und den AKWs machen?
Wird das Behalten der Kohlekraftwerke länger dauern? Winde werden ja nicht zuverlässiger.

Last edited 7 Tage her by Hannibal Murkle
Soeren Haeberle
7 Tage her
Antworten an  Hannibal Murkle

Sprache schafft Wirklichkeit

Zitat „Habecks Sicht ist, dass die Sprache der Politik die Realität der Bürger schafft, also „top-down“, was genau das Gegenteil des ursprünglichen demokratischen Ansatzes darstellt“.

Schafft Sprache Wirklichkeit und wird es die von Robert Habeck sein? – LINK

Also „Wir“ wiederholen nochmals alle zusammen:
„Wir“ sind ein reiches Land, „uns“ geht’s gut, es gibt nur ein Wärmeproblem, das „wir“ mit einem zusätzlichen Pullover lösen, „wir“ duschen weniger und essen dafür ALLE mehr Knoblauch und dann ist dieses Problem ebenfalls aus der Welt.
Und nochmals alle zusammen: „Wir“ sind …

Richard28
7 Tage her

Das Wort „Hitzewelle“ nutzen Sie, obwohl klar ist, dass es ein persönlicher Eindruck ist und mit Physik wenig zu tun hat.
Ausserdem nutzen seit Jahren die Anhänger des angeblich von Menschen gemachten Klimawandels dieses Wort und andere, um das Denken mittels einzelner Wörter oder auch Worte zu beeinflussen.
Schlüsselwörter wie diese angebliche aber nur empfundene „Hitzewelle“ beeinflussen uns sowieso im Alltag, nur werden diese meist von den MSM als Framing verwendet,

Hannibal Murkle
7 Tage her

Weltweit nicht, in Schland herrscht praktisch Ruhe – obwohl die Teurungen weitgehend politisch bedingt sind. Greenflation, EZB und jetzt der Wirtschaftskrieg, den 80% der WELT-Leser ablehnen. Auf keinem dieser Felder wollen die Woken nachgeben – eher noch beschleunigen.

Mike
7 Tage her

Boah, 3:30 ist der TE Wecker schon online. Allerhöchsten Respekt!

Holger Douglas
7 Tage her
Antworten an  Mike

Danke schön! Es ist auch ein Wecker für Bäcker – wie neulich ein Bäcker anmerkte.