Der TE-Wecker am 24. August 2021

Von Montag bis Freitag finden Sie morgens ab sofort den "TE-Wecker" – die kompakte Aussicht auf den Tag in Deutschland und der Welt.

 

Die Themen im TE-Wecker am 24. August: Der Inzidenzwert fällt, die Null-Covid-Strategie in Neuseeland ist gescheitert, die Evakuierungsmission der USA aus Afghanistan läuft auf vollen Touren. Hansi Flicks neue Pläne.

Air Türkis von TE berichtet ausführlich über seine Gespräche mit einem afghanischen Journalisten, der sich in Kabul verstecken muss.

Wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

Und: Empfehlen Sie uns gerne weiter!

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 10 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Carlotta
27 Tage her

Für die Überzeugung, eine gute Sache auf eine breite Basis zu stellen, Engagement und Kreativität einzusetzen, dazu gehört Mut und Investitionsbereitschaft (Zeit wie Geld). Das unterstütze ich sehr gern. Vielen Dank für die inzwischen sehr vielseitigen und stets guten Beiträge sowie Kommentare. Auch dass die Leser so aktiv mitwirken dürfen ist ein besonderes Highlight.

martin ruehle
27 Tage her

Hervorragendes Format, ein neuer Start in den Tag mit Sprechern und nicht sprechenden Programmen!
Weiter so, vielleicht auch mit von Sprechern gelesenen TE-Artikeln ?!
Danke! Eine Spende ist unterwegs …

Frank Hofmann
28 Tage her

Bin total begeistert, wird ab sofort mein Begleiter. Herzlichen Dank- meiner Unterstützung sind Sie sicher!

Sidon
28 Tage her

Lieber Air Türkis, bei allem Mitleid mit den Afghanen, Sie dürfen nicht vergessen, daß sich Afghanistan im Krieg befand/befindet und alle, die mit den Besatzern zusammenarbeiteten, Kollaborateure sind. Und diese sind überall verhaßt. Und es war/ist ihnen auch klar gewesen, was passiert, wenn die Taliban, die nie weg waren, wieder ans Regime kommen.

pcn
28 Tage her

Stimme Ihnen zu, Air Türkis! Afghanistan war mit dem Einsatz der alliierten Kräfte völlig überfordert, solch ein Land mit mittelalterlichen Kultur- und Religionsvorstellungen „verwestlichen“ zu wollen. Opfer dieser absurden geostrategischen Illusion sind nun diejenigen, die tatsächlich an einen Umbau in eine westliche Zivilisation geglaubt und danach ihre Tätigkeiten als Journalisten ausgerichtet haben. Der katastrophale außenpolitische Dilettantismus Deutschlands wird hier bei der Rettung dieser Leute deutlicher denn je. Dass hier nun Leute ausgeflogen werden, die man mühselig nach Jahren ihrer Straftaten wieder hier als „Flüchtlinge“ begrüßt werden und von uns weiter durchgefüttert werden, ist nicht nur ein Skandal erster Güte, sondern… Mehr

karacho
28 Tage her

100 Mio Euro für die Taliban. Wieviel haben die Flutopfer gleich noch bekommen?

ursulab
28 Tage her

Liebes Team von Tichy, ich würde den TE-Wecker lieber lesen als anhören, es wäre schön, wenn es den auch in schriftlicher Form gäbe.

Hoffnungslos
28 Tage her

Super, kurze und knappe Informationen zu allen wichtigen Themen am Morgen. Der News Ticker bei Tichy.

Holzdrache
28 Tage her

Sorry Air Türkis, ich bin eindeutig gegen jede weitere Aufnahme von afghanischen Flüchtlingen. Ganz egal ob Journalisten, Gender Studierende Damen, pseudo Hilfskräfte irgendwelcher NGOs o.ä.. Ich finde Deutschland kann die lebenslängliche Sofortrente für alle Bedürftigen der Welt nicht länger finanzieren. Außerdem sehe ich auch eine unüberbrückbare kulturelle Inkompatibilität zwischen einer (konservativen) muslimischen Weltanschauung und unsrem mitteleuropäischen Way of live. Je mehr Muslime wir importieren umso schneller wird unser GG durch die Scharia ersetzt.

Kassandra
28 Tage her
Antworten an  Holzdrache

81 Milliarden Euro Defizit in der Kasse des Finanzministers Scholz alleine für das erste Halbjahr – nur wegen Corona und zu all den anderen Milliarden, die vorher entstanden und gerade am Entstehen sind. Wer weiß um das Gesamtdefizit – unter Berücksichtigung aller Nebenhaushalte dieses Kabinetts? Dazu kommen all die Defizite auf Landes- Kreis- wie Kommunalebenen – es gibt wohl keine Stadt, deren Haushalt noch ein Plus verzeichnen kann – insbesondere, wenn man die Höchstbewertung von Immobilien abrechnet. Wer denkt, dass wir uns zusätzliche Kostgänger all inclusive leisten könnten, denkt fehl! Zumal bei der Merkelschen Zerstörung der Wirtschaft die Folgegenerationen unziemlich… Mehr

Last edited 28 Tage her by Kassandra